Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Montag, 20.6.2022 10:08 Uhr

Jugend/Redewettbewerb/Wallner

LH Wallner: „Tolle Auftritte von unseren jungen Redetalenten in Wien“

Zwei Top-Platzierungen für Vorarlberg beim Bundesjugendredewettbewerb 2022 – Glückwünsche und Dank des Landeshauptmanns an erfolgreiche „Ländle“-Delegation

Wien/Bregenz (VLK) – Worte der Anerkennung und der Gratulation richtet Landeshauptmann Markus Wallner an jene vier jungen Redetalente aus Vorarlberg, die das Land beim jüngsten Bundesjugendredewettbewerb in Wien vertreten haben. In der Kategorie „Klassische Rede“ konnte Hanna Felder den dritten Platz und in der Kategorie „Spontanrede“ konnte Elias Vogel den zweiten Platz belegen. Mit tollen Auftritten überzeugten auch die übrigen Mitglieder der „Ländle“-Delegation. „Ich gratuliere dem gesamten Team und bedanke mich für den großartigen Einsatz. Ihr habt Vorarlberg sehr würdig vertreten“, zollte der Landeshauptmann den Leistungen gebührenden Respekt.

   Schülerinnen und Schüler im Alter von 14 bis 20 Jahren aus allen Bundesländern und aus Südtirol präsentierten in den verschiedenen Bewerbskategorien erfrischende, interessante und teils auch persönliche Stellungnahmen zu von ihnen ausgewählten Themen. „Es bestätigt sich einmal mehr, dass wir in Vorarlberg eine aktive Jugend haben, die sich zu gesellschaftlichen Fragen Gedanken macht und in der Lage ist, eigene Standpunkte überzeugend zum Ausdruck zu bringen“, freut sich Wallner über die erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Um am Bundesbewerb teilzunehmen, mussten sich die jungen Redetalente zunächst auf Landesebene durchsetzen. Beim großen Finale wurde Vorarlberg von Hanna Felder, Christin Helbock, Anna Urach und Elias Vogel vertreten.

Erfreuliche Leistungen
   In der Kategorie „Klassische Rede – 8. Schulstufe“ belegte Hanna Felder den dritten Platz, in der Kategorie „Spontanrede“ belegte Elias Vogel den zweiten Platz und auch die übrigen Mitglieder der „Ländle“-Delegation lieferten Top-Auftritte. „Vor das Mikrofon zu treten, eigene Standpunkte vor großem Publikum darzulegen und persönliche Ansichten überzeugend zum Ausdruck zu bringen – all das setzt eine gehörige Portion Mut und Selbstvertrauen voraus. Insofern sind die jährlichen Redewettbewerbe auf Landes- und Bundesebene eine wertvolle Plattform, um sich weiterzuentwickeln und neue Erfahrungen und Eindrücke zu sammeln“, betont der Landeshauptmann. Die Leistungen der „Ländle“-Truppe verdienen Hochachtung, so Wallner.
 

Infobox

Redakteur/in: Karoline Kuca


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang