Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 487; Donnerstag, 14.6.2012 10:01 Uhr

Veranstaltung/Ausstellung/Landesbibliothek

Lesung mit Sabine Schiffner und Heidrun Rueda

Lesung und Gespräch im Rahmen der Ausstellung "Im Auftrag der Schrift. Die Sammlung Hartmann."

Bregenz (VLK) - Im Mittelpunkt der Ausstellung "Im Auftrag der Schrift. Die Sammlung Hartmann" steht das Verhältnis von Schrift und Bild, gezeigt werden handschriftliche Blätter und bildnerische Arbeiten, die darauf Bezug nehmen. Am Dienstag, 19. Juni 2012 findet um 20.00 Uhr im Kuppelsaal der Vorarlberger Landesbibliothek eine Lesung und ein Gespräch mit der Schriftstellerin Sabine Schiffner und der Künstlerin Heidrun Rueda im Rahmen der Ausstellung statt.

Nach einer rund 30-minütigen Lesung führt Jürgen Thaler vom Franz-Michael-Felder-Archiv ein Gespräch mit den beiden Künstlerinnen, das von Themen und Thesen der Ausstellung seinen Ausgang nehmen wird. Die Ausstellung kann vor und nach der Veranstaltung besichtigt werden.

Sabine Schiffner, geboren 1965 in Bremen, studierte Theaterwissenschaften, Germanistik und Psychologie in Köln. Von 1988 bis 1992 war sie Mitglied der Kölner Autorenwerkstatt. Sie schreibt vor allem Lyrik, daneben verfasste sie Erzählungen, einen Roman und Hörspiele. Schiffner ist auch als Übersetzerin und Herausgeberin tätig. Auszeichnungen u. a. 2004 Martha-Saalfeld-Förderpreis des Landes Rheinland-Pfalz, 2005 Literaturförderpreis der Jürgen-Ponto-Stiftung. Werke, zuletzt: Kindbettfieber. Roman, 2005; Male. Gedichte, 2006; Dschinn. Gedichte, 2007.

Heidrun Rueda, studierte Malerei und Graphik an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden, danach zweijähriges Meisterschülerstudium. Studienreisen führten sie von 1991 bis 2000 nach Peru, Bolivien und Chile. Zeichnerisch arbeitet sie unter anderem zu literarischen Werken, vorrangig zu Lyrik. 1996 erhielt sie ein sächsisches Landesstipendium, 1999 ein Arbeitsstipendium der Stiftung Kulturfonds Berlin, 2005 war sie für den Kunstpreis Energie nominiert, 2010 für ein Stipendium der Villa Aurora in Los Angeles. Sie ist mit dem Maler Ralf Kerbach verheiratet und lebt in Berlin und Biesenthal. Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen, zuletzt: 2004 Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf; 2005 Galerie Eberswalde; 2007 Museum Junge Kunst, Frankfurt an der Oder; 2009 Kulturministerium Potsdam.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang