Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Mittwoch, 12.1.2022 11:30 Uhr

Frauen/Gleichstellung/Wiesflecker

Landesrätin Wiesflecker: Vorarlberg tut etwas für seine Expertinnen

Online-Datenbank https://vorarlberg.speakerinnen.org macht weibliche Kompetenz sichtbar

Bregenz (VLK) – Seit Beginn dieser Woche ist die Online-Datenbank https://vorarlberg.speakerinnen.org aktiv. Damit werden Vorarlberger Frauen sowohl lokal wie international als Expertinnen, Rednerinnen und Repräsentantinnen dieser Region in den Vordergrund gestellt. Für Landesrätin Katharina Wiesflecker ist diese Expertinnen-Datenbank ein wichtiger Schritt in Richtung Gleichstellung. „Die Seite macht die Vielfalt weiblicher Kompetenz in unserem Land sichtbar. Die häufig vorgebrachte Behauptung bzw. Ausrede, für die Besetzung von Podien oder Fachgremien keine geeigneten Frauen zu finden, darf im 21. Jahrhundert keine Chance mehr bekommen“, so Wiesflecker.

   Obwohl in den letzten Jahren in vielen Bereichen schon vieles erreicht wurde, müssen weiterhin mutige, aktive und vor allem sichtbare Schritte gesetzt werden, um die Lebensrealität von Frauen im Privaten wie im Beruflichen zu verbessern und Mädchen und Frauen gleiche Chancen in allen Bereichen zu geben. Der jährliche Equal Pay Bericht, die geringe Anzahl von Frauen in Führungspositionen, ungehörte Expertinnenstimmen zu aktuellen Problemstellungen oder auch nur die magere Quote von Frauen auf diversen Podien sprechen auch in Vorarlberg Bände. „Die aktuelle Corona Krise hat diese Situation nur noch einmal verschärft. Es ist nun ein Gebot der Stunde, sichtbare und konkrete Schritte zu setzen“, betont Landesrätin Wiesflecker.

   Umso mehr begrüßt sie den Start von https://vorarlberg.speakerinnen.org, auf der sich nun Fachfrauen aus Vorarlberg präsentieren und gefunden werden können.
Entstanden ist das Projekt aus der Empörung über die wiederholte Besetzung eines neuen TV-Formates und eines Expertengremiums in Vorarlberg überwiegend mit Männern. Als Folge formierte sich im Herbst 2020 eine zivilgesellschaftliche Initiative bestehend aus fast 40 Frauen mit dem Ziel, die vorhandene Expertinnenkompetenz im Land Vorarlberg sichtbar zu machen. Das Ergebnis ist eine einzigartige Kooperation mit der internationalen Plattform www.speakerinnen.org. Brigitta Soraperra (Regisseurin, Kulturvermittlerin), Ruth Swoboda (Museumsdirektorin, inatura Erlebnis Naturschau), Bettina Steindl (Geschäftsführerin CampusVäre – Creative Institute Vorarlberg GmbH) und Andrea Spieth (Organisationsberaterin, Trigon) haben die Erstellung einer Expertinnen-Datenbank für Vorarlberg in Angriff genommen. Finanziell unterstützt wird das Projekt vom Funktionsbereich Frauen und Gleichstellung im Amt der Vorarlberger Landesregierung und durch die Marke Vorarlberg.
 

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang