Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 17.7.2021 10:00 Uhr

Familien/Förderung/Wallner

LH Wallner: „Besonders familienfreundliche Betriebe gesucht“

Die Initiative „Ausgezeichnete familienfreundliche Betriebe“ läuft noch bis Montag, 2. August 2021 – Landeshauptmann ruft zur Teilnahme auf

Bregenz (VLK) – Zum dreizehnten Mal findet heuer die Initiative „Ausgezeichnete familienfreundliche Betriebe“ statt, die wiederum vom Netzwerk für Beruf und Familie in Kooperation mit dem Land Vorarlberg durchgeführt wird. Landeshauptmann Markus Wallner lädt daher alle interessierten Vorarlberger Firmen, Institutionen und öffentlichen Einrichtungen zur Teilnahme ein: „Von betrieblichen Maßnahmen zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf profitieren alle Seiten“. Bewerbungen sind noch bis Montg, 2. August 2021, möglich.

   Für ein Land, das alles daransetzt, in Sachen Kinder-, Jugend- und Familienfreundlichkeit neue Maßstäbe zu gehen, ist die Vereinbarkeit von Familien- und Berufsleben ein ganz zentrales Handlungskriterium. „Schließlich profitieren am Ende alle Seiten, wenn sich Beruf und Familienleben gut in Einklang bringen lassen“, betont der Landeshauptmann den hohen Wert einer familienfreundlichen Unternehmenskultur in der modernen Arbeitswelt. Familienfreundliche Strukturen können den betrieblichen Erfolg maßgeblich fördern: mehr Motivation, höhere Bindung der Beschäftigten und geringere Personalfluktuation sowie weniger Krankenstände und Fehlzeiten sind unter anderem betriebswirtschaftliche Effekte einer familienfreundlichen Personalpolitik. Zudem ist Familienfreundlichkeit ein bedeutender Faktor beim Wettbewerb um die besten Köpfe.

   Die Bandbreite an besonders vorbildlichen Maßnahmen und Aktivitäten reicht von flexiblen Arbeitszeitmodellen, über Maßnahmen rund um die Karenz und den Wiedereinstieg, besondere Väterförderung, familienfördernde Serviceleistungen bis hin zu einem sensiblen sprachlichen Umgang mit dem Thema. Die Zahl der "Ausgezeichneten familienfreundlichen Betriebe" hat kontinuierlich zugenommen. 2014/2015 waren noch 65 Betriebe mit zusammen 13.500 Beschäftigten zertifiziert, 2020 waren es bereits 115 Betriebe mit 22.650 Mitarbeitenden.

   Die Initiative "Ausgezeichnete familienfreundliche Betriebe" läuft seit über 20 Jahren. Teilnahmeberechtigt sind wieder Unternehmen, Einrichtungen und Institutionen sämtlicher Sparten in Vorarlberg ab einer Beschäftigtenanzahl von mindestens drei Vollzeitbeschäftigten bzw. entsprechendem Vollzeitäquivalent. Alle teilnehmenden Betriebe, die die Mindestkriterien erfüllen, erhalten das Gütesiegel "Ausgezeichneter familienfreundlicher Betrieb" und dürfen dieses für zwei Jahre führen.

   Einreichungen noch bis Anfang August möglich
   Die Fragebögen können bis Montag, 2. August 2021, an das Amt der Vorarlberger Landesregierung, Fachbereich Jugend und Familie, Römerstraße 15, 6901 Bregenz, oder per mail an familie@vorarlberg.at gesendet werden. Weitergehende Informationen sind unter der Nummer 05574/511-22175 oder per E-Mail unter familie@vorarlberg.at erhältlich. Informationen können auch unter www.vorarlberg.at/familieundberuf abgerufen werden.
 

Infobox

Redakteur/in: Lucas Rührnschopf (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang