Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 13.9.2019 21:30 Uhr

Gymnaestrada/Ehrenamt/Würdigung/Wallner

LH Wallner: „Würdigung für großes freiwilliges Engagement“

Danke-Fest für freiwillige Helfer der Gymnaestrada. Bundes-Auszeichnungen für OK-Präsidentin Hinterauer und Gymnaestrada-Geschäftsführer Reis

Dornbirn (VLK) – Die Landesregierung und das Organisationskomitee der 16. Weltgymnaestrada bedankten sich gestern, Freitag (13. September) in der Messe in Dornbirn mit einem Danke-Fest bei den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern, die zum großen Erfolg der Weltgymnaestrada beigetragen haben. Im Rahmen des Festes wurden OK-Präsidentin Marie-Louise Hinterauer und Gymnaestrada-Geschäftsführer Erwin Reis mit dem „Silbernen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich“ ausgezeichnet. „Dieser Abend soll ein Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung für die geleistete Arbeit aller Beteiligten sein“, betonte Landeshauptmann Markus Wallner.

Die mehr als 9.000 freiwilligen Helferinnen und Helfer hätten die problemlose Durchführung der Weltgymnaestrada überhaupt erst möglich gemacht, unterstrich der Landeshauptmann in seinen Grußworten: „Auch in den Nationendörfern haben Städte und Gemeinden mit großartiger ehrenamtlicher Unterstützung für tolle Feste der Begegnung gesorgt, so wurde während der Gymnaestrada eine besondere Atmosphäre spürbar. Mit der Unterstützung der Bevölkerung und besonders der vielen Mitarbeitenden wurde ein gastfreundliches, weltoffenes und äußerst sympathisches Vorarlberg dargestellt. Wir können zu Recht stolz auf unser Land und die Menschen, die hier leben, sein.“

Bundesauszeichnung für Organisatoren

„Eine Veranstaltung in dieser Größenordnung so erfolgreich zu bewältigen, ist eine organisatorische und logistische Meisterleistung“, so der Landeshauptmann. Im Rahmen des Danke-Abends wurden die beiden Hauptorganisatoren OK-Präsidentin Marie-Louise Hinterauer und Gymnaestrada-Geschäftsführer Erwin Reis mit dem „Silbernen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich“ ausgezeichnet. Nach dem „Große Verdienstzeichen des Landes Vorarlberg“ – welches beide bereits im Jahr 2007 für die Organisation der ersten Gymnaestrada in Vorarlberg erhalten haben – ist dies nun auch eine verdiente Anerkennung des Bundes, führte Wallner weiter aus. „Die langjährige Vorbereitungs- und Planungsphase hat sich auf jeden Fall gelohnt“, fand der Landeshauptmann anerkennende Worte für die professionelle und perfekte Organisation durch das engagierte OK-Team um Hinterauer und Reis.

Weltgymnaestrada

Die Weltgymnaestrada ist das größte internationale Breitensportfestival der Welt. In Vorarlberg waren 2019 über 18.000 teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler aus 66 Nationen aus allen fünf Kontinenten vertreten – das stellte in der 66-jährigen Weltgymnaestradahistorie einen neuen Rekord dar. Die teilnehmenden Turngruppen zeigten in kunst- und fantasievollen Choreografien Turnsport in all seinen Formen: Gymnastik, Showtanz, Akrobatik, Hochgeschwindigkeitsturnen und auch Aerobic.

Infobox

Redakteur/in: Manuel Apollonio (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang