Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 7.10.2022 14:17 Uhr

Gesundheit/Rüscher

LR Rüscher: „Fruchtbarer Boden für Gesundheitskompetenz in Vorarlberg“

7. ÖPGK-Konferenz in Hard – Gesundheitskompetenz-Preis erstmalig verliehen

Hard (VLK) – Gestern (6. Oktober) fand im Spannrahmen die 7. Konferenz der Österreichischen Plattform Gesundheitskompetenz (ÖPGK) statt. Im Mittelpunkt der Vorträge und Diskussionen stand die Orientierung in unserem Gesundheitssystem, erstmals wurden herausragende Projekte ausgezeichnet. Gesundheitslandesrätin Martina Rüscher betonte, dass es aktuell wichtiger denn je sei, die Gesundheitskompetenz der Bevölkerung zu stärken und verwies auf die Vorarlberger Xsund-App.

   Das heimische Gesundheitssystem hat ein breit gefächertes Leistungsangebot und ermöglicht eine hochqualitative Versorgung. Sich darin zurecht und sowohl die richtigen Services als auch Ansprechpartner zu finden, kann für Patientinnen und Patienten herausfordernd sein. Um dadurch entstehende Verzögerung von Diagnose bzw. Behandlung, also vermeidbarem Leid und unnötigen Kosten, vorzubeugen, gilt es die Gesundheitskompetenz der Bevölkerung zu stärken. Vorarlberg biete diesbezüglich einen fruchtbaren Boden, wie Gesundheitslandesrätin Rüscher betonte: „Zur Gesundheitskompetenz zählt auch die Navigation und Orientierung im Gesundheitssystem – dazu haben wir in Vorarlberg mit der Xsund-App einen wichtigen Schritt gesetzt.“

   Im Rahmen der ÖPGK-Konferenz befassten sich u.a. MedizinerInnen aus Praxis und Forschung, Pflegefachpersonal und ApothekerInnen mit Fragen der Gesundheitskompetenz: „Was sind die größten Hürden und Lücken, die den Pfad zur Gesundheit erschweren? Was braucht es, um den Weg zu mehr Selbstfürsorge und Selbstbestimmung in Gesundheitsfragen zu ebnen, im Bedarfsfall erforderliche Gesundheitsinformationen zu finden und in Anspruch zu nehmen?“ Die Antworten der Konferenzteilnehmenden darauf gaben Impulse für künftige Weiterentwicklungen und Lösungen. Landesrätin Rüscher erklärte: „Gerade in den letzten Jahren im Rahmen der Pandemie haben wir gesehen, wie wichtig Investitionen in Gesundheitsvorsorge und Gesundheitsförderung sind. In Vorarlberg soll sich der Öffentliche Gesundheitsdienst künftig verstärkt diesen Themen widmen.“

   Am Vorabend der Tagung wurde erstmals der Österreichische Gesundheitskompetenz-Preis in drei Kategorien verliehen. Er geht an Projekte, die einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung der Gesundheitskompetenz in der österreichischen Bevölkerung leisten.

PreisträgerInnen 2022
Praxis (ex aequo Gewinner): Institut für Frauen und Männergesundheit, FEM Süd: DURCHBLICKer*in – Gesundheitskompetenz für Frauen und Männer in der Erwachsenenbildung; Universität Graz, Institut für Bildungsforschung und PädagogInnenbildung & Forschungszentrum für Inklusive Bildung: Health-Literacy und Diversity für SchülerInnen der Sekundarstufe I – HeLi-D
Forschung: Institut für Gesundheitsförderung und Prävention: QUIGK-J: Quiz zur Erhebung von Gesundheitskompetenz bei Jugendlichen 
Medien: Teresa Guggenberger; Artikel-Serie erschienen in der Kleinen Zeitung 2021: Tabuzone Psyche
 

Infobox

Redakteur/in: Mathias Bertsch


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang