Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Sonntag, 6.10.2019 9:00 Uhr

Agrar/Beihilfen/Wallner/Gantner

LH Wallner: „Rasche Hilfe für Schadensopfer nach Naturereignissen“

Landesregierung gewährt erneut über 230.000 Euro zur Elementarschäden-Behebung

Bregenz (VLK) – In Vorarlberg können sich Schadensopfer von Naturereignissen weiter auf eine rasche und unbürokratische Hilfestellung durch das Land verlassen. Auf Beschluss der Landesregierung sind erneut über 230.000 Euro an Beihilfen zur Behebung von Elementarschäden im Privatvermögen bewilligt worden, geben Landeshauptmann Markus Wallner und der zuständige Landesrat Christian Gantner bekannt. Hinter der Unterstützung steht eine Schadenssumme im Umfang von knapp 400.000 Euro. Insgesamt haben in diesem Jahr schon 147 Antragstellende eine positive Zusage erhalten.

„Allen, die durch schwere Unwetter oder andere Naturgewalten Schäden an Haus und Hof erlitten haben, soll schnelle und unkomplizierte Unterstützung zuteilwerden“, bekräftigen Wallner und Gantner die Notwendigkeit des engagierten Landeseinsatzes.

Heuer sind vom Land schon fast 550.000 Euro an 147 Antragstellende zur Auszahlung freigegeben worden. Auf fast 880.000 Euro belaufen sich die Schäden, die verzeichnet wurden. „Niemand soll im Stich gelassen werden", sind sich der Landeshauptmann und der Landesrat einig.

In den vergangenen zehn Jahren sind von Landesseite mehr als 8,3 Millionen Euro an Beihilfen zur Behebung von Elementarschäden im Privatvermögen ausgezahlt worden. „Beinahe 2000 Geschädigte haben davon profitiert“, berichtet Gantner.

Zuständige Stelle für die Bearbeitung der Schadensfälle ist die Abteilung Landwirtschaft und Ländlicher Raum im Amt der Vorarlberger Landesregierung. Wichtig ist, dass die Geschädigten rasch und möglichst vor Schadensbehebung den erforderlichen Antrag auf Beihilfe stellen.

Infobox

Redakteur/in: Praktikant Landespressestelle (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang