Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 30.10.2020 9:23 Uhr

Bildung/Berufswahl/Schöbi-Fink/Tittler

Corona stoppt die Talente nicht

LSth. Schöbi-Fink und LR Tittler: Talente-Check ist wichtige Orientierungshilfe

Bregenz (VLK) – Der Talente-Check findet auch in diesem Schuljahr regulär statt. Neben einem Konzept für die Durchführung digitaler Standortgespräche für den Fall von Distance-Learning, gibt es zahlreiche zusätzliche Neuerungen. Diese wurden in den Schulen bereits vorgestellt und sind auf positives Echo gestoßen. „Der Talente-Check ist eine wichtige Orientierungshilfe für den weiteren schulischen oder beruflichen Bildungsweg“, betonten Landesstatthalterin Barbara Schöbi-Fink und Landesrat Marco Tittler.

„Besonders in diesem Jahr sollen die Jugendlichen der Pflichtschulen und AHS-Unterstufen die Chance haben, ihre Talente und Fähigkeiten im Rahmen des Talente-Checks besser kennen zu lernen“, unterstreicht Landesstatthalterin Schöbi-Fink. Sie bedankt sich bei den Schulen und den Verantwortlichen der Bildungsdirektion, welche dem Thema Berufsorientierung auch in diesem Herbst einen hohen Stellenwert einräumen.

Für Wirtschaftslandesrat Tittler sind das Standortgespräch und der Talente-Check etwas, was die Berufsorientierung in Vorarlberg auszeichnet. Durch die Kombination aus Kompetenzen, Interessen und dem persönlichen Gespräch können Berufswahlentscheidungen ideal vorbereitet werden. Das kommt den jungen Menschen sowie der Wirtschaft als Ganzes zugute. „Der Talente-Check ist ein bewährtes, wirksames und spannendes Instrument in der Berufsorientierung und kommt durch die zahlreichen Neuerungen den aktuellen Anforderungen und Bedürfnissen nach.“

Zahlreiche Neuerungen

In einer neu konzipierten und gestalteten Sammelmappe können sich die SchülerInnen mit ihren Stärken und Talenten auseinandersetzen. Die zentralen Dokumente ihrer Standortbestimmung können in ihr gesammelt und die eigenen Talente so ansprechend und zielgruppengerecht dokumentiert und präsentiert werden.

Auf der neuen Website können sich die Eltern, die Schüler/innen und die Lehrer/innen differenziert über den aktuellen Talente-Check informieren. FAQs, ein Download- sowie ein Informations- und Ausbildungsbereich liefert Informationen für jede Person.

Ein neuer, kompakter Check – der DEM-A-Check - gibt einen Überblick über die Kompetenzen der Schüler/innen in den Bereichen Deutsch, Englisch und Mathematik sowie deren Allgemeinbildung in Geographie, Politik und Wirtschaftswissen. Er orientiert sich an klassischen Tests wie sie auch für Bewerbungstests in der Wirtschaft eingesetzt werden.

Organisatorisch wurde der Talente-Check im Sommer digital ausgerichtet. Angepasst an die Anforderungen der Zeit können alle Formate auch digital umgesetzt werden. Dazu gehören zum einen die Standortgespräche mit Eltern und Schüler/innen als auch die neuen kompakten, mit Selbststudienteil ergänzten Ausbildungskurse für die Lehrer/innen. „Wir haben die Neuerungen auf Grundlage der Erfahrungen aus mehreren tausend Talente-Checks und Standortgesprächen entwickelt und können damit das Projekt und den Ablauf noch einmal optimieren. Die Digitalisierung begleitet uns jeden Tag und hält auch in den Talente-Check Einzug. Die persönlichen Kontakte und Gespräche bleiben trotzdem ein zentrales und wichtiges Element.“, berichtet Andreas Pichler, Geschäftsführer des BIFO.

Positives Echo

Der neue Talente-Check ist bereits in den Schulen angekommen. Vor allem die neuen Sammelmappen werden von den SchülerInnen begeistert angenommen und oft auch direkt bearbeitet. Von den Lehrpersonen werden die gestrafften und kompakten Informationen in den Lehrer/innenschulungen und der Support über die Homepage sehr geschätzt. Die StandortgesprächsmoderatorInnen des BIFO haben sich der Herausforderung zur Umsetzung digitaler Standortgespräche bereits gestellt. Natürlich sind Standortgespräche vor Ort in den Schulen persönlicher und auch einfacher umzusetzen. Wenn es aber nicht anders geht, bietet die digitale Umsetzung der Gespräche eine gute und sichere Alternative. Gerd Sauerwein, Projektkoordinator beim BIFO freut sich über die positiven Reaktionen: „Ich freue mich, dass unsere Ideen für den Talente-Check von den Jugendlichen, den Eltern und Lehrpersonen so gut angenommen werden. Es ist schön, wenn Neuerungen als Verbesserungen gesehen werden.“

Informationen und Antworten zum Talente-Check

Interessierte SchülerInnen, Eltern und Lehrpersonen finden Erklärvideos, Anleitungen und Informationen auf Talente-Check.info. Persönliche Beratung gibt’s unter 05572 31717. Für detaillierte Informationen zur Umsetzung des Talente-Check in den Schulen kann mit Gerd Sauerwein unter gerd.sauerwein@bifo.at oder 0650 2810549 gerne Kontakt aufgenommen werden.

Talente-Check

Der Talente-Check ist ein Projekt der Bildungsdirektion Vorarlberg und BIFO – Beratung für Bildung und Beruf, gefördert vom Land Vorarlberg und unterstützt seit Herbst 2011 aktiv Jugendliche beim Übergang in den weiteren schulischen oder beruflichen Bildungsweg. Jahr für Jahr nützen mehr als 4.000 Schülerinnen und Schüler den Talente-Check zur Standortbestimmung für ihren weiteren schulischen oder beruflichen Bildungsweg.

Im Rahmen des Talente-Checks, welcher unter dem Motto „Check was in dir steckt“ durchgeführt wird werden in der 7. und 8. Schulstufe der neuen Mittelschulen und den AHS-Unterstufen sowie an den Polytechnischen Schulen die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler erfasst und in einem Standortgespräch gemeinsam mit Eltern und Lehrpersonen oder speziell geschulten Moderatorinnen bzw. Moderatoren des BIFO analysiert. 

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang