Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Montag, 8.4.2019 9:58 Uhr

Politik/Landtag/Landtagsenquete/Sonderegger

Enquete des Vorarlberger Landtags befasst sich mit „Arbeitswelt von morgen“

Landtagspräsident Sonderegger: „Vertiefende Information für Abgeordnete“

Bregenz (VLK) – Die alljährlich stattfindende parlamentarische Enquete des Vorarlberger Landtags befasst sich am Freitag, 12. April 2019 im Illwerke Zentrum Montafon in Vandans mit dem Thema „Wie sieht die Vorarlberger Arbeitswelt von morgen aus und welche Fachkräfte braucht unsere Wirtschaft dafür?“. Für alle Interessierten wird die Veranstaltung live auf http://landtaglive.vorarlberg.at übertragen und ist im Anschluss im Videoarchiv des Landtags nachzusehen.

„Parlamentarische Enqueten bieten den Abgeordneten die Möglichkeit, sich abseits von Ausschuss- und Landtagssitzungen vertiefend über Themen im Wirkungsbereich des Landesparlaments zu informieren und mit Experten zu beraten – beispielsweise mit Sachverständigen, Auskunftspersonen oder Interessensvertreterinnen und -vertretern“, erklärt Landtagspräsident Harald Sonderegger. Die gewonnenen Erkenntnisse fließen wiederum in die Landtagsarbeit ein.

Welches Thema Gegenstand der jährlich vom Landtag veranstalteten Enquete sein soll, entscheiden die Fraktionen des Landtags abwechselnd. Die Veränderungen in der Arbeitswelt und die Fachkräfte-Situation wurden auf Vorschlag des Landtagsklubs der Vorarlberger Volkspartei in den Mittelpunkt der fünften und letzten Enquete in dieser Landtagsperiode gerückt.

Für Freitag sind drei renommierte ReferentInnen eingeladen, die das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln analysieren und mit den Abgeordneten diskutieren sollen: Julia Bock-Schappelwein, wissenschaftliche Mitarbeiterin des WIFO, widmet sich den Chancen und den Herausforderungen, die die Vorarlberger Arbeitswelt von morgen bietet. Volker Buth, CEO von Hirschmann Automotive, stellt sein Impulsreferat unter den Titel „Quo vadis Berufsausbildung“. Johannes Kopf, Vorstand des Arbeitsmarktservice Österreich, referiert über „D‘ richtiga Lüt fürs Schaffa im Ländle“.

Alle Interessierten können die Enquete auch im Internet verfolgen. Die gesamte Veranstaltung wird am 12. April ab 14.00 Uhr live auf http://landtaglive.vorarlberg.at übertragen und ist auch danach im Videoarchiv des Landtags abrufbar (www.vorarlberg.at/landtag_videoarchiv).

Infobox

Redakteur/in: Mathias Bertsch (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang