Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 20.11.2020 14:00 Uhr

Umwelt/Moor/Rauch

LR Rauch: Moorschutz ist gleich Klimaschutz

Vorarlberg ist die Moorhochburg Österreichs – „besondere Verantwortung für den Erhalt dieser Naturjuwele“

Bregenz (VLK) – Vorarlberg ist die Moorhochburg Österreichs - ein Viertel aller Moore liegen in unserem Land. „Sie sind ein besonders schützenwertes Zeugnis unserer Landschaftsgeschichte und Heimat vieler, oft bereits seltener, Pflanzen und Tiere“, betont Umweltlandesrat Johannes Rauch: „Deshalb haben wir auch eine besondere Verantwortung für den Erhalt dieser Naturjuwele.“ In der aktuellen TV-Dokumentation „Mehr als Moor“ werden einige dieser einzigartigen Lebensräume und Naherholungsgebiete vorgestellt. Sendetermin: Sonntag, 22. November, 16.30 Uhr, ORF 2.

Vorarlberg ist aufgrund seiner vielen verlandeten und vermoorten Schmelzwasserseen und der hohen Niederschläge ein Land der Moore. Moore leisten einen Beitrag zum Klimaschutz und spielen auch eine wichtige Rolle beim Erhalt der biologischen Vielfalt: Sie speichern klimaschädliches CO2 und Methan, schützen vor Hochwasser, sichern unser Trinkwasser, sind Lebensraum für seltene Tier- und Pflanzenarten und erzählen als Archive der Kulturgeschichte spannende Geschichten über längst vergangene Zeiten. Ein Großteil der Moore ist im letzten Jahrhundert durch Entwässerung, Nährstoffeintrag und Nutzungsaufgabe verloren gegangen oder beeinträchtigt worden. Viele von ihnen sind bereits stark gefährdet, führt der Landesrat an: „Es liegt an uns allen, dass sie auch noch für zukünftige Generationen erhalten bleiben.“

Betreuung durch Natura2000-RegionsmanagerInnen

Für einen effizienten Moorschutz ist eine kompetente Gebietsbetreuung vor Ort wesentlich. Viele Moore sind Bestandteil von Europaschutzgebieten, deren Betreuung durch die Natura2000-RegionsmanagerInnen koordiniert wird. „Streuewiesen, die traditionell erst im Herbst gemäht werden, zählen zu unseren wertvollsten Lebensräumen im Rheintal. Viele gefährdete Tierarten, wie der Große Brachvogel oder die Wiesenknopf–Ameisenbläulinge finden hier ihr letztes Refugium. Diesen einzigartigen Naturschatz vor unserer Haustüre gilt es unbedingt zu erhalten.“ meint Petra Häfele, Regionsmanagerin Rheintal. "Nicht nur der Erhalt, sondern auch die Verbesserung von wertvollen Mooren stehen im Fokus des heimischen Naturschutzes. Im Fohramoos am Bödele wird der beeinträchtigte Wasserhaushalt wiederhergestellt und am Wiegensee im Verwall wurden sensible Moorlebensräume vor Trittschäden mit einem neuen Wanderweg aus Holzbohlen geschützt.“ berichtet Martin Bösch, Regionsmanager Bregenzerwald-Kleinwalsertal.

TV-Doku auf ORF2: „Mehr als Moor“

In der aktuellen TV-Dokumentation „Mehr als Moor“ werden einige dieser einzigartigen Lebensräume und Naherholungsgebiete vorgestellt. Zu sehen ist die Dokumentation am Sonntag, den 22. November 2020, um 16.30 Uhr, auf ORF 2.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang