Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Sonntag, 28.7.2019 9:00 Uhr

Wasser/Siedlungswasserbau/Wallner/Gantner

LH Wallner: „Konsequenter Ausbau der heimischen Wasserinfrastruktur“

Landesregierung gibt für sechs Projekte erneut mehr als 600.000 Euro frei

Bregenz (VLK) – Von Landesseite wird weiterhin kontinuierlich in Vorarlbergs Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung investiert. Für sechs neue Projekte mit Gesamtinvestitionen von rund 2,7 Millionen Euro gibt die Vorarlberger Landesregierung mehr als 600.000 Euro frei, berichten Landeshauptmann Markus Wallner und Wasserwirtschaftsreferent Landesrat Christian Gantner. „Für eine hohe Lebensraumqualität in den Vorarlberger Gemeinden ist eine leistungsfähige und gut ausgebaute Wasserinfrastruktur entscheidend“, betonen Wallner und Gantner.

In sechs Vorarlberger Gemeinden werden verschiedene Maßnahmen durchgeführt, um die Wasserinfrastruktur auszubauen. Das kostenaufwändigste Projekt wurde in der Marktgemeinde Hard durchgeführt. Mit Gesamtinvestitionen von 925.000 Euro wurden hier die Pumpwerke in Erlach modernisiert und die Kanäle in der Erlachstraße im offenen Graben verlegt.

In Fußach wird um insgesamt mehr als 580.000 Euro gebaut. Die Baumaßnahmen sind durch den Neubau der Brücke der Landesstraße L202 bedingt. Die bestehende Wasserleitung bei der Rheinbrücke wird durch eine Unterquerung des Rheins mittels Spülbohrverfahrens ersetzt. In Höchst wird ein digitales Leitungsinformationssystem für die Wasserversorgungsanlage installiert. Die Gesamtkosten belaufen sich bei diesem Projekt auf mehr als 400.000 Euro. Zusätzlich werden von Landesseite auch bauliche Maßnahmen bei der Breitachklamm in Mittelberg und in Schwarzenberg sowie die Erstellung eines Kanalkatasters in der Gemeinde Warth unterstützt.

Starke Partnerschaft

„Die Attraktivität einer Gemeinde basiert ganz wesentlich auf einem gut ausgebauten Wasserversorgungs- und Abwasserbeseitigungsnetz", stellt Landesrat Gantner klar: „Es handelt sich um eine Kernaufgabe der öffentlichen Hand kontinuierlich in eine entsprechende Infrastruktur zu investieren“. Wie in vielen anderen Bereichen nehme das Land deshalb auch hier die Rolle eines verlässlichen und starken Partners der Gemeinden ein, unterstreicht der Landeshauptmann: „Gemeinden, Verbände und Genossenschaften können sich bei der Erfüllung dieser wichtigen Aufgabe weiter auf die Unterstützung des Landes verlassen“.

Infobox

Redakteur/in: Manuel Apollonio (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang