Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 6.4.2018 16:19 Uhr

Jugend/Politik/Landtag/aha/Sonderegger

LTP Sonderegger: "Jugendliche fragen kritisch wie Armin Wolf"

Neuer Anmeldungsrekord beim sechsten "FrageRaum Politik" von Landtag und aha

Bregenz (VLK) – Unter dem Motto "Jugend trifft Politik" fand am Freitag, 6. April 2018, die sechste Auflage der erfolgreichen Dialog-Veranstaltung "FrageRaum Politik für Lehrlinge" auf Einladung von Landtagspräsident Harald Sonderegger und des aha Jugendinformationszentrums statt. 125 Jugendliche aus den unterschiedlichsten heimischen Betrieben hatten sich für die Veranstaltung angemeldet und machten sich im direkten Gespräch mit Abgeordneten in den Räumlichkeiten des Vorarlberger Landtags ein Bild über die Landespolitik.

Landtagspräsident Sonderegger freute sich über den neuerlichen Anmelderekord und das stetig große Interesse am speziell für Lehrlinge initiierten FrageRaum und dankte den Jugendlichen: "Das belegt eindrücklich, dass die Jugendlichen neugierig darauf sind, wie unsere Landespolitik funktioniert und was Demokratie bedeutet – und dass sie mitreden und mitbestimmen wollen."

Die vom Vorarlberger Landtag und dem aha eigens für Lehrlinge ins Leben gerufenen Veranstaltungsreihe zielt laut Sonderegger darauf ab,  jungen Menschen einen niederschwelligen Zugang zu Wissen zu gewähren: "In den 'FrageRäumen' können sie ihre persönlichen Fragen stellen und so ein individuelles Verständnis der Politik, insbesondere der verschiedenen Fraktionen im Landtag, entwickeln. Unsere Demokratie braucht informierte und engagierte Jugendliche." Die Lehrlinge gehören, wie Sonderegger betonte, zur nächsten Generation, die – vor allem auch politisch – Verantwortung zu tragen haben wird.

Mit Unterstützung von erwachsenen Moderatorinnen und Moderatoren erarbeiteten die Jugendlichen in fünf sogenannten "FrageRäumen" im Bregenzer Landhaus Fragen an die Politiker. Jeder dieser Räume wurde danach von je einer Politikerin/einem Politiker der fünf im Landtag vertretenen Fraktionen besucht: Steve Mayr (VP), Christof Bitschi (FPÖ), Nina Tomaselli (Die Grünen), Michael Ritsch (SPÖ) und Claudia Gamon (NEOS) standen den Jugendlichen abwechselnd Rede und Antwort, bis sie die Fragen aller fünf Gruppen beantwortet hatten. So erfuhren die Lehrlinge mehr über Politik in Vorarlberg, die Positionen der jeweiligen Partei und auch über das Politikerleben an sich.

Organisatorin Eva Muther vom aha Vorarlberg freut sich über das ungebrochen große Interesse am "FrageRaum Politik": "Die Lehrlinge schätzen dieses Angebot – viele von ihnen melden sich auf Eigeninitiative an. Sie diskutieren in den FrageRäumen lebhaft mit den Politikerinnen und Politikern und setzen sich mit den unterschiedlichen Standpunkten auseinander. So erfahren auch die Politikerinnen und Politiker mehr über die Lebenswelten und politischen Anliegen der Jugendlichen."

Zum Abschluss der Veranstaltung wurde im Plenum das Gehörte diskutiert und den politischen Gästen zusätzlich persönliche Fragen gestellt.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang