Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 8.11.2018 13:57 Uhr

Jugend/Politik/Landtag/aha/Rüscher

Jugendliche begeistert vom "FrageRaum Politik für Lehrlinge"

LT-Vizepräsidentin Rüscher bei 7. "FrageRaum Politik für Lehrlinge" von Landtag und aha

Bregenz (VLK) – "Jugend trifft Politik" hieß es am Donnerstag, 8. November, bei der erfolgreichen Dialog-Veranstaltung "FrageRaum Politik für Lehrlinge", die vom Vorarlberger Landtag gemeinsam mit dem aha Jugendinformationszentrum bereits zum siebten Mal organisiert wurde. Rund 100 Jugendliche aus heimischen Betrieben informierten sich im direkten Gespräch mit Abgeordneten in den Räumlichkeiten des Vorarlberger Landtags über die Landespolitik.

Landtagsvizepräsidentin Rüscher dankte stellvertretend für Landtagspräsident Harald Sonderegger den Jugendlichen für ihr deutlich gemachtes Interesse an Politik und politischer Teilhabe: "Sie wollen wissen, sie wollen gehört werden – damit bringen die Lehrlinge zwei der wichtigsten Voraussetzungen mit, um Demokratie und ihre Grundwerte sowohl zu verstehen als auch zu leben."

Das Ziel der vom Vorarlberger Landtag gemeinsam dem aha eigens für Lehrlinge ins Leben gerufenen Veranstaltungsreihe sei, jungen Menschen einen niederschwelligen Zugang zur Politik, insbesondere zur Landespolitik zu eröffnen, so Rüscher: "Mit den Antworten auf ihre persönlichen Fragen können die Jugendlichen ein individuelles Verständnis für Politik, insbesondere für die verschiedenen Fraktionen im Landtag, entwickeln." Die Vertreter des Vorarlberger Landtags standen deshalb den Lehrlingen in den "FrageRäumen" Rede und Antwort.

Mit Unterstützung von erwachsenen Moderatorinnen und Moderatoren erarbeiteten die Jugendlichen in den fünf "FrageRäumen" im Bregenzer Landhaus konkrete Fragen. Jeder dieser Räume wurde danach von je einer Politikerin bzw. einem Politiker der fünf im Landtag vertretenen Fraktionen besucht: Julian Fässler (VP), Christof Bitschi (FPÖ), KO Adi Gross (Die Grünen), Jeannette Greiter (SPÖ) und Daniel Matt (NEOS) standen den Jugendlichen abwechselnd Rede und Antwort, bis sie die Fragen aller fünf Gruppen beantwortet hatten. So erfuhren die Lehrlinge mehr über Politik in Vorarlberg, die Positionen der jeweiligen Partei und über das Politikerleben an sich.

Die Organisatorinnen Eva Muther und Judith Thurnher vom aha Vorarlberg freuten sich über das neuerlich große Interesse am "FrageRaum Politik": "Die Lehrlinge schätzen dieses Angebot und nutzen es gerne, vielfach auch auf Eigeninitiative. Das belegen sowohl die hohen Teilnehmerzahlen als auch das positive Feedback – von Lehrlingen selbst und von ihren Lehrbetrieben." Die engagierten Diskussionen in den FrageRäumen sind nicht nur für die Teilnehmenden ein Gewinn, wie Muther und Thurnher unterstreichen: "Politiker und Politikerinnen erfahren, wie die Jugendlichen ticken, was sie bewegt und was sie sich wünschen." Am Ende der Veranstaltung wurde das Gehörte im Plenum diskutiert, Weiters bestand noch die Möglichkeit, den politischen Gästen persönliche Fragen zu stellen. Der Tenor der Lehrlinge am Ende der Veranstaltung lautete erneut: Alle haben wertvolles, neues Wissen über Politik gewonnen.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang