Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 30.10.2020 15:50 Uhr

Sicherheit/Bundesheer/Sonderegger

LTP Sonderegger: Soldaten im Einsatz für die Sicherheit der Bevölkerung

Landtagspräsident bei Angelobung von rund 150 Rekruten in Bludesch

Bludesch (VLK) – Landtagspräsident Harald Sonderegger nahm heute (Freitag, 30. Oktober) in der Walgaukaserne in Bludesch an der feierlichen Angelobung von rund 150 Bundesheer-Rekruten aus ganz Vorarlberg teil. Die jungen Soldaten absolvieren derzeit ihre Basisausbildung beim Jägerbataillon 23. Sonderegger bedankte sich für den „Dienst zum Schutz der Heimat und der Bevölkerung“ und sprach sich klar für eine rasche, zielgerichtete Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Sicherheitskräfte im Land aus.

Der Landtagspräsident betonte: „Die Kernaufgabe des Bundesheeres liegt klar in der Landesverteidigung, aber auch im Schutz und in der Hilfe.“ Er erinnert an die Einsatzfelder der vergangenen Jahre, beispielsweise den Flüchtlingszustrom oder verschiedene Naturkatastrophen, und verwies auf die aktuelle Covid-19-Lage bzw. die Soldaten im gesundheitsbehördlichen Assistenzeinsatz im Infektionsteam des Landes. Das Bundesheer trage durch den kompetenten und unermüdlichen Einsatz in enger Zusammenarbeit mit den Blaulicht- und Einsatzorganisationen sowie den Behörden maßgeblich zur Bewältigung schwieriger Situationen bei.

Effiziente regionale Militärstrukturen und gut ausgebildete Soldaten im eigenen Land seien der Schlüssel, um „Schutz und Hilfe wirkungsvoll leisten zu können“. Für all jene, die für unsere Sicherheit im Einsatz sind, müssen die Rahmenbedingungen zielgerichtet und rasch verbessert werden, unterstrich Sonderegger. In Bezug auf das Bundesheer bedeute das vor allem auch die notwendigen Investitionen zur Sicherstellung der Einsatzfähigkeit. Der Vorarlberger Landtag unterstützt dies in Form der einstimmigen Entschließung vom 7. Oktober 2020: diese beinhaltet 14 an die Bundesregierung gerichtete Punkte für eine zukunftsfähige Bundesheer-Reform im Sinne der Sicherheit im Land.

Den rund 150 heute unter Ausschluss der Öffentlichkeit angelobten Rekruten wünschte Landtagspräsident Sonderegger für die weiteren Monate alles Gute. Nach dem Ende der Basisausbildung werden die Grundwehrdiener beim Jägerbataillon 23 in Bludesch zu Hochgebirgsjägern ausgebildet. Während des Winters stehen sie auch für vielfältige Einsätze in ganz Vorarlberg zur Verfügung: Als Katastrophenhelfer, im Lawineneinsatzzug, für das Contact Tracing im Infektionsteam oder für andere Einsätze im Zuge der Pandemie.

Infobox

Redakteur/in: Mathias Bertsch (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang