Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 10.1.2019 10:11 Uhr

Wasser/Siedlungswasserbau/Wallner/Gantner

LH Wallner: "Weitere 380.000 Euro für die heimische Wasserversorgung"

Land beteiligt sich an Projekten in Gaschurn und Viktorsberg – Investitionskosten liegen bei insgesamt mehr als 1,4 Millionen Euro

Bregenz (VLK) – Land und Gemeinden investieren weiter konsequent in den Ausbau der Vorarlberger Wasserversorgung. Für zwei Bauvorhaben in den Gemeinden Gaschurn und Viktorsberg mit Gesamtinvestitionskosten von mehr als 1,4 Millionen Euro sind von Landesseite kürzlich mehr als 380.000 Euro zur Verfügung gestellt worden, berichten Landeshauptmann Markus Wallner und Wasserwirtschaftsreferent Landesrat Christian Gantner. "Bei der Sicherung einer guten Wasserinfrastruktur tritt das Land wie in vielen anderen Bereichen als verlässlicher Partner der Gemeinden in Erscheinung. Ziel ist, die finanzielle Belastung ein Stück weit abzufedern", betont der Landeshauptmann.

Die funktionierende Wasserver- und Abwasserentsorgung ist ein entscheidender Faktor für die hohe Lebensqualität in Vorarlberg. Damit das so bleibt, müsse fortlaufend in den Erhalt und Ausbau der Anlagen investiert werden. Für Gantner handelt es sich dabei um eine "Kernaufgabe der öffentlichen Hand": "Die Attraktivität einer Gemeinde basiert ganz wesentlich auf einem gut ausgebauten Wasserversorgungs- und Abwasserbeseitigungsnetz. Eine entsprechende Infrastruktur ist auch für einen intakten Gewässerschutz unverzichtbar". Land und Gemeinden würden ihre Verantwortung sehr ernst nehmen, unterstreicht der Landesrat die intensiven Anstrengungen in dem Bereich, die insbesondere für kleinere Gemeinden eine große Belastung darstellen.

Unterstützung für zwei Projekte

In Gaschurn wird die Wasserversorgungsanlage in den Gemeindegebieten Vand, Innergosta und Trantrauas erweitert. Die Baumaßnahmen sollen bis Ende Juli 2019 zum Abschluss gebracht werden. 1,15 Millionen Euro sind insgesamt veranschlagt, von Landesseite wurden knapp 290.000 Euro zugesichert. In Viktorsberg werden im Zuge stattfindender Grabungsarbeiten in die Jahre gekommene Wasserleitungen ausgetauscht. Die Kosten belaufen sich auf rund 275.000 Euro, der genehmigte Landesbeitrag liegt bei mehr als 95.000 Euro.

Infobox

Redakteur/in: Manuel Apollonio (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Hauptnavigation


Landespressestelle

Presseaussendungen (VLK)

  1. VLK aktuell

Pressetermine

Sprechstundentermine

Pressekonferenzen

Medienauswertung

Medienverzeichnis

Foto, Audio, Video

Öffentlichkeitsarbeit

Medientransparenzgesetz

Publikationen

Archiv



West-Achse“ – Gemeinsam stark für gemeinsame Interessen

West-Achse“ – Gemeinsam stark für gemeinsame Interessen

Neuer Leitfaden für die Mobilität von morgen

Neuer Leitfaden für die Mobilität von morgen

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang