Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Mittwoch, 21.9.2022 15:15 Uhr

Tourismus/Arbeitskräfte/Gantner

LR Gantner: Motivationsspritze für die Arbeit im Tourismus

Umfassendes Maßnahmenpaket, um Mitarbeitende für die Tourismusbetriebe zu gewinnen

Bregenz (VLK) – Die Personalsituation im Tourismus war heute (Mittwoch) Thema im Volkswirtschaftlichen Ausschuss des Vorarlberger Landtags. Dabei wurde ein Bündel aus 20 Maßnahmen präsentiert, um die benötigten Mitarbeitenden für die heimischen Tourismusbetriebe zu gewinnen. „Der dringende Personalbedarf hat vielfältige Gründe und kann daher nicht durch eine einzige Maßnahme und auch nicht innerhalb des Tourismus allein behoben werden, weil dieser mit vielen anderen Branchen im Wettbewerb um Arbeitskräfte steht. Wir haben daher einen umfassenden Aktionsplan entworfen mit dem Ziel, mehr Menschen für die Arbeit im Tourismus zu begeistern und zu motivieren“, sagte Landesrat Christian Gantner im Anschluss an die Sitzung.

   Damit das gelingt, müssen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft die Herausforderungen mit vereinten Kräften angehen, ist Gantner überzeugt. Das im Landtagsausschuss vorgestellte Maßnahmenpaket zielt auf fünf Handlungsfelder ab, nämlich die Ausbildungschancen junger Menschen, die Weiterbildungsmöglichkeiten für die im Tourismus Tätigen, die Attraktivität der Arbeitsplätze in den Tourismusbetrieben, die Bereiche Kommunikation und Imageförderung sowie die Gestaltung darüber hinausreichender Rahmenbedingungen, für die auch der Bund gefordert ist. 

   Gantner erinnert an die Ergebnisse des Tourismusgipfels im Landhaus im vergangenen Frühjahr, an dem mehr als 40 VertreterInnen der Branche aus Unternehmen und Destinationen, von Bildungseinrichtungen sowie der Sozialpartner und Landtagsparteien teilgenommen haben. „Es besteht breite Übereinstimmung darin, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das kostbarste Gut unserer Tourismusbetriebe sind. Sie stehen für die hohe Qualität im Tourismus, indem sie die Prinzipien der Vorarlberger Tourismusstrategie – Gastfreundschaft, Regionalität und Nachhaltigkeit – mit Leben erfüllen“, so Gantner. 

   Die Impulse aus dem Tourismusgipfel wurden für die Erstellung des Maßnahmenpakets aufgegriffen. „Wir legen den Fokus darauf, was in Vorarlberg selbst gemacht werden kann. Einiges ist bereits in Umsetzung, dazu kommen aber auch etliche neue Maßnahmen, so z.B. ein WIFI-Programm mit speziellen Quereinsteiger-Angeboten, ein Globe-Trotter-Programm sowie eine neue Online-Plattform für sämtliche Tourismusjobs“, erläuterte Gantner. „Zur erfolgreichen Umsetzung braucht es das Engagement in den Regionen und in den Betrieben.“ 

   Auch der Bund habe mit der Erhöhung der Saisonierkontingente und der Reform der Rot-Weiß-Rot-Card bereits wichtige Schritte gesetzt. „Es müssen aber weitere Maßnahmen folgen, etwa in Form von steuerlichen Anreizen“, betonte Gantner.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang