Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 24.11.2022 8:40 Uhr

Frauen/Sonderegger/Schöbi-Fink/Zadra/Soroptimist

LTP Sonderegger: „Oranges Signal gegen Gewalt an Frauen“

Landtagspräsidium, Landesstatthalterin und Landesrat unterstützen „Orange the World“

Bregenz (VLK) – Der Innenhof des Landtags stand anlässlich des morgigen (25.11.) Auftakts im Lichte der Initiative „Orange the World – Stoppt Gewalt gegen Frauen!“. Auf Einladung des Landtagspräsidenten, Harald Sonderegger, haben das Landtagspräsidium, Landesstatthalterin Barbara Schöbi-Fink, Landesrat Daniel Zadra sowie zahlreiche Klubobleute und Abgeordnete des Landtags mit einem gemeinsamen Foto ein Zeichen gesetzt. Unterstützt wurden sie von den Soroptimist Clubs Bregenz/Rheintal, Dornbirn und Feldkirch. Landtagspräsident Sonderegger betonte: „Es liegt an uns, diese Problematik ins öffentliche Bewusstsein zu rufen und entschlossen gegen Gewalt an Frauen einzustehen. Kurz gesagt: Hinsehen und handeln!“

Wie wichtig die Bewusstseinsbildung zu diesem Thema nach wie vor ist, zeigen die Statistiken: 20 Prozent aller österreichischen Frauen ab 15 Jahren waren bereits von körperlicher und/oder sexueller Gewalt betroffen. 35 Prozent aller Frauen in Österreich wurden bereits sexuell belästigt. Um auf die Initiative „Orange the World“ und auf das Problem aufmerksam zu machen, versammelten sich Landtagspräsident Harald Sonderegger, die Vizepräsidentinnen Monika Vonier und Sandra Schoch sowie Landesstatthalterin Barbara Schöbi-Fink und Landesrat Daniel Zadra im Innenhof des Landtags. Gemeinsam mit zahlreichen Landtagsabgeordneten aller Fraktionen, Jutta Dieing (Soroptimist Club Bregenz / Rheintal), Brigitte Gasser (Soroptimist Club Dornbirn) und Dora Kutschi (Soroptimist Club Feldkirch Montfort) mahnten sie gegen Gewalt an Frauen.

Wie bereits seit 2017 wird auch heuer zwischen dem 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und dem 10. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschenrechte, „Farbe bekannt“. In den vergangenen Jahren erstrahlten weltweit anlässlich der UN-Women-Kampagne „Orange the World 2022“ zahlreiche Gebäude in oranger Farbe, aufgrund der Energiekrise wurde davon abgesehen. Stattdessen sind heuer die Gebäude vielfach mit „Orange the World“ Fahnen beflaggt bzw. Weihnachtsbäume orange geschmückt.
 

Infobox

Redakteur/in: Mathias Bertsch


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang