Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Sonntag, 22.7.2018 15:00 Uhr

Sicherheit/Feuerwehr/Rüdisser/Gantner

Feuerwehr Lauterach organisierte erfolgreiches Bezirksfeuerwehrfest

LSth. Rüdisser war am Sonntag zu Gast – bereits am Samstag überbrachte LR Gantner nach dem Nassleistungswettbewerb die Glückwünsche des Landes

Lauterach (VLK) – "Die Organisation einer Veranstaltung in dieser Größe ist mit riesigem Aufwand verbunden. Zur erfolgreichen Durchführung haben viele Hände beigetragen. Dafür bedanke ich mich im Namen des Landes ganz herzlich." Das sagte Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser am Sonntag (22. Juli) beim Besuch des Bezirksfeuerwehrfestes in Lauterach. Bereits am Samstag (21. Juli) hatte Landesrat Christian Gantner zum Nassleistungswettbewerb die Glückwünsche des Landes überbracht.

Während des zweitägigen Bezirksfeuerwehrfestes erwies sich die Lauteracher Wehr einmal mehr als guter Gastgeber. Dieser Meinung waren auch Landesstatthalter Rüdisser und Sicherheitslandesrat Gantner, die sich beide vor Ort ein Bild gemacht haben. Ihren Dank richteten sie an die 66 aktiven Feuerwehrfrauen und -männer der Ortsfeuerwehr Lauterach mit Kommandant Reinhard Karg an der Spitze sowie an alle Helferinnen und Helfer. "Das freiwillige Engagement verdient Anerkennung", drückten Rüdisser und Gantner ihre Wertschätzung aus.

Am Sonntag waren mehr als 33 Feuerwehrabordnungen sowie sechs Musikkapellen aus dem Bezirk vor Ort. Neben dem Dienst für die Sicherheit würden die Feuerwehren in den Ortschaften Vorarlbergs zu einem lebendigen gesellschaftlichen Miteinander beitragen und auf diese Weise den Zusammenhalt im Land stärken, hielt Rüdisser bei der Veranstaltung fest.

Bereits am Samstag hatten sich im Rahmen des Nassleistungswettbewerbs mehr als 70 Bewerbsgruppen aus rund 36 Gemeinden packende Duelle um das goldene Strahlrohr geliefert. Sicherheitslandesrat Gantner überbrachte die Glückwünsche des Landes und würdigte die Bereitschaft der Einsatzkräfte, ihre kostbare Freizeit einzusetzen. Gantner: "Von den Frauen und Männern wird intensiv trainiert und geprobt, um auf den Ernstfall bestmöglich vorbereitet zu sein. Das ist nicht selbstverständlich."

Die Ortsfeuerwehr Lauterach, die im Jahr 2021 ihr 130-jähriges Bestehen feiern wird, räumt wie viele andere Wehren auch der Nachwuchsarbeit großen Stellenwert ein. Aktuell gehören der Lauteracher Feuerwehrjugend 15 Mädchen und Burschen an. Jedes Jahr werden von der Feuerwehr rund 70 bis 80 Einsätze abgewickelt.

Infobox

Redakteur/in: Praktikant Landespressestelle (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang