Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 16.7.2021 9:00 Uhr

Verkehr/Infrastruktur/Stadttunnel

Vorbereitungsarbeiten für Erkundungsstollen Altstadt laufen an

Entlastungsprojekt Stadttunnel Feldkirch schreitet voran - Temporäre Lärmschutzwand schirmt Schulzentrum von Baulärm ab.

Feldkirch/Frastanz (VLK) – Pünktlich zum Ferienbeginn haben die Vorbereitungsarbeiten zum Erkundungsstollen Altstadt begonnen, der ab Oktober 2021 hinter dem Umspannwerk gebaut werden soll. „In der schulfreien Zeit von 12. Juli bis Anfang September 2021 entsteht entlang der Auffahrt Duxgasse eine temporäre Lärmschutzwand“, erläutert Stadttunnel-Projektleiter Bernhard Braza. Das etwa 70 Meter lange und bis zu 6 Meter hohe Bauwerk schirmt während der nachfolgenden Arbeiten am Erkundungsstollen sowie beim Bau des künftigen Tunnelportals Altstadt insbesondere das Schulzentrum vom Baulärm ab. „Und sobald diese Arbeiten abgeschlossen sind, wird die Schallschutzwand dann wieder abgebaut.“ Die nächstgelegenen Einfamilienhäuser habe man gemäß UVP-Auflagen schon im Vorjahr mit Lärmschutzfenstern ausgestattet.

   Damit gehen die vorbereitenden Arbeiten für den Stadttunnel Feldkirch im Bereich Schulbrüderareal weiter. Zwischen März und Oktober 2020 wurde bereits die Schillerstraße vor der Pädagogischen Hochschule und dem Gymnasium verlegt, um die Sicherheit für die Schülerinnen und Schüler zu erhöhen.

Keine Einschränkungen im Zuge der Bauarbeiten
   Verkehrseinschränkungen sind durch die Baumaßnahme keine zu erwarten. Die Duxgasse und die Tschavollstraße bleiben während der gesamten Bauzeit ungehindert befahrbar. Lediglich der im Landesbesitz befindliche Parkplatz vor dem Umspannwerk des Netzbetreibers vorarlberg netz wird zeitweise gesperrt und für die Baustelleneinrichtung genutzt.

Ombudsstelle wieder persönlich erreichbar
   Für Fragen und Anliegen im Zusammenhang mit den aktuellen Baumaßnahmen oder dem Gesamtprojekt Stadttunnel Feldkirch ist eine Ombudsstelle eingerichtet worden. Nachdem die Ombudsstelle vorübergehend coronabedingt geschlossen werden musste, ist mittlerweile wieder jeden Dienstag zwischen 17 und 19 Uhr eine Ansprechperson vor Ort. Beim Besuch gelten die 3G-Regeln – geimpft, getestet, genesen. Fragen können auch per E-Mail oder Telefon gestellt werden.

Kontaktdaten Ombudsstelle
   ombudsstelle@stadttunnelfeldkirch.at
T 0664/5150410
Baubüro Tschavollstraße 2, 6800 Feldkirch 
Sprechstunde jeweils dienstags, 17 bis 19 Uhr
 

Infobox

Redakteur/in: Lucas Rührnschopf (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang