Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Montag, 8.10.2018 19:30 Uhr

Bildung/Digitalisierung/Schöbi-Fink

"Bildung begleitet unser ganzes Leben"

Landesrätin Schöbi-Fink begrüßte zur Enquete der ARGE Erwachsenenbildung zum Thema Digitalisierung

Bregenz (VLK) – Die Digitalisierung, ein fast alle Lebensbereiche erfassender Trend unserer Zeit, stand im Zentrum einer Enquete der ARGE Erwachsenenbildung am Montag, 8. Oktober, im Landhaus. Der Zukunftsforscher Florian Kondert lieferte mit seinem Vortrag zum Thema "Die Rache des Analogen – Risiken und Chancen der Digitalisierung" den Stoff für eine angeregte Diskussion. Bildungslandesrätin Barbara Schöbi-Fink dankte der ARGE Erwachsenenbildung und ihrem Vorsitzenden Hans Rapp für deren Engagement im Sinne des lebensbegleitenden Lernens und die Gestaltung des hochwertigen Fort- und Weiterbildungsprogrammes in Vorarlberg.

Zum Schwerpunktthema der Veranstaltung – Digitalisierung – verwies Schöbi-Fink auf die jüngsten Entwicklungen an den Vorarlberger Schulen. So steht seit diesem Schuljahr die "Digitale Grundbildung" als verbindliche Übung auf dem Lehrplan der Sekundarstufe I. Dabei geht es nicht nur um EDV-Kenntnisse und deren Anwendung, sondern auch darum, den verantwortungsbewussten Umgang damit, also die Daten- und Medienkompetenz der Kinder schon früh zu fördern.

"Bildung ist ein lebenslanger Prozess. Die Menschen gestalten dieses Lernen ganz unterschiedlich", sagte Landesrätin Schöbi-Fink. Sie begrüßte es, dass die ARGE Erwachsenenbildung im Rahmen ihrer Enquete die Gelegenheit für eine vielschichtige Auseinandersetzung mit dem Thema Digitalisierung bot. Für Florian Kondert sind deren Auswirkungen möglicherweise noch nicht zu Ende gedacht und bergen sowohl ungeahnte Risiken, wie auch Entfaltungsmöglichkeiten. Sollen konventionelle Bildungsinstitutionen den großen MOOCs (Massive Open Online Course) nacheifern? Macht es Sinn, das Curriculum Großteils in Richtung digitaler Kompetenzen zu drehen? Wohin die Reise der Erwachsenenbildung gehen kann, erschließe sich erst durch die Sicht auf die großen Treiber des Wandels, den Megatrends. Ihre Auswirkungen in Kombination mit den sich wandelnden Bedürfnissen von Gesellschaft weisen auf die Notwendigkeit von Kompetenzen hin, die sich nicht vor dem Bildschirm vermitteln lassen.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang