Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 14.1.2022 9:00 Uhr

Gesellschaft/Freiwilligentätigkeit/Wallner

LH Wallner: „Freiwilliges Engagement in Vorarlberg gezielt durch Weiterbildung unterstützen“

Neues Vorarlberger Frühlingsprogramm für 2022 liegt druckfrisch auf

Bregenz (VLK) – Die Bereitschaft, sich freiwillig zu engagieren, ist in Vorarlberg nach wie vor überdurchschnittlich stark ausgeprägt. Corona stellt Vereine jedoch fortwährend vor besondere Herausforderungen. Durch aktive Hilfestellungen seitens des Landes Vorarlbergs soll das hohe Niveau des freiwilligen Engagements im Land gehalten und dauerhaft abgesichert werden. „Für dieses unverzichtbare Engagement müssen bestmögliche Rahmenbedingungen bereitstehen“, betont Landeshauptmann Markus Wallner. Entsprechend umfassend sind die Unterstützungsleistungen, die über das Büro für Freiwilliges Engagement und Beteiligung mit Vereinstelefon, Vereinspost-Newsletter, Vereinshandbuch und Inspirationshandbuch Online engagiert angeboten werden. Dazu gehört auch das seit 2007 bestehende „Bildungsprogramm für freiwillig Engagierte“ mit einem speziellen Weiterbildungsprogramm.

   Es ist unumgänglich, sich fortlaufend weiterzubilden, um Wissen zu aktualisieren, sich neues Wissen anzueignen und eigene Fähigkeiten und Kompetenzen zu erweitern und zu vertiefen. „Das vielfältige Ehrenamt in Vorarlberg ist ein Standortfaktor, der gar nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Durch das hochwertige Weiterbildungsangebot wird dieser Einsatz tatkräftig unterstützt und zukunftsfit gemacht“, sagt der Landeshauptmann. 

Kompetenzen stärken – Fähigkeiten weiterentwickeln
   Das Bildungsprogramm stößt auf reges Interesse. Dabei stehen Flexibilität und offene Ohren für die Bedürfnisse aus dem Feld an oberster Stelle. „Das halbjährlich erscheinende Programm ist auf die speziellen Anforderungen des Vereinslebens und anderer Freiwilligentätigkeiten bestmöglichst abgestimmt“, informiert der Landeshauptmann. Kurzfristig und situationsabhängig werden Weiterbildungen, Räume für Vernetzung, Inspiration und Austausch ermöglicht. „Diese Anpassungsfähigkeit ermöglicht es, freiwillig Engagierte bei neuen Herausforderungen zeitnah zu unterstützen, damit diese gerüstet sind für zukünftige Aufgaben“, führt der Landeshauptmann weiter aus.

   In den Seminaren geht es darum, persönliche Fähigkeiten weiterzuentwickeln und Fachwissen zu vertiefen. Der Fokus liegt im Frühjahr 2022 auf den Themen Rechts- und Finanzierungssicherheit, Vereinsmanagement und Wirkungsmessung sowie auf neuen Impulsen für Inklusion und Soziokratie in der Vereinsarbeit. Verstärkt gibt es im neuen Programm Online-Veranstaltungen, die von zu Hause aus digital genutzt werden können. Das ehrenamtliche Engagement stärkt das Miteinander, den Zusammenhalt und die Gemeinwohlorientierung in unserer Gesellschaft. „Ziel ist, die Freiwilligentätigkeit durch Weiterbildung qualitativ weiter zu verbessern“, verdeutlicht der Landeshauptmann. 

   Das Frühlingsprogramm 2022 ist im Internet auf www.vorarlberg.at/freiwillig abrufbar. Weiterführende Informationen erhalten Interessierte im Büro für Freiwilliges Engagement und Beteiligung im Amt der Vorarlberger Landesregierung (Telefon 05574 / 511 - 20605, E-Mail freiwillig@vorarlberg.at).
 

Infobox

Redakteur/in: Lucas Rührnschopf


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang