Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Sonntag, 2.5.2021 17:00 Uhr

Gesundheit/Covid-19/Impfung/Rüscher

LR Rüscher: „Rund 15.200 verimpfte Einheiten in zurückliegender Woche“

Gesundheitslandesrätin zeigt sich erfreut: „Wochenziel wie vorgesehen erreicht“ – Impfrunde dauert noch bis morgen Abend (Montag, 3. Mai) an

Bregenz (VLK) – Vorarlberg drückt in Sachen Impfungen weiter aufs Tempo, wie Gesundheitslandesrätin Martina Rüscher an aktuellen Zahlen zeigt. Demnach haben in der zurückliegenden Woche von Montag (26. April) bis Sonntagabend (2. Mai) erneut rund 15.200 Vorarlbergerinnen und Vorarlberger eine Corona-Schutzimpfung erhalten. Das Wochenziel sei damit wie vorgesehen erreicht worden, freut sich die Landesrätin. Impfstraßen waren in Dornbirn, Nenzing, Bregenz und Bezau eingerichtet. Immunisiert wurden wiederum über 50-Jährige (nach Alter absteigend) sowie in Phase 2 bzw. 3 definierte Berufsgruppen. Enden wird die Impfrunde erst morgen Abend (Montag, 3. Mai). Bis dahin werden weitere 300 Einheiten verimpft.

   Jede und jeder Geimpfte bedeute einen Schritt heraus aus der Pandemie, bekräftigt die Gesundheitslandesrätin. Einmal mehr spricht sie allen bereits geimpften bzw. für eine Impfung vorgemerkten Mitbürgerinnen und Mitbürger einen großen Dank aus: „Indem wir uns impfen lassen, schützen wir uns selbst, unser persönliches Umfeld und die Gesellschaft insgesamt. Danke für Ihren großartigen Beitrag. Bitte werben Sie auch in der Familie und am Arbeitsplatz mit den Vorteilen einer Impfung, um möglichst viele Unschlüssige für den Schritt zu gewinnen“, so Rüscher. Anerkennende Worte richtet sie ebenso an die engagierten Teams in den Impfstraßen: „Ihr macht einen herausragenden Job!“

Ausschließlich Erstimmunisierungen
   Geimpft wurde am Montag (26. April) sowie von Donnerstagmorgen bis Sonntagabend (29. April – 2. Mai) in insgesamt vier Impfstraßen. Die ganze Impfwoche über wurden ausschließlich Erstdosen verabreicht. Zum Einsatz sind die Coronavirus-Impfstoffe von BioNTech/Pfizer und Moderna gekommen. Bisher (Stand Sonntag, 2. Mai 2021, 17:00 Uhr) haben in Vorarlberg laut Dashboard über 123.000 Menschen mindestens eine Impfdosis erhalten, etwas mehr als 34.000 davon haben bereits den vollen Impfschutz. Nach Ende der Impfrunde am Montagabend (3. Mai) werden die Impfungen am Donnerstag (6. Mai) fortgesetzt.

Jetzt für Impfung registrieren!
   In diesem Zusammenhang erneuert Gesundheitslandesrätin Martina Rüscher ihren Aufruf an die impfbereite (und impfberechtigte) Bevölkerung, sich in der digitalen Impf-Vormerkplattform für eine Impfung einzutragen. Vormerkungen für die kostenlose und freiwillige Corona-Schutzimpfung sind unter www.vorarlberg.at/vorarlbergimpft ohne großen Aufwand möglich. Wer keinen Internetzugang und keine E-Mail-Adresse besitzt, wird gebeten, sich an Familienangehörige oder Bekannte zu wenden, die behilflich sein können. Wer auch diese Möglichkeit nicht hat, kann sich über die kostenlose Impf-Hotline 0800 201 361 telefonisch melden und erhält Unterstützung bei der Vormerkung. Sobald Impftermine verfügbar sind, erhalten Vorgemerkte gemäß der geltenden Priorisierungsliste eine Benachrichtigung mit der Einladung, einen individuellen Zeitpunkt für eine Impfung zu vereinbaren.

   Nützliche Informationen rund ums Impfen sind auf den Seiten des Landes unter www.vorarlberg.at/vorarlbergimpft erhältlich, darüber hinaus unter www.1450-vorarlberg.at sowie unter www.rund-ums-impfen.at.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang