Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Mittwoch, 9.10.2019 13:00 Uhr

Hochbau/Sanierung/Jagdberg/Wallner/Rüdisser/Sonderegger

Wallner: „Moderne Infrastruktur für Vorarlbergs Lehr- und Lernstätten“

Generalsaniertes Jadgberg-Areal in Schlins feierlich eröffnet – Landeshauptmann: „Die zwölf Millionen Euro Investition ging fast ausschließlich an heimische Betriebe“

Schlins (VLK) – Mit Landtagspräsident Harald Sonderegger, Hochbaureferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser und Soziallandesrätin Katharina Wiesflecker hat Landeshauptmann Markus Wallner am Mittwoch (9. Oktober) das generalsanierte Jadgberg-Areal in Schlins feierlich eröffnet. Bis auf die vor fünf Jahren umfassend erneuerte "Alte Schule" und das Wohnhaus sind alle wichtigen Gebäude am Areal bau- und haustechnisch sowie energetisch auf einen zeitgemäßen Stand gebracht worden. „Jahr für Jahr werden von Landesseite enorme Beträge aufgewendet, um Vorarlbergs junger Generation in Sachen Bildung und Ausbildung erstklassige Rahmenbedingungen zu bieten“, sagte Wallner beim Festakt.

Großes Augenmerk sei bereits im Zuge der Planungen darauf gerichtet worden, den besonderen Charakter der historischen Gebäude zu bewahren, hielt Landesstatthalter Rüdisser fest. So wurden an allen älteren Bauwerken wieder Putzfassaden angebracht. Den Gebäuden neuerer Bauzeit sind – wie das bereits bei der sanierten „Alten Schule“ geschehen ist – praktisch wartungsfreie Plattenfassaden vorgehängt worden. So ergeben ehemalige Kirche, das Gebäude der Verwaltung und der Turnsaal nunmehr zwar ein heterogenes, architektonisch aber sehr ansprechendes Ensemble.

„Neue Maßstäbe in punkto Energiesparen und Energieeffizienz“

Wie bei Neu- und Umbauten des Landes üblich, sei auch hier das Ziel verfolgt worden, die Gebäude ganz im Sinne der Energieautonomie qualitativ möglichst hochwertig zu sanieren, führte Landeshauptmann Markus Wallner aus. Um den hohen ökologischen Grundsätzen gerecht zu werden, wären etwa ausschließlich Dämm- und Baumaterialien aus nachwachsenden Rohstoffen zum Einsatz gekommen. Die Gebäude sind zudem an ein Nahwärmenetz angeschlossen. Die Wärmeerzeugung erfolgt über eine zentrale Biomasseheizanlage. Auf dem Turnhallendach wurden darüber hinaus Photovoltaik-Elemente auf einer Fläche von rund 130 Quadratmetern angebracht. „Alles in allem wird sich der Heizwärmebedarf durch die energetische Sanierung um bis zu 60 Prozent reduzieren“, informierte Wallner.

„Alle Seiten profitieren“

Mit dem erfolgreich realisierten Bauprojekt konnten auch die Betriebsstrukturen deutlich verbessert werden, „wovon alle Seiten profitieren – die betreuten Kinder und Jugendlichen ebenso wie das engagierte pädagogische Personal“, verdeutlichte der Landeshauptmann. Über die gelungene Umsetzung freute sich bei der Eröffnungsfeier auch Landtagspräsident Harald Sonderegger, dem als ehemaliger Bürgermeister von Schlins eine gute Entwicklung der geschichtsträchtigen Einrichtung ganz besonders am Herzen liegt: „Die millionenschwere Investition des Landes unterstreicht die Bedeutung der Schulstätte für die Region und für Vorarlberg insgesamt. Sehr erfreulich ist, dass im neuen Erscheinungsbild die architektonischen Qualitäten noch besser zum Ausdruck kommen“, sagte Sonderegger.

Wertschöpfung im Land

Am Ende der Ausführungen machte Landeshauptmann Wallner darauf aufmerksam, dass der überwiegende Teil der Aufträge an Vorarlberger Firmen gegangen sind. „Damit wurden Arbeitsplätze gesichert und die Wertschöpfung konnte in der Region gehalten werden“, sagte Wallner.

Dank an Mitarbeitende vor Ort

Mit Landesstatthalter Rüdisser, Soziallandesrätin Wiesflecker sowie Landtagspräsident Sonderegger sprach der Landeshauptmann allen Mitarbeitenden vor Ort seinen Dank aus. Zugleich gratulierten sie dem engagierten Team der Paedakoop. „Das Besondere an Paedakoop ist, dass sehr flexible und passgenaue Hilfen für die Kinder und Jugendliche und ihre Familien in der Elternarbeit unter einem Dach stattfinden. Herzlichen Dank für dieses Engagement“, würdigte Landesrätin Wiesflecker das großartige Wirken. Dankesworte ergingen darüber hinaus an das Werk der Frohbotschaft Batschuns und an das Vorarlberger Kinderdorf als Trägerorganisation. Glückwünsche wurden an die Kinder und Jugendlichen, die vor Ort leben und lernen, sowie an deren Familien gerichtet.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


PDF: Einladung
PDF: Baufolder



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang