Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Montag, 3.5.2021 15:50 Uhr

Gesundheit/Covid-19/Impfungen/Rüscher

LR Rüscher: „Neue Impfrunde mit Impfangebot für über 19.500 Personen“

Gesundheitslandesrätin appelliert mit Blick auf raschen Impffortschritt an Vorarlberger Bevölkerung: „Bitte jetzt für eine Impfung vormerken lassen!“

Bregenz (VLK) – Schon über ein Drittel der Vorarlberger Impfberechtigten haben ihre erste Corona-Schutzimpfung erhalten, mehr als 34.000 Personen verfügen über den vollen Impfschutz. Mit Blick auf den raschen Impffortschritt in allen Landesteilen erneuert die zuständige Gesundheitslandesrätin Martina Rüscher ihren Appell an die impfbereite Vorarlberger Bevölkerung, sich jetzt im Online-Portal für eine kostenlose Impfung einzutragen: „Wenn Sie sich jetzt zur Impfung vormerken, erhalten Sie bald einen konkreten Impftermin!“ Zur kommenden Impfrunde, die am Donnerstagmorgen (6. Mai) startet und bis Montagabend andauert, wurden über 19.500 Personen geladen, informiert Rüscher.

   Die Impfrunde werde von Erstimpfungen dominiert, berichtet die Landesrätin. Über 16.000 Schutzdosen sind dafür vorgesehen. Hinzu kommen etwa 3.500 Dosen, die als Zweitimpfung verabreicht werden. Insgesamt werden fünf Impfstraßen eingerichtet – in Dornbirn und Bregenz, Nenzing, Hirschegg sowie Bezau. Zum Einsatz kommen die Coronavirus-Impfstoffe von AstraZeneca sowie von BioNTech/Pfizer. Immunisiert werden wiederum über 50-Jährige (nach Alter absteigend) sowie in Phase 2 bzw. 3 definierte Berufsgruppen.

Jetzt für Impfung registrieren!
   In diesem Zusammenhang erneuert Gesundheitslandesrätin Martina Rüscher ihren Aufruf an die impfbereite (und impfberechtigte) Bevölkerung, sich in der digitalen Impf-Vormerkplattform für eine Impfung einzutragen. Vormerkungen für die kostenlose und freiwillige Corona-Schutzimpfung sind unter www.vorarlberg.at/vorarlbergimpft ohne großen Aufwand möglich. Wer keinen Internetzugang und keine E-Mail-Adresse besitzt, wird gebeten, sich an Familienangehörige oder Bekannte zu wenden, die behilflich sein können. Wer auch diese Möglichkeit nicht hat, kann sich über die kostenlose Impf-Hotline 0800 201 361 telefonisch melden und erhält Unterstützung bei der Vormerkung. Sobald Impftermine verfügbar sind, erhalten Vorgemerkte gemäß der geltenden Priorisierungsliste eine Benachrichtigung mit der Einladung, einen individuellen Zeitpunkt für eine Impfung zu vereinbaren.

   Nützliche Informationen rund ums Impfen sind auf den Seiten des Landes unter www.vorarlberg.at/vorarlbergimpft erhältlich, darüber hinaus unter www.1450-vorarlberg.at sowie unter www.rund-ums-impfen.at.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang