Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 769; Freitag, 5.10.2012 8:46 Uhr

Bildung/Kindergarten/Stemer

"Bestes Rüstzeug für die Betreuung unserer Kinder"

LR Stemer überreichte Zertifikate an 41 Kindergartenleiterinnen und -leiter sowie Pädagoginnen und Pädagogen

Mäder (VLK) – "Die hohe Qualität unserer Kindergärten hat maßgeblich mit den Fähigkeiten der Führungskräfte und Mitarbeiter zu tun. Deren Aus- und Fortbildung ist uns daher ein großes Anliegen, um den modernen Anforderungen gerecht zu werden." Das sagte Landesrat Siegi Stemer im J.J. Ender Saal in Mäder anlässlich des Abschlusses des 23. und 24. Lehrgangs für Kindergartenleiterinnen und -leiter bzw. Pädagoginnen und Pädagogen.

Insgesamt wurden seit dem Jahr 1999 bereits 480 Kindergartenpädagoginnen und -pädagogen aus- und weitergebildet. Stemer: "Unser Ziel ist es, dass in allen Vorarlberger Kindergärten das bestgeschulte Personal arbeitet und damit zur weiteren Qualitätssteigerung beiträgt. Zudem bemühen wir uns auch um gute Rahmenbedingungen."

Bereits im Kindergarten werden wesentliche Weichen für die Entwicklung der Kinder und für das lebenslange Lernen gestellt. Für die Kindergartenleitung und die Pädagoginnen und Pädagogen bedeutet das ein hohes Maß an Verantwortung. "Die pädagogische Arbeit in der eigenen Gruppe und die organisatorischen Aufgaben im Kindergarten erfordern ein gutes Zusammenspiel aller, weil Kinder sich am Vorbild der Erwachsenen orientieren. Die Koordination und Lenkung dieser Teamarbeit ist eine große, zusätzliche Herausforderung", so Landesrat Stemer.

Breites Aufgabengebiet der Pädagogen

Kindergartenpädagogin/Kindergartenpädagoge zu sein bedeutet heute neben der Bildung, Betreuung und Förderung der Kinder auch Eltern zu beraten und zu unterstützen, Öffentlichkeitsarbeit zu machen, mit Fachinstitutionen zusammen zu arbeiten etc. Es bedeutet auch, aktuelle wissenschaftliche Entwicklungen wahrzunehmen und sich damit auseinandersetzen. "Ich habe höchsten Respekt vor den Absolventinnen und Absolventen dieser Lehrgänge und wünsche Ihnen viel Freude und Erfolg bei der Bewältigung der neuen Herausforderungen", so Stemer abschließend.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang