Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 28.11.2019 8:53 Uhr

Kultur/Schöbi-Fink

„Wichtiger Beitrag zur lebendigen Kulturszene“

Landesstatthalterin Schöbi-Fink bedankte sich bei Kulturschaffenden

Bregenz (VLK) – Wieder war es Zeit, „Danke“ zu sagen: Landesstatthalterin Barbara Schöbi-Fink nahm sich am Mittwoch, 27. November Zeit, um bei einem gemeinsamen Abendessen im Gasthaus Mangold persönlich den vorbildlichen Einsatz von Kulturschaffenden und Kulturvermittlern zu würdigen. Bei dem alljährlichen Dankeabend der Kulturabteilung des Landes Vorarlberg standen Vertreterinnen und Vertreter ganz unterschiedlicher Initiativen und Institutionen im Mittelpunkt.

   „Viele Menschen leisten einen großen, oft ehrenamtlichen Beitrag zur lebendigen Vorarlberger Kulturszene. Ohne sie würden die Förderungen des Landes ins Leere laufen“, erklärte Schöbi-Fink. Daher bedanke sie sich herzlich bei jenen, die im Hintergrund wichtige Kulturarbeit übernehmen.

 

Haupt- und Ehrenamt

   Zu den geladenen Gästen zählte Dokumentarfilmer, Drehbuchautor und Kameramann Tone Bechter, der sich schon lange mit der Volkskunde des Bregenzerwaldes beschäftigt. Dabei schreckt er auch vor schwierigen Themen wie Krieg, Gewalt oder Euthanasie nicht zurück. Zuletzt stieß sein Film über Franz Michael Felder auf beachtliche Resonanz.

    Seit rund 20 Jahren sammeln Sepp und Evi Huschle alles, was mit Christbaumschmuck zu tun hat, und stellen zur Ausstellung der Exponate aus den unterschiedlichsten Epochen das Dachgeschoss ihres Privathauses in Dornbirn zur Verfügung.

    Der ruhende Pol des Symphonieorchesters Vorarlberg ist Ruth Wohlgenannt. Fachkompetenz und großer persönlicher Einsatz waren der Schlüssel, um die Übergänge der vergangenen Jahre wie die Wechsel von Geschäftsführer und Chefdirigent souverän zu meistern – Grund genug für Landesstatthalterin Schöbi-Fink, ihr wie den anderen ein kleines Geschenk zu überreichen.

 

Nachwuchs begeistern

   Das Stickereimuseum Lustenau ist ohne Selma Grabher nicht denkbar. Ihr geht es darum, junge Menschen für die Stickerei zu begeistern und damit einen Beitrag zum Erhalt der Branche zu leisten – ein Ziel, das sie auch mit dem Verein „SMAK – Stickerei. Museum. Archiv. Kommunikation“ erfolgreich verfolgt.

    Für die Musik im Bregenzerwald setzt sich seit Jahrzehnten Kapellmeister Wolfgang Schwärzler ein. Das jüngste Beispiel dafür ist die „QUARTA 4 Länder Jugendphilharmonie“, die er an der Seite von Christoph Eberle unterstützt. Mit diesem Projekt sollen vor allem junge Talente aus dem Kulturraum Bodensee mobilisiert und gefördert werden. Wie den anderen Geehrten gebührt Schwärzler große Anerkennung.

Infobox

Redakteur/in: admin (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang