Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 748 Samstag, 29.9.2012 9:00 Uhr

Gesellschaft/Freiwilliges Engagement/Wallner

LH Markus Wallner dankte im Bregenzerwald freiwillig Engagierten

"Gebührende Anerkennung und verdiente Wertschätzung für unbezahlbares Wirken um ein gutes Miteinander in Vorarlberg"

Bezau (VLK) – Seit inzwischen fast 15 Jahren rückt die Vorarlberger Landesregierung mit ihrer Aktion "Ehrenamt" den vielfältigen und unverzichtbaren Einsatz in den Vordergrund, der von freiwillig Engagierten in den Regionen unseres Landes erbracht wird. Im Bezauer Bezeggsaal sind am Freitag (28. September) im Rahmen eines Danke-Festes erneut mehr als 100 freiwillig Tätige von Landeshauptmann Markus Wallner für ihren uneigennützigen Beitrag zum Gemeinschaftsleben geehrt worden.

   "Wenn wir über Chancen und Perspektiven für das Land sprechen, ist freiwilliges Engagement ein zentraler Aspekt und entscheidendes Zukunftsthema", bekräftigte der Landeshauptmann die hohe Bedeutung von ehrenamtlicher Arbeit für das gesellschaftliche Leben. Er werde deshalb die Aktion "Ehrenamt", die von seinem Amtsvorgänger ins Leben gerufen wurde, mit derselben Vehemenz und Leidenschaft fortführen, "weil unser Land, so wie wir es kennen und schätzen, um vieles ärmer wäre, gebe es nicht die breit verankerte Kultur des 'Engagiert-Seins' und des 'Sich-Kümmerns' um Andere", erklärte der Landeshauptmann. Zugleich verwies Wallner auf die hohe Engagiertenquote in Vorarlberg. 164.000 Menschen, fast 54 Prozent der Bevölkerung, würden sich laut einer Studie von 2010 im Land freiwillig engagieren. "Ein Spitzenwert, der zugleich deutlich macht, wie wichtig die Maßnahmen des Landes sind, die darauf abzielen, ehrenamtlich Tätige bestmöglich zu unterstützen", so Wallner. Den mehr als 100 freiwillig Tätigen aus allen 23 Bregenzerwälder Gemeinden dankte der Landeshauptmann für ihren unbezahlbaren Einsatz. Auch etliche Gemeindeoberhäupter waren zur Veranstaltung gekommen, um ihren Dank und ihre Wertschätzung auszudrücken. Seine Anerkennung zollte Wallner auch den Angehörigen und den Familienmitgliedern der Geehrten für das große Verständnis, das sie aufbringen.

Engagierte Pfadfindergruppe gewürdigt

   Für ihren vielseitigen Einsatz würdigte der Landeshauptmann im Rahmen der Veranstaltung die Pfadfindergruppe Hinterbregenzerwald, deren Mitglieder eine Fülle an Projekten und Aktivitäten mit großem Engagement verwirklicht haben. Die Jugendlichen haben bei der jährlichen Albanien-Aktion aktiv mitgewirkt und 70 Hilfspakete beigesteuert, die sie selbst befüllt und verpackt haben. In Eigenregie gestalteten sie ihren Heimraum neu und nahmen am Jugendprojektwettbewerb und an der Integrationskonferenz teil. Sie sorgten bei verschiedensten Veranstaltungen, wie etwa der Adventfensteröffnung und des Spielefestes in Bezau, für die Bewirtung, und halfen bei der Friedenslichtverteilung. Um die Teilnahme am Sommerlager in Italien zu finanzieren, haben die Jugendlichen eine Autoreinigungs-Aktion organisiert. Zum Standardprogramm der Pfadi-Gruppe gehören die monatliche Altpapiersammlung sowie die Teilnahme an der alljährlichen Flurreinigung. Wallner dankte den Jugendlichen und überreichte Urkunden.

   Musikalisch umrahmt wurde der Danke-Abend von Schülerinnen und Schülern der Musikschule Bregenzerwald. Für gute Unterhaltung sorgte zudem Kabarettist Markus Linder.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang