Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 11.5.2019 13:00 Uhr

Bildung/Schule/Wallner

LH Wallner: "Wichtige Bildungsinvestition für das Kleinwalsertal"

Landeshauptmann besuchte Eröffnung des sanierten und erweiterten Schulzentrums Kleinwalsertal

Mittelberg (VLK) – "In die Jugend investieren heißt in die Zukunft investieren". Das bekräftigte Landeshauptmann Markus Wallner am Samstagvormittag (11. Mai) bei der offiziellen Eröffnung des generalsanierten und erweiterten Schulzentrums Kleinwalsertal. In knapp 20 Monaten Bauzeit sind über elf Millionen Euro verbaut worden. Von Landesseite sind die aufwendigen Ausbau- und Erweiterungsarbeiten mit mehr als 3,5 Millionen Euro unterstützt worden. Hohe Ausbildungsqualität lässt sich nur mit einem zeitgemäßen Umfeld sicherstellen, betonte Wallner.

Das erneuerte Schulzentrum beheimatet wie bisher eine Volksschule, eine Mittel- und Realschule, eine Polytechnische Schule sowie eine Förderschule. Aktuell werden an der Bildungseinrichtung von 32 Lehrpersonen rund 240 Schülerinnen und Schüler in 16 Klassen unterrichtet. Im Juni 2017 wurde die Komplettsanierung inklusive Erweiterung und Umbau in Angriff genommen.

Hoher Stellenwert für Bildung

Landeshauptmann Wallner machte in seinen Grußworten einmal mehr auf den hohen Stellenwert von Bildung, Ausbildung und Qualifizierung in Vorarlberg aufmerksam. Dieser sei unbedingt nötig, wenn Vorarlberg weiterhin zu den Top-Regionen Europas zählen soll. Wichtige Voraussetzung wären zukunftsorientierte und moderne Rahmenbedingungen. "Neben gut ausgebildeten und motivierten Lehrkräften braucht es auch beste Lehr- und Lernbedingungen", so der Landeshauptmann.

"Wichtige Bildungsinvestition"

Bürgermeister Andi Haid sprach beim Festakt von einer "wichtige Bildungsinvestition". Im Zuge der Modernisierung sei ein Raumkonzept umgesetzt worden, das an neuesten pädagogischen Erkenntnissen angelehnt ist, erläuterte der Bürgermeister. So wären die Stammklassen räumlich um sogenannte Lernwerkstätten ergänzt worden. Durch die so entstandenen Lernlandschaften wird es den Schülerinnen und Schüler möglich, Arbeitsaufträge individuell mit Hilfe der bereitstehenden Unterrichtsmittel zu bearbeiten. "Neben den Schülerinnen und Schülern profitieren auch die Lehrkräfte von der qualitativ hochwertigen Infrastruktur", sagte Haid.

Gesegnet wurde das erneuerte Schulzentrum Kleinwalsertal von Pfarrer Edwin Matt. Die Bevölkerung hatte nach dem Festakt die Möglichkeit, sich im Rahmen eines "Tages der offenen Tür" selbst ein Bild zu machen.

Infobox

Redakteur/in: Manuel Apollonio (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang