Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 27.6.2020 8:30 Uhr

Landwirtschaft/Bildung/Gantner

Erstes Matura-Valet der Höheren Lehranstalt für Landwirtschaft

Landesrat Christian Gantner gratuliert zur bestandenden Matura am Bäuerlichen Schul- und Bildungszentrum (BSZS) in Hohenems

Hohenems (VLK) – Beim gestrigen (Freitag, 26. Juni) Matura-Valet des ersten Lehrganges der Höheren Lehranstalt für Landwirtschaft (HLA) mit Schwerpunkt „Ressourcenmanagement und erneuerbare Energie“ am Bäuerlichen Schul- und Bildungszentrum in Hohenems gratulierte Landesrat Christian Gantner den 23 Absolventinnen und Absolventen. „Ein besonderer Tag, die ersten Maturierenden schließen ihre interessante und hochwertige Ausbildung ab“, so Gantner.

   Seit 1920 verfügt das Land Vorarlberg mit der Landwirtschaftsschule, dem heutigen Bäuerliche Schul- und Bildungszentrum, über eine hervorragende Lehranstalt für Landwirtschaft. Bislang mussten junge Leute, die eine land- und forstwirtschaftliche Fachausbildung anstrebten, in ein anderes Bundesland ausweichen. „Unsere bäuerliche Jugend und viele Eltern – nicht nur jene aus dem bäuerlichen Bereich – wünschten sich die Möglichkeit einer solchen Ausbildung im Land. Entsprechend wurde auch von Seiten des Landes Vorarlberg darauf gedrängt“, so Landesrat Gantner.

Erste Maturaklasse

   Mit September 2015 wurde die Höhere Lehranstalt für Landwirtschaft mit Schwerpunkt „Ressourcenmanagement und erneuerbare Energie" eingerichtet. Inzwischen wird die Schulform in allen Stufen geführt. Somit nützen heute 118 Schülerinnen und Schüler das Bildungsangebot der Lehranstalt für Landwirtschaft. Von den ersten 28, die mit dem HLA-Lehrgang starteten, absolvierten heuer 23 die Matura – davon fünf mit sehr gutem und sechs mit gutem Erfolg. „Es war die erste Maturaklasse, alles war neu für alle, die gewonnenen Erfahrungen können nun an kommende Jahrgänge weitergeben werden“, blickte Landesrat Gantner optimistisch in die Zukunft.

   Neben betriebswirtschaftlichen Maturafächern konnten sich die Schülerinnen und Schüler vor allem wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten in Pflanzenbau, Nutztierhaltung, Landtechnik, Bauen, Ressourcenmanagement und erneuerbare Energie aneignen. „Die Absolvierenden können ein gutes Rüstzeug für ihre weitere berufliche Zukunft mitnehmen und sind zugleich wichtige Botschafterinnen und Botschafter für die Landwirtschaft und bäuerliche Produkte“, verdeutlichte Gantner. Seinen besonderen Dank sprach er dem gesamten Lehrkörper des BSBZ unter Leitung von Direktor Markus Schwärzler aus.

Infobox

Redakteur/in: Santina Hagen (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang