Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 26.3.2020 14:44 Uhr

Sicherheit/Bundesheer/Wallner/Gantner

Assistenzeinsatz des Bundesheers in Vorarlberg gestartet

LH Wallner und LR Gantner begrüßen diesen Einsatz: „Wichtiger Beitrag für die Sicherheit im Land“

Bregenz (VLK) – Eine Kompanie des Jägerbataillons 17 aus Strass in der Steiermark mit 145 Soldaten hat heute (Donnerstag) ihren Assistenzeinsatz in Vorarlberg gestartet. Die Soldaten werden die Polizei unterstützen und die kritische Infrastruktur im Land schützen. Landeshauptmann Markus Wallner und Sicherheitslandesrat Christian Gantner begrüßen diesen Einsatz des Bundesheers: „Sie leisten einen wichtigen Beitrag für die Aufrechterhaltung der Sicherheit im Land und entlasten die Exekutive in diesen herausfordernden Zeiten.“

Nach ihrer heutigen Einweisung in den Einsatzraum wird ihr Einsatz voraussichtlich zwei Monate dauern. Dann sollen die Steirer durch Milizsoldaten abgelöst werden. Die Soldaten sind auf Unterkünfte in Bregenz, Hohenems, Au und in der Walgau-Kaserne verteilt. „Mit dieser Maßnahme sollen die Wege zu den Einsatzorten verkürzt und die Ansteckungsgefahr verringert werden“, sagt Landeshauptmann Wallner. „Die Soldaten unterstehen dem Militärkommando Vorarlberg, die Einsätze werden von der Landespolizeidirektion geleitet“, ergänzt Landesrat Gantner.

Weiters unterstützen bis morgen Freitag (27. März) 16 Soldaten des Heeresleistungszentrums Dornbirn und Innsbruck sowie des Heereslogistikzentrums Salzburg die Lebensmittelumschlagzentren von SPAR und REWE im Land. Ferner ist ein Fachunteroffizier zur Unterstützung der Stadt Dornbirn bezüglich des Behelfsbrückenbaues in der Rappenlochschlucht eingesetzt.

Weiters befinden sich der Pionierzug des Militärkommandos und die Militärmusik Vorarlberg (ca. 55 Soldaten) in der Vorbereitung auf mögliche sicherheitspolizeiliche Einsätze.

In der Walgaukaserne Bludesch stehen derzeit zusätzlich eine Kaderpräsenzeinheit für internationale Einsätze und 60 Kadersolaten als nationale Reserve des Bundesheeres für mögliche Einsätze bereit.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang