Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Hörfunk morgens

Dienstag, 26.01.2021

ORF-Radio Vorarlberg , Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. Wer in Vorarlberg geimpft wurde, obwohl er oder laut Impfplan eigentlich noch nicht an der Reihe war, soll die zweite Dosis nur bekommen, wenn genügend Impfstoff da ist. Zudem teilte das Land mit, dass diese Personen frühestens mit Fristende – also nach 42 Tagen – geimpft werden. Ziel sei aber, dass jeder nach einer Erstimpfung auch die zweite Dosis erhalte
  2. Der U-Ausschuss in Sachen „Bürgermeister-Impfung“ in Feldkirch ist vom Tisch. Der Antrag von NEOS fand nach Angaben der Stadt Feldkirch keine Mehrheit im Stadtrat. Mit dem Ausschuss wollte NEOS nach eigenen Angaben eine vollständige Aufklärung der Vorkommnisse erreichen
  3. Der Bürgermeister von Hörbranz hat am Wochenende einen leitenden Mitarbeiter des Sozialzentrums Josefsheim angezeigt. Die Polizei ermittelt gegen den Mann wegen einer möglichen versuchten Nötigung
  4. Nach Angaben des Vorarlberger Energieinstitutes stimmen 20 Prozent der Energieausweise nicht mit den Gebäuden überein, für die sie ausgestellt wurden. Das geht aus Stichproben der technischen Qualitätssicherung hervor, berichtet die Wirtschaftspresseagentur (wpa). Von den Energieausweisen hängen mitunter Förderungen und Miet- bzw. Kaufpreise ab
  5. Sport

Antenne Vorarlberg , Nachrichten von 07.25 Uhr:

  1. Wer hat Jürgen Gruber aus Nenzing gesehen? Seine Familie sowie Freunde suchen bereits seit mehr als einer Woche nach dem 36-Jährigen
  2. Ob der Lockdown in Österreich verlängert wird oder nicht, bleibt offen – ebenfalls ob gelockert wird. Erst kommende Woche soll das entschieden werden, das hat uns die Opposition nach einer Video-Konferenz am Abend mit der Regierung und Experten wissen lassen
  3. Bis März soll Österreich eine Million Impfdosen von Pfizer/Biontech bekommen, das sagt Pfizer Österreichs Geschäftsführer Robin Rumler im Puls24-Interview. Eigentlich wurden nur 900.000 versprochen. Da das Werk aber in Belgien angepasst wird, können es mehr sein
  4. Für Feldkirchs Bürgermeister Wolfgang Matt wird es in der Stadtpolitik keine Konsequenzen geben. Wegen seiner umstrittenen Impfung haben die NEOS im Stadtrat am Abend einen U-Ausschuss beantragt. Dieser wurde allerdings abgelehnt. Nur die Grünen sprachen sich dafür aus

Montag, 25.01.2021

ORF - Radio Vorarlberg, Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. Die Finanzpolizei hat auch in Vorarlberg einige Unregelmäßigkeiten bei Unternehmen im Zuge der Kurzarbeit aufgedeckt. Von April bis Oktober wurden 138 Fälle bei den Bezirkshauptmannschaften angezeigt – dabei ging es etwa um Schwarzarbeit in Betrieben, die Kurzarbeit angemeldet hatten
  2. Heute vor einer Woche hat die Landesregierung die Vormerkplattform für die Corona-Schutzimpfung geöffnet und das Angebot kommt an. Die Nachfrage nach der Impfung ist groß
  3. Ab heute gelten neue Maßnahmen zur Bekämpfung der CoV-Pandemie. Der Mindestabstand wird auf zwei Meter erhöht, in einigen Bereichen ist ab einem Alter von 14 Jahren das Tragen einer FFP2-Maske verpflichtend. Neben dem Gesundheitsbereich sollen sich künftig weitere Berufsgruppen wöchentlich einer Antigen-Testung unterziehen
  4. In Liechtenstein hat am Sonntagvormittag ein Mann mit einer Pistole auf mindestens drei vorbeifahrende Fahrzeuge geschossen. Bei einem Linienbus gingen dabei Scheiben zu Bruch. Verletzt wurde niemand
  5. Sport

Antenne Vorarlberg, Nachrichten von 07.25 Uhr:

  1. (VLK) Seit knapp einer Woche gibt es in Vorarlberg das Angebot, sich an sieben Standorten kostenlos auf Corona testen zu lassen. Das wird offenbar gut genutzt. Schon über 16.000 Bürger haben einen Test gemacht. Davon waren 0,62 Prozent positiv. Außerdem haben sich schon 98.000 Vorarlberger für eine Impfung vormerken lassen
  2. Ab heute ist in Österreich FFP2-Maskenpflicht. Im Handel, in Öffis, beim Arzt und bei Dienstleistern müssen FFP2-Masken getragen werden. Außerdem sind die Masken in der Gastro beim Abholen von Speisen, in Behörden und in Gerichtsgebäuden Pflicht. Wer dort keine trägt und erwischt wird, muss 25 Euro Strafe zahlen
  3. Nachdem der Geschäftsführer des Sozialzentrums in Hörbranz suspendiert wurde, gibt es eine vorübergehende Lösung. Laut den VN werden der ehemalige Geschäftsführer Josef Bergmann und Gemeinderätin Katrin Flatz übernehmen. Im Zentrum soll es ja zu Übergriffen gekommen sein
  4. Kultur

Sonntag, 24.01.2021

ORF - Radio Vorarlberg, Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. Eine Diskussion ist darüber entbrannt, ob betagte Menschen mit mehreren Vorerkrankungen eine CoV-Impfung erhalten sollen. Anlassfall ist der Tod eines 73-Jährigen in Lustenau
  2. Die Vorarlberger Eigentümervereinigung muss sich trotz der CoV-Pandemie kaum mit Räumungsklagen auseinandersetzen. Juristin Hanna Mähr glaubt, dass der Lockdown dabei eine große Rolle spielt. Die Menschen hätten keine Möglichkeit, Geld auszugeben, weil Urlaube und Restaurantbesuche nicht möglich seien, so die Juristin
  3. Das erste Fünf-Sterne-Familienhotel im Montafon steht vor dem Baustart. Laut jüngstem Bescheid des Landes braucht es dafür keine Umweltverträglichkeitsprüfung. Schon im April oder Mai könnten daher die Arbeiten beginnen, teilt das Energieunternehmen illwerke vkw mit
  4. In Egg-Großdorf ist gestern ein 62-jähriger Mann bei Schneeräumarbeiten auf dem Dach abgestürzt. Nachdem er das Dach geräumt hatte, ist er beim Abstieg auf der Leiter ausgerutscht und etwa drei Meter tief rücklings auf den Boden gestürzt. Der Mann wurde verletzt und mit dem Notarzthubschrauber ins Landeskrankenhaus Feldkirch geflogen
  5. Ein 42-jähriger Skitourengeher ist am Samstag in Dornbirn von einem Polizeihubschrauber gerettet worden. Der Mann war bis zur Brust im Schnee eingesunken und konnte sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien
  6. Sport

Samstag, 23.01.2021

ORF- Radio Vorarlberg, Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. Der Innsbrucker Tourismusforscher Mike Peters erwartet vom Ostergeschäft keine großen Impulse mehr für die Tourismusbranche. Die Betriebe haben große Verluste eingefahren, Ostern werde aus heutiger Sicht nur einen Tropfen auf den heißen Stein bringen
  2. Um die Corona-Impfung gibt es weiterhin Gedränge: Täglich neue Meldungen über Mandatsträger, die sich vorzeitig eine Dosis sichern. Vorarlberg führt nun eigene „Impfaufpasser“ ein, die jede Impfaktion in Seniorenheimen dokumentieren. Rufe nach Rücktritten hält Gemeindeverbandspräsidentin Andrea Kaufmann (ÖVP) für überzogen
  3. Den Impfplänen des Landes droht ein weiterer Rückschlag. Weil die Zulassung durch die EU weiter auf sich warten lässt, konnte der Pharmakonzern „AstraZeneca“ deutlich weniger Impfdosen liefern als erwartet. Statt zwei Millionen nur 600.000 Impfdosen
  4. 652 Einsätze umfasst die Jahresbilanz des Vorarlberger Feuerwehrverbands für 2020. Das bedeutet eine Zunahme um 3,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das Einsatzspektrum reichte von Großeinsätzen wie der Schul-Explosion bis zum Abpumpen einer Riesen-Weinflasche
  5. In Hohenems hat gestern bis kurz nach 14.00 Uhr ein bisher unbekannter Autolenker einen 12-jährigen Radfahrer tuschiert. Der Vorfall passierte im Kreuzungsbereich des Fischerwegs und der Lustenauerstraße
  6. Sport

Freitag, 22.01.2021

ORF-Radio Vorarlberg, Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. In Vorarlberg droht eine Impfpause von mehreren Wochen. Diese Hiobsbotschaft hat Gesundheitslandesrätin Martina Rüscher gestern verkündigt. Als Grund für den Engpass hat sie einen vorübergehenden Impfstoffmangel genannt. Spätestens Ende Februar sollte es mit den Impfungen weitergehen und das Minus sogar aufgeholt werden, hat Rüscher gestern Abend in Vorarlberg Heute gesagt; O-Ton und Zitat: LR Rüscher
  2. Unterdessen werden immer mehr Fälle von Bürgermeistern bekannt, die sich gegen das Coronavirus impfen haben lassen. Wie die Vorarlberger Nachrichten berichten, haben auch die Gemeindeoberhäupter von Bizau und Bartholomäberg die erste Impfdosis bereits erhalten. Ebenso wie einige prominente Bregenzer. Das Land verstärkt deshalb die Kontrolle bei Impfaktionen in Heimen. Nach Angaben von Landeshauptmann Markus Wallner werden künftig je zwei Mitarbeiter des Landes den korrekten Ablauf überprüfen
  3. Heute findet die größte Jobmesse Vorarlbergs statt – in diesem Jahr aber aufgrund der Coronavirus-Pandemie komplett digital. Über 70 Unternehmen präsentieren sich an virtuellen Ständen und bieten Livechats mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an
  4. Die Vorarlberger Seilbahnen wollen ihr Grundangebot aufrechterhalten und den Betrieb für die einheimischen Gäste sicherstellen. Das teilte die Wirtschaftskammer am Donnerstagnachmittag mit. Man hoffe auf die baldige Öffnung der Gastronomie und auf ein gutes Ostergeschäft
  5. Sport

Antenne Vorarlberg , Nachrichten von 07.25 Uhr:

  1. Geimpfte Bürgermeister oder Vorarlberger, die definitiv noch nicht an der Reihe gewesen wären, das Land greift jetzt durch. Aufpasser sollen bei jeder Aktion in Pflegeheimen nun dabei sein und kontrollieren, wer die Impfung bekommt. Laut den VN sind es immer zwei Mitarbeiter des Landes
  2. Die Bergbahnen in Vorarlberg bleiben weiter geöffnet. Das sind sich die Seilbahnen in einer Aussendung einig. Das Grundangebot soll trotz Verlängerung des Lockdowns aufrecht erhalten bleiben. Dennoch hoffe man auf eine baldige Öffnung der Gastronomie
  3. Sport
  4. Joe Biden will als neuer US-Präsident auch in der US-Asyl-Politik einiges ändern. Ab heute sollen etwa deutlich weniger Menschen in den USA ins Ausland abgeschoben werden. Dieser Stopp gilt jetzt einmal für die nächsten 100 Tage

Donnerstag, 21.01.2021

ORF-Radio Vorarlberg, Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. Viele Corona-Erlässe – vor allem jene zu Beginn des ersten Lockdowns – hat der Verfassungsgerichtshof nachträglich gekippt. Sie waren also verfassungswidrig. Gleich mehrere Vorarlberger Gastwirte, die deswegen in finanzielle Not geraten sind, fordern von der Republik Schadenersatz. Wenn das nichts nützt, wollen sie klagen. Mehrere Gastronomen sind finanziell so angeschlagen, dass sie sich gezwungen fühlen, vom Staat Schadenersatz fordern
  2. Bis Anfang der Woche hätten sie eigentlich geliefert werden sollen. Die fünf Millionen Corona-Schnelltests für die Schulen in ganz Österreich. Bis heute fehlen die Testkits, wie sie in der Fachsprache heißen, immer noch an einigen Standorten. Im Bildungsministerium in Wien heißt es, die Vertragspartner hätten nicht rechtzeitig liefern können. Bis Ende der Woche sollen aber alle Schulen in Vorarlberg versorgt sein
  3. Ein Auto ist am frühen Mittwochabend in St. Anton im Montafon von der Montafonerbahn erfasst worden. Die 23-jährige Lenkerin fuhr trotz Rotlichts über den Bahnübergang. Die junge Frau musste schwer verletzt von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden
  4. Vergangenes Jahr sind in Vorarlberg mehr als 1.200 Menschen in den Bergen verunfallt, knapp 900 haben sich dabei verletzt. 21 Personen sind bei einem Alpinunfall verstorben, zwei weniger als im Jahr davor. Das geht aus der Statistik des Österreichischen Kuratoriums für alpine Sicherheit hervor
  5. Sport

Antenne Vorarlberg, Nachrichten von 07.25 Uhr:

  1. Der Pensionistenverband in Vorarlberg ist sauer. Nur wenige der versprochenen gratis FFP2-Masken sind bis lang im Land angekommen. Landespräsident Manfred Lackner ärgert sich. Man habe in Wien schon Druck gemacht, da ja ab Montag die Masken verpflichtend sind
  2. Der neue US-Präsident Joe Biden hat gleich am ersten Tag seiner Amtszeit einige Vorhaben von seinem Vorgänger rückgängig gemacht. So werden die USA ab Mitte Februar wieder dem Pariser Klima Abkommen beitreten. Weiteres kommt es doch nicht zum Austritt der USA aus der WHO
  3. Die Montafonerbahn hat am Abend ein Auto in St. Anton erfasst. Die junge Fahrerin ist trotz roter Ampel auf die Gleise. Sie wurde anschließend gegen einen Mast geschleudert. An der Strecke laufen noch Reparaturarbeiten. Die 23-Jährige ist im Krankenhaus
  4. Und ein Gasleck in der spanischen Hauptstadt Madrid hat eine Explosion in einem sechsstöckigen Bürogebäude ausgelöst. Eine Frau und zwei Männer sind dabei ums Leben gekommen. Zehn weiter Personen wurden verletzt

Mittwoch, 20.01.2021

ORF-Radio Vorarlberg , Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. Der Feldkircher Bürgermeister Wolfgang Matt hat am Abend in der ZIB 2 seine vorzeitige Corona-Impfung verteidigt. Er habe sich nicht vorgedrängelt und auch niemandem Impfstoff weggenommen, sagte Matt. Im Live-Interview mit Armin Wolf räumte Matt aber ein, dass die Auswirkung seines Handelns jetzt nicht optimal rüberkomme
  2. (VLK) Durch das digitale Impf-Vormerksystem wird das Umgehen des Impfplans beinahe ausgeschlossen, sagt Gesundheitslandesrätin Martina Rüscher. Ganz könne man aber das Vordrängeln nicht ausschließen, weil erst wenig Impfstoff im Land sei, brauche es den Impfplan, um neben dem Gesundheitspersonal zuerst jene zu impfen, die am schwersten an Covid erkranken oder daran gar sterben könnten, so Rüscher. Seit dieser Woche können sich alle im Vormerksystem eintragen. Wer dran ist, bekommt einen Code, der dann quasi als Eintrittskarte in die Impfstraße dient; Zitat: LR Rüscher
  3. Bald ist das Schulhalbjahr zu Ende und dann müssen die LehrerInnen ihre SchülerInnen benoten. Normalerweise kein Problem, aber in Corona-Zeiten ist das gar nicht so einfach. Immerhin hat es seit Schulbeginn kaum regulären Unterricht gegeben. Nach welchen Kriterien wird dann nun benotet?
  4. Ein 39-jähriger Freeride-Skifahrer ist am Dienstag im Skigebiet Silvretta Montafon verunglückt. Nach einem Sprung von einem Felsen landete er kopfüber im Tiefschnee und konnte sich aus eigener Kraft nicht befreien. Sein Zustand ist kritisch
  5. Auf der Silbertalerstraße ist gestern Mittag ein 19-jähriger Autofahrer trotz Vollbremsung mit dem Pkw einer einbiegenden Frau zusammengestoßen und gegen einen Zaun geprallt. Das Auto der Frau wurde um 90 Grad gedreht und blieb auf dem Gehsteig stehen. Die Fahrzeugtüre bei der Lenkerin musste mit der Bergeschere geöffnet werden. Die Frau wurde mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrzeuglenker blieb unverletzt und die Silbertalerstraße musste eine Stunde gesperrt werden
  6. Sport

Antenne Vorarlberg , Nachrichten von 07.25 Uhr:

  1. Auch Rankweils Bürgermeisterin Katharina Wöß-Krall ist gegen Corona geimpft. Das macht sie gegen den Wirbel rund um Feldkirchs Bürgermeister Wolfgang Matt öffentlich. Bei einer Pflegeheimaktion wären mehrere Dosen übrig geblieben. Das Land reagiert jetzt auf die Fälle, unter anderem wird die Bestellung des Impfstoffs nur mehr zentral über den Impfkoordinator abgewickelt
  2. In Wien werden derzeit Vorarlberger PCR-Tests auf die mutierte Virusvariante untersucht. Gesundheitsexperte Armin Fidler erklärt uns, dass hier die Ansteckungsgefahr höher ist. In Wien hat man die Möglichkeit, die Gene der Proben genau zu analysieren
  3. Heute endet die Ära von Donald Trump. Joe Biden wird um 18 Uhr unserer Zeit in Washington als neuer US-Präsidenten angelobt. Trump selbst wird bei der Zeremonie nicht dabei sein
  4. Der Nationalrat in Wien beschließt heute ein Hilfspaket für die Gemeinden. 1,5 Milliarden Euro soll es zusätzlich als Hilfe geben. Zweidrittel müssen allerdings in den kommenden zwei Jahren zurückgezahlt werden

Dienstag, 19.01.2021

ORF-Radio Vorarlberg, Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. Aufregung um die CoV-Impfung gibt es derzeit in Feldkirch. Bürgermeister Wolfgang Matt (ÖVP) hat sich am Wochenende in einem Seniorenheim gegen das Virus impfen lassen, obwohl der 65-Jährige nicht an der Reihe gewesen wäre
  2. (VLK) Ab heute kann jeder sehen, wie viel Personen in Vorarlberg schon eine Impfung erhalten haben. Im Laufe des Tages geht das neue Impf-Dashboard des Landes online. Dort werden alle Statistiken zum Thema Corona-Impfung zu sehen sein. Die Nachfrage für die Impfungen ist groß. Allein gestern haben sich mehr als 42.000 Menschen für eine Corona-Impfung in Vorarlberg vormerken lassen
  3. Bis aber genug Impfstoff für alle da ist, sind die Testungen die Alternative. Ab heute gibt es sieben zusätzliche Corona-Teststationen. Sie sind in Dornbirn, Bregenz, Feldkirch, Bludenz sowie in Bezau, Schruns und im Kleinwalsertal. Dort können sie sich gratis auf das Corona-Virus testen lassen. Die Anmeldung erfolgt online
  4. Der Flughafen Memmingen hat 2020 einen massiven Passagierschwund verbuchen müssen. Gut 690.000 Fluggäste wurden gezählt. Das sind nur halb so viele wie im Jahr zuvor. Im Vergleich mit anderen Flughäfen hat die Corona-Krise Memmingen aber weniger stark getroffen
  5. Sport

Antenne Vorarlberg, Nachrichten von 07.25 Uhr:

  1. Der erste Politiker ist offenbar in Vorarlberg geimpft. Laut den VN hat Feldkirchs Bürgermeister Wolfgang Matt am Wochenende eine Dosis bekommen. Und zwar bei einer Aktion in einem Pflegeheim. Eine Ärztin hätte ihn auch darauf hingewiesen, dass er noch nicht dran wäre. Matt sagt dazu, er als Bürgermeister hätte viel Kontakt mit den Bewohnern in Pflegeheimen
  2. (VLK) Die Schneelage beginnt sich in Vorarlberg langsam zu entspannen. Vor allem bei Waldspaziergängen sollte man die Augen offenhalten. Immer wieder können Äste die Schneelast nicht halten. Durch die wärmeren Temperaturen steigt auch die Gefahr von Dachlawinen
  3. Die Supermärkte bestellen gerade fleißig FFP2-Masken. Ab Montag müssen wir sie ja beim Einkaufen und in Öffis tragen. 50 Cent bis einen Euro sollen sie kosten. Fix ist das aber noch nicht
  4. Die Österreicher essen pro Jahr und pro Kopf 62 Kilo Fleisch. Zuviel für das Klima, sagt Global 2.000. Der Bereich Ernährung verursacht etwa so viel CO2 wie der Verkehr. Vor allem die Fleischproduktion

Montag, 18.01.2021

ORF-Radio Vorarlberg , Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. Die Bundesregierung hat gestern den Lockdown bis zum 7. Februar verlängert und einige Maßnahmen verschärft. Zum Beispiel was die FFP2-Maskenpflicht betrifft. Gastronomie und Hotellerie dürfen erst Ende Februar aufsperren. Für diese Branchen ist diese Entscheidung ein harter Brocken. Sie sind ja schon seit Anfang November zu. In Summe sind das dann also vier Monate und dementsprechend groß sind die Umsatzverluste
  2. Ab Montag 10.00 Uhr ist die Impf-Vormerkplattform in Vorarlberg für alle geöffnet. Sobald Impftermine möglich sind, werden die vorgemerkten Personen informiert. Geimpft wird dann anhand besonderer Kriterien, das heißt, ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen haben Vorrang
  3. Wegen der massiven Schneefälle hat es in der Nacht auf Montag noch ein paar Feuerwehreinsätze gegeben. Vor allem im Rheintal mussten einige Flachdächer abgeschaufelt und umgestürzte Bäume von den Straßen entfernt werden
  4. Sport

Antenne Vorarlberg , Nachrichten von 07.25 Uhr:

  1. Über 10.000 Vorarlberger haben bereits eine Impfung gegen Covid-19 bekommen. Ab heute sollen sich alle Bürger dafür vormerken lassen können. Dafür geht um 10.00 Uhr eine Plattform online. Termine werden nach Prioritäten vergeben; O-Ton: LR Rüscher
  2. Der Wintertourismus ist ein Tototalausfall. So reagieren Vorarlbergs Tourismusvertreter auf die Verlängerung des Lockdowns. Vor Anfang März ist ja mit Aufsperren für sie nicht zu rechnen. Deshalb hacke man die Saison jetzt schon ab und konzentriere sich auf die Sommersaison
  3. Bessere Perspektiven gibt es für den Handel. Die Geschäfte sollen am 8. Februar wieder aufsperren dürfen. Schon ab nächster Woche muss in den Geschäften, die offen haben, eine FFP2-Maske getragen werden
  4. Und Australien wird seine Grenzen heuer wahrscheinlich nicht mehr für Touristen aufmachen. Freies Reisen bleibt vorerst unwahrscheinlich, sagt der medizinische Chefberater der Regierung. Trotz großangelegter Impfkampagne ab Ende Februar

Sonntag, 17.01.2021

ORF-Radio Vorarlberg , Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. Die Corona-Pandemie bestimmt derzeit alles im öffentlichen Leben und in der Medizin. Seit Wochen bereitet sich das medizinische Personal aber auch auf Influenza-Fälle vor. Am Landeskrankenhaus Feldkirch wird jede Gewebeprobe vom Patienten, die Grippe ähnliche oder Corona verdächtige Symptome haben, genau untersucht
  2. Seit heute Nacht schneit es wieder in Vorarlberg. Jedoch nicht mehr so stark wie noch vor ein paar Tagen. Die Schneemassen, die bereits liegen, sind aber nach wie vor enorm. Die Lawinengefahr bleibt groß, daher sollten Wintersportler und Schneeschuhwanderer besonders vorsichtig sein. Von Touren im freien Gelände wird dringend abgeraten und auch der Schnee auf den Bäumen ist gefährlich
  3. In Raggal ist gestern ein 53-jähriger Mann von einer Lawine verschüttet worden. Er hatte auf einer steilen varianten Abfahrt ein Schneebrett ausgelöst. Der Mann wurde 70 Meter mitgerissen und komplett verschüttet. Er konnte sich selbst befreien und blieb unverletzt
  4. Sport

Samstag, 16.01.2021

ORF-Radio Vorarlberg , Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. Ab Dienstag kann an sich permanent an sieben Standorten in Vorarlberg auf das Coronavirus testen lassen – gratis. An den Massentestungen im vergangenen Jahr haben lediglich 30 Prozent der Bevölkerung teilgenommen. Landessanitätsdirektor Wolfgang Grabher befürchtet, dass die Beteiligung jetzt weiter sinkt. Zu groß sei die Corona-Müdigkeit in der Bevölkerung. Dabei seien die Testungen derzeit das einzige Mittel gegen die Pandemie
  2. Die meisten Nahversorger in den Dörfern profitieren von der Corona-Krise. 60 Prozent der Vorarlberger Dorfläden haben im vergangenen Jahr deutlich mehr Umsatz gemacht. Sie punkten mit regionalen Produkten und kurzen Anfahrtswegen. Die Dorfläden werden vom Land finanziell unterstützt
  3. Die Europäische Union macht ernst mit dem Sammeln von Plastikmüll. Bis zum Jahr 2025 sollen 50 Prozent des Plastikmülls gesammelt werden. So die Vorgabe der EU. Bis 2030 müssen 90 Prozent der PET-Flaschen gesammelt werden. Ohne Pfand wird das nicht gehen, sagt Jürgen Ulmer vom Gemeindeverband
  4. Am Freitagnachmittag wurde ein elfjähriges Mädchen in Lustenau in einem Schneehaufen verschüttet. Nach Angaben der Polizei hatte der Lenker eines Schneeräumfahrzeuges das Kind vermutlich übersehen und mit Schnee zugeschüttet. Das Mädchen konnte ausgegraben werden und wurde leicht verletzt
  5. Sport

Freitag, 15.01.2021

ORF- Radio Vorarlberg, Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. Die Feuerwehren sind aufgrund der starken Schneefälle im Dauereinsatz. Seit Donnerstagabend hat es rund 60 Einsätze gegeben, vor allem wegen umgeknickter Bäume. Im Raum Höchst waren rund 7.400 Haushalte für kurze Zeit ohne Strom
  2. (VLK) 31 Busfahrer und Busfahrerinnen, die im Raum Bregenz/Unteres Rheintal im Einsatz waren, wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Zu einer weiteren Häufung von Infektionen (Cluster) kam es in der Unfallchirurgie des Landeskrankenhauses Feldkirch (LKH), dort sind 18 Personen positiv, teilte die Landesregierung am Donnerstagabend mit
  3. Im Bregenzerwald soll offenbar ein Hotel durch ein Vereinskonstrukt das Betretungsverbot für Hotelbetriebe zu umgehen versucht haben. Es seien bereits Anzeigen erfolgt und behördliche Ermittlungsverfahren eingeleitet worden, informierten am Donnerstagabend Tourismusministerin Elisabeth Köstinger und Innenminister Karl Nehammer (beide ÖVP)
  4. Das Dentaltechnik-Unternehmen Amann Girrbach mit Sitz in Koblach will heuer bis zu 50 neue Arbeitsplätze an den Standorten Vorarlberg und Deutschland schaffen. Wie die Wirtschaftspresseagentur berichtet, soll ein großer Teil der neuen Arbeitsplätze im Bereich der Digitalisierung entstehen. Amann Girrbach entwickelt und produziert Werkstoffe, Geräte und Maschinen für die Herstellung von Zahnersatz. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen weltweit rund 500 Mitarbeiter
  5. In einer LKW-Werkstatt in Rankweil hat sich gestern ein schwerer Arbeitsunfall ereignet. Ein 36-jähriger Mitarbeiter war am Rollenprüfstand mit Messarbeiten beschäftigt und bemerkte, dass sich Eisbrocken zwischen einem Reifen und der Testrolle verkeilt hatten. Bei laufenden Rollen wollte er das Eis mit einem Moniereisen entfernen und geriet dabei mit dem Arm zwischen Rolle und Reifen. Der Mann wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Feldkirch gebracht
  6. Der Bodensee-Airport Friedrichshafen musste im Vorjahr wegen der Coronavirus-Pandemie einen massiven Passagierschwund verzeichnen. Im Vergleich zum Jahr 2019 haben um 75 Prozent weniger Menschen den Flughafen genutzt
  7. Sport

Antenne Vorarlberg, Nachrichten von 07.25 Uhr:

  1. Vorarlberg ist unter einer dicken Schneedecke versteckt. Seit gestern schneit es quasi durch. Auf den Straßen sorgt es immer wieder für Chaos. Viele sind gestern zu spät zur Arbeit gekommen. Kann der Chef hier mit Konsequenzen drohen? In Höchst, Fußach und Gaißau hat der Schnee wiederum Stromleitungen zertrennt. Über 7.000 Haushalte waren ohne Strom
  2. Als Verein ausgegeben hat sich offenbar ein Hotel im Bregenzerwald. Somit wollte man demnach das Betretungsverbot umgehen. Es gibt mehrere Anzeigen. Die Polizei ermittelt auch, sagt Innenminister Karl Nehammer. Mittlerweile seien auch mehrere Verwaltungsstrafen anhänglich
  3. Und 11.000 Ärzte, Sanitäter und das Personal der mobilen Pflege sollen ab heute in Wien geimpft werden. In der Messe startet eine große Impfaktion. Die meisten Termine sind bereits vergeben

Donnerstag, 14.01.2021

ORF-Radio Vorarlberg , Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. In Vorarlberg wächst die Sorge, dass sich die Coronavirus-Mutation aus England bereits hier verbreitet. Die neue Variante ist im Krankheitsverlauf zwar nicht gefährlicher, aber um 50 Prozent ansteckender, sagt Felix Offner, Leiter des pathologischen Instituts in Feldkirch. Er schickt jetzt regelmäßig positive PCR-Tests nach Wien, um zu überprüfen, ob es die neue Variante in Vorarlberg schon gibt und in fünf Fällen ist man alarmiert
  2. Nach wochenlangem Zögern verschärft die Schweiz ihre CoV-Maßnahmen deutlich: Ab Montag bleiben alle Geschäfte geschlossen, die keine Güter des täglichen Bedarfs verkaufen. Zudem müssen Arbeitgeber Homeoffice anordnen, wo immer dies möglich ist
  3. Bei uns soll es am 25. Jänner wieder mit dem Präsenzunterricht an den Schulen losgehen, das hat Bildungsminister Faßmann angekündigt, aber trotzdem ist nicht fix, wann die Schulen nun wirklich wieder öffnen
  4. Im vergangenen Jahr sind in Vorarlberg 2.887 Menschen aus der Katholischen Kirche ausgetreten. Im Vergleich zum Vorjahr (3.218 Austritte) bedeutet das einen Rückgang der Austritte um rund 10,3 Prozent. Das gab die Katholische Kirche in Vorarlberg in einer Aussendung bekannt
  5. Bei Forstarbeiten in Möggers ist ein 35-jähriger Landwirt am Mittwoch schwer verletzt worden. Der Mann wurde von einem umstürzenden Baum getroffen und musste mit einem Kran befreit werden
  6. Sport

Antenne Vorarlberg , Nachrichten von 07.25 Uhr:

  1. Eltern, Lehrer und vermutlich auch Schüler sind erleichtert. Am 25. Jänner soll der Präsenzunterricht an den Schulen weitergehen; O-Ton: LSth. Schöbi-Fink
  2. Erstmals in der US-Geschichte gibt es gegen einen Präsidenten ein zweites Amtsenthebungsverfahren. Das zweite gegen Donald Trump ist wegen des Sturms gegen das Kapitol im Repräsentantenhaus. Mit 232 Ja-Stimmen beim sogenannten Impeachment gegen Trump muss noch der Senat zustimmen
  3. ÖVP und Grüne haben sich mit der SPÖ auf das „Reintesten“ geeinigt. Das Gesetz wird heute im Nationalrat und morgen im Bundesrat beschlossen. Ein negativer Corona-Test für Bürger wird Pflicht, um auf Urlaub zu fahren können oder um etwa ins Kino zu dürfen. Expliziert ausgenommen ist nur der Handel
  4. Digitalisierung wirkt sich auch auf Vorarlbergs Müll aus. Wie wir von Loacker Recycling erfahren haben, geht der Papiermüllanteil seit Jahren stetig zurück. Vor allem da Werbung viel online angeboten wird. Durch die Lockdowns ist in Vorarlberg nicht mehr Müll angefallen

Mittwoch, 13.01.2021

ORF-Radio Vorarlberg, Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. In Vorarlberg sind im vergangenen Jahr um 13 Prozent mehr Menschen gestorben als im Jahr 2019. Diese Übersterblichkeit ist aber nicht nur auf das Coronavirus zurückzuführen. Gesundheitsexperte Armin Fiedler schätzt, dass Corona für rund 10 Prozent mehr Todesfälle verantwortlich ist
  2. Die Landesregierung kündigt Verschärfungen beim „Contact Tracing“ an. Wer ab Montag bei einer der sieben Coronavirus-Teststationen positiv getestet wird, muss sich sofort wieder bei der Teststation melden und alle Kontaktpersonen bekannt geben, sagt Gesundheitslandesrätin Martina Rüscher (ÖVP); O-Ton: LR Rüscher
  3. Die Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Vorarlberg (WKV) kritisiert das Covid-19-Krisenmanagement: wesentliche Tatsachen wie die faktische Grenzschließung für ausländische Gäste auch nach Ende des Lockdowns würden nicht zur Kenntnis genommen. Das bedeute einen Ausfall von über 90 Prozent der Nächtigungen
  4. Sport

Antenne Vorarlberg, Nachrichten von 07.25 Uhr:

  1. Immer wieder wird in Vorarlberg ein Wolf gesichtet. Jetzt ist offenbar ein zweites Tier dazu gekommen. Laut den VN wurden in Sibratsgfäll mehrere Rehe gerissen. Die Spuren würden auf zwei Wölfe hindeuten. Sind es Männchen oder Weibchen, kann sich schnell ein Rudel bilden, so Wildbiologe Hubert Schatz
  2. Sport
  3. Schon in den kommenden Tagen entscheidet sich, ob der Lockdown verlängert wird und ob dadurch auch die Schulen länger geschlossen bleiben. Die Regierung will das gemeinsam mit Wissenschaftlern genau analysieren, sagt Gesundheitsminister Rudolf Anschober und entscheidend für den Lockdown ist wohl auch die neue Coronavirus-Mutation. Nach Tirol und Wien gibt es auch Verdachtsfälle in Burgenland. Die AGES prüft derzeit die Fälle

Dienstag, 12.01.2021

ORF-Radio Vorarlberg , Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. Der Frust unter vielen Schulleitern im Land ist mittlerweile sehr groß. Sie wissen nach wie vor nicht, ob kommenden Montag wieder normaler Unterricht stattfinden darf und bemängeln, dass sie überhaupt nicht planen können. So mancher Direktor spricht von gähnender Stille vom Bildungsministerium; Zitat: LSth. Schöbi-Fink
  2. Im Vorjahr haben in Vorarlberg deutlich weniger Firmen und Private Konkurse anmelden müssen. Vielen Pleiten dürften aber wegen der Corona-Krise nur hinausgezögert werden. Das befürchtet nach dem Kreditschutzverband von 1870 nun auch der Alpenländischer Kreditorenverband
  3. Am Freitag ist Europa nur knapp an einem Blackout vorbeigeschrammt. Im europäischen Verbundnetz war es zu einem kurzzeitigen Frequenzeinbruch gekommen. Endkunden in Vorarlberg waren von dem Vorfall nicht betroffen
  4. Die Schuhhändler bleiben auf ihrer Winterware sitzen. Die Lager sind noch immer gut gefüllt. Hanno Reutterer vom Schuhhaus Reutterer in Bludenz rechnet mit einer Preisschlacht, sobald der dritte Lockdown vorbei ist. Der Start in den Onlinehandel sei schwierig. Im Schnitt verkauft Reutterer in seinen sechs Filialen in Vorarlberg 300 Paar Schuhe am Tag. Online sind es vielleicht zehn Paar
  5. Sport

Antenne Vorarlberg , Nachrichten von 07.25 Uhr:

  1. 50 Prozent aller Kopfverletzungen im Wintersport können durch einen Helm verhindert werden und dennoch verzichten viele Vorarlberger vor allem beim Rodeln auf diesen Schutz. 150 Rodler müssen jedes Jahr verletzt im Krankenhaus behandelt werden
  2. (VLK) Vorarlberg sieht sich in der Öffnung der Skigebiete bestätigt. Das Aufsperren unter dem Sicherheitskonzept „Winterkodex“ habe die Infektionskurve nicht nach oben getrieben, so Landesrat Christian Gantner. Die Sieben-Tage-Inzidenz liege weiter im Österreichschnitt; Zitat: LR Gantner
  3. Großen Wirbel gibt es in Linz. Dort hat am Nachmittag eine Wirtin ihr Café geöffnet. Der Grund, sie habe einfach kein Geld mehr. Ein Polizeigroßeinsatz hat dann die Daten aller Gäste aufgenommen und das Café wurde schließlich geräumt. Ihr droht eine Strafe von bis zu 30.000 Euro
  4. Im Gesundheitsausschuss soll heute das „Reintesten“ fixiert werden. Bei Veranstaltungen oder auch in Hotels müssen die Besucher künftig einen Corona-Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist

Montag, 11.01.2021

ORF-Radio, Vorarlberg von 07.30 Uhr:

  1. (VLK) An diesem Wochenende konnte sich das Vorarlberger Gesundheitspersonal gegen das Coronavirus impfen lassen. Nach Angaben des Landes wurden mehr als 6.000 Dosen verimpft, mehr als die Hälfte aller Spitalsmitarbeiter seien geimpft worden
  2. Landeshauptmann Markus Wallner begrüßt die Bestellung von Martin Kocher als neuen Arbeitsminister. Dieser bringe die nötige fachliche Expertise mit sich. Kocher ist Ökonom und Chef des Instituts für Höhere Studien (IHS)
  3. Am Sonntagabend geriet ein 19-jähriger Mann beim Rodeln in St. Gallenkirch von der Fahrbahn ab und stürzte einen Abhang hinunter. Er zog sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades zu und musste ins Krankenhaus gebracht werden
  4. Sport

Antenne Vorarlberg, Nachrichten von 07.25 Uhr:

  1. (VLK) Bei den Corona-Impfungen gibt es in Vorarlberg nun keine Pausen mehr. Diese Woche soll in den Pflegeheimen weiter geimpft werden. Alle Heime haben laut dem Land schon einen Termin. Auch die Vorbereitungen für eine Impfaktion für über 80-Jährige laufen bereits. Allein am Wochenende haben sich 6.000 Mitarbeiter im Gesundheitswesen impfen lassen
  2. Das Corona-Jahr hat sich in Vorarlberg auch auf die Geburtenrate ausgewirkt. Es sind weniger Babys auf die Welt gekommen als noch im Jahr zuvor
  3. Der 47-jährige Leiter des IHS Martin Kocher wird heute Mittag von Bundespräsident Alexander Van der Bellen als neuer Arbeitsminister angelobt. Der Salzburger folgt ja auf Christine Aschbacher die wegen einer Plagiatsaffäre zurückgetreten ist
  4. In Niederösterreich sind Briefe mit falschen Corona-Informationen im Umlauf. Darin wird beispielsweise von den Massentests gewarnt. Jemand hat die Briefe auch mit dem Gemeindelogo versehen. Die Polizei ist an dem Fall dran

Sonntag, 10.01.2021

ORF-Radio Vorarlberg, Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. Im Zuge der Coronavirus-Pandemie sind viele Menschen in eine Alkohol- oder Drogensucht geraten. Im Suchtkrankenhaus Maria Ebene sind fast alle Betten belegt. Die Zahl der Patientinnen und Patienten dürfte aber noch weiter ansteigen
  2. (VLK) Im Jänner sollen alle Bewohnerinnen und Bewohner von Alters- und Pflegeheimen, falls sie das wollen, die Coronavirus-Impfung erhalten. Das gilt auch für das Pflege- und Betreuungspersonal; Zitat: LR Rüscher
  3. Die Ost-Umfahrung von Lustenau ist die beste Variante für die neue Schnellstraße S18. Das ist im vergangenen Jahr entschieden worden und für den aus Vorarlberg stammenden Staatssekretär Magnus Brunner ist das eine wichtige Entscheidung, die ausschließlich von Experten der ASFINAG getroffen worden ist. Ministerin Leonore Gewessler habe sie politisch mitgetragen und damit seien die Planungen für die neue S18 soweit wie noch nie. Alternative zur Ost-Umfahrung von Lustenau gebe es keine, sagt Brunner. Die Trasse durch das Ried könnte nie genehmigt werden
  4. Sport

Samstag, 09.01.2021

ORF-Radio Vorarlberg, Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. Risikopatienten, die in Vorarlberg wohnen, könnten nach Angaben der Vorarlberger Ärztekammer bereits Ende Jänner gegen das Coronavirus geimpft werden. Der Hausarzt sollte sich zuvor bei den Betroffenen melden
  2. (VLK) Die Vorarlberger Hilfs- und Rettungsorganisationen bekommen mehr Geld. Land und Gemeinden stellen heuer über zehn Millionen Euro für den Rettungsfonds zur Verfügung, das sind um 9,9 Prozent mehr als im Vorjahr
  3. Das Land will noch im Jänner den Rahmenvertrag für das „1-2-3-Ticket“ unterschreiben. Mit diesem Ticket kann man öffentliche Verkehrsmittel in ganz Österreich für 1.100 Euro im Jahr nützen. Ausgenommen ist das Montafon. Vorarlberg sei gut vorbereitet, sagt Mobilitätslandesrat Johannes Rauch. Man habe das Angebot im öffentlichen Verkehr ausgebaut und auch die Tarife reformiert. Das Ticket soll ab Mitte Jänner erhältlich sein, wenn dann alle unterschrieben haben
  4. Sport

Freitag, 08.01.2021

ORF-Radio Vorarlberg , Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. Die Krankenhäuser in Vorarlberg haben nun doch früher als geplant mit den CoV-Impfungen der Mitarbeitenden begonnen. Am Donnerstag kamen die ersten 3.000 Impfdosen an. Die Nachfrage beim Krankenhauspersonal ist nach Angaben der Krankenhäuser erfreulich hoch
  2. Der ehemalige EU-Abgeordnete und Publizist Hans-Peter Martin heizt die Diskussion über Kontrollen der CoV-Maßnahmen neu an. Er wirft der Politik Mutlosigkeit vor. Das Einhalten der sinnvollen Maßnahmen, wie Abstand halten und Maske tragen, müsse viel schärfer kontrolliert und vor allem auch sanktioniert werden
  3. Kinder und Jugendliche haben das gleich hohe Risiko, sich mit dem Coronavirus zu infizieren wie Erwachsene, das ist das Ergebnis einer Studie, die im November an verschiedenen Schulen gemacht wurde. An den Corona-Maßnahmen in den Schulen wird sich derzeit aber nichts ändern, sagt uns das Büro von Bildungslandesrätin Schöbi-Fink, aber wenn der Präsenzunterricht wieder startet, soll es an den 13 größten Schulen im Land Corona-Tests für Lehrer und Schüler geben
  4. Das Volksbegehren für die Jugendarbeit in Feldkirch ist gefloppt. Nur 465 Menschen haben es unterschrieben. 2.200 Unterschriften wären aber notwendig gewesen, damit sich die Stadtvertretung erneut mit dem Thema befasst
  5. Sport

Antenne Vorarlberg , Nachrichten von 07.25 Uhr:

  1. Vorarlberg impft schneller als vom Bund zugestanden. Ab heute ist auch das Gesundheitspersonal dran. 4.000 Dosen sollen bis Sonntag verimpft werden; O-Ton und Zitat: LR Rüscher
  2. Pistenrettung und Notarzt konnten am Nachmittag nichts mehr für einen Skifahrer in Damüls tun. Der 51-Jährige war im freien Gelände unterwegs, sprang über eine Kuppe und stürzte in einen Bach, weil er keinen Helm trug, zog er sich schwere Verletzungen zu. Der Dornbirner verstarb noch vor Ort
  3. Langsam scheint es auch Donald Trump einzusehen. Er hat in einer Videobotschaft erstmals den Wahlsieg von Joe Biden anerkannt. In der Rede verurteilt Trump auch die Gewalttäter, die das Kapitol gestürmt haben
  4. Tesla-Chef Elon Musk ist erstmals der reichste Mensch der Welt weit. Im Billionaires Ranking von Bloomberg hat er den Amazon-Chef Jeff Bezos überholt. Das Vermögen von Musk wird auf rund 153 Milliarden geschätzt

Donnerstag, 07.01.2021

ORF-Radio Vorarlberg, Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. Je länger die Corona-Pandemie dauert, umso mehr Paare kommen ins Streiten und denken über eine Trennung nach. Diese Beobachtung macht derzeit das Institut für Sozialdienste. Immer mehr Menschen erkundigen sich beim ifs, wie man sich am besten trennen kann, sagt ifs-Beraterin Sandra Walz
  2. Weil Österreich nach wie vor als Risikogebiet gilt, sind nicht nur Skipisten, sondern auch die Ambulanzen nicht so voll wie sonst im Winter. Wo sonst viele Deutsche, Schweizer und Holländer auf den Pisten unterwegs sind, trifft man momentan vor allem Einheimische
  3. Ruhiger ist es auch pandemiebedingt in den Zügen. Trotzdem schauen die ÖBB nach vorne, sie wollen noch mehr Menschen fürs Zugfahren begeistern. Dafür sollen heuer in Vorarlberg 66 Millionen Euro investiert werden
  4. (VLK) Ab Freitag soll in Vorarlberg der erste Teil des medizinischen Personals gegen Corona geimpft werden. Gleichzeitig laufen die Vorbereitungen für die Impfungen für ältere Menschen außerhalb von Heimen und Spitälern. In den nächsten Tagen sollen so weitere 3.800 Menschen immunisiert werden
  5. In Feldkirch ist eine hitzig geführte Diskussion um das Café Feurstein entbrannt. Bürgerinnen und Bürger werfen der Stadt vor, gegen den Denkmalschutz des Gebäudes und seines Inventars rechtlich vorgehen und aus dem Café ein Kaufhaus machen zu wollen. Bürgermeister Wolfgang Matt reagierte mit einer Stellungnahme
  6. Sport

Antenne Vorarlberg , Nachrichten von 07.25 Uhr:

  1. Die Welt blickt heute geschockt in die USA. Ein Mob aus Hunderten zum Teil bewaffneten Trump-Anhängern hat in Washington das Kapitol gestürmt. Sie haben Polizeisperren durchbrochen und die Büros sind besetzt. Insgesamt sind vier Menschen ums Leben gekommen. Es gibt Dutzende Verletzte. Ausschlaggebend war wohl eine Rede des Noch-Präsidenten, in der er erneut von Wahlbetrug gesprochen hat. Im Kongress hätte der Sieg von Joe Biden bestätigt werden sollen. Die Nationalgarde bewacht das Gebäude, nun gibt es in ganz Washington eine Ausgangssperre
  2. (VLK) In Vorarlberg wird am Wochenende weiter gegen Corona geimpft. 4.000 Dosen werden ans Gesundheitspersonal verimpft, teilt das Land mit. Auch in den Pflegeheimen soll es weitergehen. Für das Personal im niedergelassenen Bereich wird eine Impfstraße im Messequartier eingerichtet
  3. Mit Fernunterricht geht es heute an Vorarlbergs Schulen weiter. Frühestens am 18. Jänner soll wieder Präsenzunterricht stattfinden können, sagt uns die Bildungsdirektion

Mittwoch, 06.01.2021

ORF-Radio Vorarlberg , Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. Die Impfbereitschaft in den Pflegeeinrichtungen in Vorarlberg ist unterschiedlich: Während die Akzeptanz bei den Bewohnerinnen und Bewohnern eher groß ist, ist sie bei den Mitarbeitern deutlich geringer. Auch am Dienstag wurde wieder in mehreren Pflegeheimen geimpft
  2. Archäologen haben in Bregenz eine kleine Sensation entdeckt. Ein römisches Theater. Vermutet wurde das schon länger, jetzt wurde der Standort bestätigt. Er liegt im Talbach am Fuße der Oberstadt. Die Mauern sind aus Stein, die Sitzreihen aus Holz und zwar in einem Durchmesser von 50 Meter. In dem Theater hatten 2.000 Besucher Platz, das sind mehr als Brigantium damals Einwohner hatte
  3. Sport

Dienstag, 05.01.2021

ORF-Radio Vorarlberg, Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. Auch das Land Vorarlberg hat massive juristische Bedenken am geplanten „Freitesten“ geäußert. Es sind also nicht nur die Oppositionsparteien SPÖ, FPÖ und Neos, die mit einem Veto im Bundesrat das Gesetz zum Freitesten blockiert hätten. Auch aus den eigenen Reihen kam Kritik
  2. (VLK) Der krisenbedingte Rückgang bei Aus- und Einfuhren im ersten Halbjahr 2020 liegt in Vorarlberg mit 8,5 Prozent unter dem österreichweiten Schnitt von rund 12 Prozent. Nach Angaben der Landesstelle für Statistik wurden Waren im Wert von 4,87 Milliarden Euro exportiert. Bei knapp 3,7 Milliarden Euro liegt die Summe der Importe
  3. Die Vorarlberger Initiative „Wandel“ sammelte 52 Paletten Hilfsgüter für die Flüchtlingslager in Bihac und auf Lesbos. Und vier Vorarlbergerinnen von der Initiative „Tatendrang“ konnten in einem Monat rund 60.000 Euro sammeln
  4. Sport

Antenne Vorarlberg, Nachrichten von 07.25 Uhr:

  1. Weil das „Freitesten“ nicht zustande kommt, bleiben wir alle länger im Lockdown. Das heißt auch für Vorarlbergs Gastronomie, dass sie erst am 25 Jänner aufsperren darf. Wobei hier viele doch skeptisch sind, ob es nicht noch mal länger geht. Das Vertrauen in die Regierung sei mittlerweile gesunken. Mit dem Scheitern ihres Freitestplans hat die Bundesregierung einen Dämpfer vorhinnehmen müssen. Sie gibt der Opposition die Schuld. Politikberater sehen das anders. Grundfehler sei derzeit die Kommunikation. Wichtig sei, in der Krise aufzuklären. Gerade zum Thema Impfen
  2. In der Corona Krise hat es bereits mehr Fälle von häuslicher Gewalt gegeben. 2020 haben die Vertretungsverbote um 12 Prozent zugenommen, wie die VN heute berichten. Opfer häuslicher Gewalt sind vorwiegend Frauen
  3. Sport

Samstag, 02.01.2021

ORF-Radio Vorarlberg, Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. Großbritannien ist seit Mitternacht nicht mehr Mitglied in der Europäischen Union. Für die Briten in Vorarlberg beginnt nun ein Leben mit neuen Aufenthaltsbestimmungen und viel Bürokratie
  2. In Vorarlberg ist die Zahl der tödlichen Verkehrsunfälle im Vergleich zum Vorjahr gleichgeblieben. Bei Unfällen auf der Straße wurden insgesamt 15 Personen getötet. Bundesweit ist die Zahl der Verkehrstoten um fast 19 Prozent zurückgegangen. Grund für diesen positiven Trend waren die Corona-Lockdowns.
  3. Landesvolksanwalt Florian Bachmayr-Heyda übt im ORF Vorarlberg-Interview scharfe Kritik an der Freigabe der Beihilfe zum Suizid durch den Verfassungsgerichtshof. Diese Diskussion rücke in die Nähe der Diskussion um wertes und unwertes Leben
  4. In Silvesternacht ist in einem Obdachlosenheim in Tettnang in der Nähe von Friedrichshafen, Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Wie die Polizei mitteilt, konnte die Feuerwehr den Brand rasch löschen
  5. Sport

Freitag, 01.01.2021

ORF-Radio Vorarlberg, Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. Der Tourismus am Arlberg verzeichnet für die Zeit nach dem 18. Jänner eine rege Nachfrage. Laut dem Direktor von Lech-Zürs-Tourismus, Hermann Fercher, gibt es vor allem Nachfragen aus dem nahegelegenen Ausland
  2. Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) schaut trotz Coronavirus-Krise zuversichtlich in das neue Jahr. „Das Jahr 2020 war kein gutes Jahr, aber das Jahr 2021 kann ein Jahr der Zuversicht werden“, so Wallner im „Vorarlberg heute“-Gespräch zum Jahreswechsel. Dabei werde das Impfen die wichtigste Maßnahme sein, um aus der Krise zu kommen
  3. Die Silvesternacht ist aus polizeilicher Sicht ruhig verlaufen. Es hat zwar durchwegs Beschwerdeanrufe wegen Lärmerregung gegeben, dafür aber keine verletzte. Aus Rankweil und Hard sind zwei Brände gemeldet worden, ein Papiercontainer und ein Mülleimer haben gebrannt

Montag, 04.01.2021

ORF-Radio Vorarlberg , Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. Eines hat die Pandemie bisher ganz deutlich gezeigt: Ohne Digitalisierung wären die Folgen der Corona-Maßnahmen für Wirtschaft und Bevölkerung noch schlimmer gewesen, als sie sind. Vom elektronischen Rezept über Homeoffice samt Video-Konferenzen bis hin zum Unterricht zu Hause hat die Digitalisierung im Land einen gewaltigen Sprung gemacht. Im neuen Jahr soll diese Entwicklung weiter vorangetrieben werden. Vor allem in der Verwaltung; Zitat: LH Wallner
  2. Zu Beginn der Coronavirus-Krise im März haben viele Vorarlbergerinnen und Vorarlberger Hamsterkäufe gemacht. Begehrt waren Klopapier und Nudeln, aber auch Konservendosen waren sehr beliebt. Das belegen jetzt auch aktuelle Zahlen der Müll-Sammelstellen
  3. Die kleinen Skigebiete profitieren vom Andrang der Einheimischen. Seit dem 24. Dezember dürfen die Seilbahnen unter strengen Auflagen in Betrieb gehen. Während die großen Skigebiete mit erheblichen Einbußen kämpfen, profitieren die kleineren zum Teil sogar von der Situation
  4. Für den Hochwasserschutz „Rhesi“ erfolgt derzeit gerade der nächste Schritt. Im Rheinvorland auf Schweizer Seite bei St. Margrethen haben zwei Bagger entlang des Flusses gegraben. um Kiesproben zu nehmen
  5. Sport

Antenne Vorarlberg , Nachrichten von 07.25 Uhr:

  1. Entspannter ist mittlerweile die Corona-Lage in Vorarlberg. Derzeit liegen wir mit der Zahl der aktiv Infizierten knapp über der 1000er-Marke. Sehr gefragt sind die kostenlosen Antigen-Schnelltests. Wie die VN heute berichten, sind in der Dornbirner-Teststraße allein vor und nach dem Jahreswechsel fast 8.000 Tests durchgeführt worden
  2. Der Lockdown in Österreich könnte eine Woche länger dauern. Die Opposition stemmt sich gegen das „Freitesten“, das die Bundesregierung für das Wochenende vor dem 18. Jänner geplant hat. Handel, Gastro und Schulen könnten mit dem längeren Lockdown dann frühestens am 24. Jänner aufmachen
  3. Großbritannien fängt heute an, auch mit dem Impfstoff von Astra-Zeneca gegen Corona zu impfen. Bislang war nur der Impfstoff von Biontech zugelassen. In der EU soll der Impfstoff von Astra-Zeneca voraussichtlich im Februar zugelassen werden
  4. Sport

Sonntag, 03.01.2021

ORF-Radio Vorarlberg , Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. 2020 war ein schwieriges Jahr für die Oppositionsparteien. Sie mussten sich angesichts der CoV-Pandemie zwischen Total-Opposition und Schulterschluss mit der Regierung entscheiden. „Vorarlberg heute“ hat nachgefragt, wie die Schwerpunkte für 2021 aussehen
  2. Der Sportartikelhandel in den Tourismusregionen fühlt sich ungleich behandelt. Während die Hotellerie und das Gastgewerbe einen Umsatzersatz erhalten, bekommt der Sporthandel nichts. Gefordert wird ebenfalls ein Umsatzersatz
  3. Sport

Donnerstag, 31.12.2020

ORF-Radio Vorarlberg , Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. Wissenschaftler des Dornbirner Forschungsinstituts VIVIT haben gemeinsam mit Kollegen aus Wien einen neuen Antikörpertest für Corona entwickelt und auf den Markt gebracht. Damit kann einfacher und genauer festgestellt werden, ob jemand schon mit dem Corona-Virus infiziert war und deshalb körpereigene Abwehrkräfte gegen den Erreger im Blut hat
  2. Die Industriellenvereinigung appelliert nachdrücklich an die Bevölkerung, dass sie sich im Sinne von Gesellschaft und Wirtschaft an den Testungen und Impfungen beteiligt. Präsident Martin Ohneberg und Industrie-Spartenobmann Markus Comploj finden es gut, dass die Antigen-Tests und das Freitesten mittlerweile akzeptierte Instrumente sind. Die Wirtschaft habe das schon seit Längerem gefordert
  3. Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls gestern beim Bahnhof in Bregenz. Dort ist ein 81-jähriger Radfahrer um kurz nach 15 Uhr von einem Linienbus angefahren und schwer verletzt worden. Der 34-jährige Busfahrer hat bei der Bahnhofsausfahrt bei einer roten Ampel angehalten. Als es grün wird fährt er los und will über die Bahnhofsstraße in Richtung St.-Anna-Straße. Zur selben Zeit quert der 81-Jährige mit seinem Rad die Kreuzung. Der Bus erfasst den Mann. Er muss vom Notarzt versorgt und ins Landeskrankenhaus Feldkirch gebracht werden. Dort liegt er auf der Intensivstation
  4. Feuerwerke gehören für viele zum Jahreswechsel wie der Donauwalzer und das Anstoßen mit Sekt. Heuer wird es wegen der Corona-Pandemie wohl weniger Feuerwerke geben, weil viele Bürgermeister sie nicht genehmigen. Ralph Pezzey, der Leiter der Brandverhütungsstelle des Landes, weist darauf hin, dass Feuerwerkskörper oft Brände verursachen
  5. Sport

Mittwoch, 30.12.2020

ORF-Radio Vorarlberg , Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. Zu keiner Zeit im Jahr entsteht so viel Papiermüll wie zwischen Weihnachten und Neujahr. Geschenkpapier und Kartons von Online-Bestellungen, die heuer durch die Coronavirus-Pandemie besonders geboomt haben, bedeuten für die Entsorgungsunternehmen Hochbetrieb
  2. Allein in den vergangenen 20 Jahren gab es an der Bregenzerach drei historische Hochwasser-Ereignisse. Daher wird seit Längerem am Unterlauf der Ache zwischen Kennelbach und der Seemündung überlegt, wie die Hochwassersicherheit erhöht werden kann. Im Herbst haben die Bauarbeiten für ein Großprojekt begonnen
  3. Für die einen sind Graffitis Kunst, für die anderen einfach nur abscheuliche Schmierereien. Jedenfalls ist das besprühen und bemalen von Wänden, Brückengeländern oder Bushaltestellen kein Kavaliersdelikt, sondern eine strafbare Sachbeschädigung. Und deswegen musste sich gestern ein 21-jähriger Mann am Landesgericht Feldkirch verantworten. Als Grund für seine Schmieraktion in Hohenems nannte der Angeklagte auch die Corona-Krise
  4. Sport

Antenne Vorarlberg , Nachrichten von 07.25 Uhr:

  1. Heuer haben viele Vorarlberger ihren Job verloren: Rund 14.000 sind derzeit arbeitslos. Offene Stellen wird es laut Neuhofer vor allem in Pflege- und Gesundheitsberufen sowie im Handel geben
  2. Noch immer macht das schwere Erdbeben in Kroatien fassungslos. Es gibt mittlerweile mindestens sieben Todesopfer und Dutzende Verletzte. Retter und Freiwillige haben die ganze Nacht lang nach Verschütteten gesucht
  3. Prinz Harry und Meghan haben ihren ersten Podcast veröffentlicht. Darin sprechen sie mit anderen Promis wie zum Beispiel Elton John über das Jahr 2020 und ihre Hoffnungen für das neue Jahr
  4. Sport

Dienstag, 29.12.2020

ORF-Radio Vorarlberg , Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. (VLK) Ein Mitarbeiter des Altenwohnheims Sulzberg wurde wegen Verletzungen und Unterlassungen von Quarantäne-Verpflichtungen und Covid-19-Schutzmaßnahmen vom Gemeindevorstand vom Dienst suspendiert. Ihm wird zur Last gelegt, sich während seiner Coronavirus-Erkrankung vorschriftswidrig verhalten zu haben
  2. In Schnifis mussten gestern Abend zwei Fahrgäste aus einer Gondel der Seilbahn geborgen werden. Die Gondel ist vermutlich wegen eines technischen Defekts knapp 300 Meter vor der Einfahrt in die Talstation stehen geblieben. Mitglieder der Bergrettung konnten ein Bergeseil über die Seilbahnseile werfen und zur Gondel aufsteigen. Die 24-jährige Frau und ihr Begleiter wurden mit dem Bergegeschirr abgeseilt. Verletzt wurde niemand
  3. Um mehr Fachkräfte nach Vorarlberg zu holen, investiert die Firma Getzner Holding in Bludenz rund zehn Millionen Euro in über 60 neue Betriebswohnungen. Wer beim Unternehmen zu arbeiten beginnt, kann zu günstigen Preisen wohnen, lautet die Idee
  4. Am Montagabend kam es im Stadtgebiet Lindau zu mehreren versuchten Raubüberfällen. Erbeutet wurde laut bayerischer Polizei lediglich ein Geldbeutel, in dem sich jedoch keinerlei Bargeld befand. Der bislang unbekannte Täter ist auf der Flucht, ein Großaufgebot der Polizei ist im Einsatz
  5. Die schneebedeckte Fahrbahn war am Montag der Grund für zwei Autounfälle in Hohenems und Andelsbuch. Zwei Autolenker sind aufgrund des Schneematsches ins Rutschen gekommen und auf die Gegenfahrbahn geraten. Bei den beiden Unfällen wurden insgesamt zwei Personen leicht verletzt
  6. Sport

Antenne Vorarlberg, Nachrichten von 07.25 Uhr:

  1. Strand und Meer: Darauf haben die meisten Vorarlberger heuer verzichtet. Normalerweise werden zu dieser Zeit viele Sommerurlaube in den Reisebüros gebucht. Obmann Klaus Herburger ist optimistisch. Man spüre auch das Interesse der Vorarlberger. Es kommen vermehrt Anfragen auf Urlaube herein
  2. Aus einer Gondel gerettet werden mussten am Abend zwei Vorarlberger in Schnifis. Die Bahn blieb vermutlich wegen eines technischen Defekts stecken. Ca. 270 Meter oberhalb der Talstation musste die Bergrettung die Frau und den Mann aus der Gondel befreien. Verletzt wurde zum Glück niemand
  3. In Tirol soll ein Vater seine zwei Töchter getötet haben. Die Tragödie ist in Längenfeld passiert. Die Mutter war zum Tatzeitpunkt arbeiten. Der 28-Jährige wollte sich offenbar das Leben nehmen. Er konnte noch nicht befragt werden
  4. Sport

Montag, 28.12.2020

ORF-Radio Vorarlberg, Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. (VLK) Am Sonntag haben in Vorarlberg die Impfungen gegen das Coronavirus begonnen. Die gelieferten 220 Impfdosen von Biontech und Pfizer sind an Bewohnerinnen und Bewohner sowie an Mitarbeitende des Pflegeheims für Höchst und Fußach und des Bregenzer Seniorenheims Tschermakgarten verabreicht worden; O-Ton: LH Wallner
  2. Auf dem parlamentarischen Weg einer Anfrage hat SPÖ-Klubobmann Thomas Hopfner von Grünen-Landesrat Johannes Rauch Auskunft über den Stand der Dinge bei den Talent-3-Zügen verlangt. Von den 21 bestellten Zuggarnituren fahren anderthalb Jahre nach dem ursprünglichen Liefertermin gerade einmal zwei, und auch das nur im Probebetrieb. In der Anfrage Hopfners und der Antwort Rauchs sparen beide nicht mit spitzen Bemerkungen
  3. Ab nächstem Herbst gibt es für junge Frauen ein neues Angebot im digitalen Bereich. Sie können nach dem Schulabschluss ein freiwilliges digitales Jahr machen. Ins Leben gerufen wurde das Programm „Digital Pioneers“ von der Plattform Industrie 4.0 und der Arbeiterkammer Vorarlberg
  4. Ein zwölfjähriger Snowboarder hat am Sonntag im Skigebiet Bürserberg (Bezirk Bludenz) zwei fünfjährige Zwillingsmädchen niedergefahren. Nach einem Sprung über eine Geländekante prallte der Bub gegen die beiden Mädchen, von denen eines Verletzungen davontrug
  5. Sport

Antenne Vorarlberg, Nachrichten von 07.25 Uhr:

  1. (VLK) Bis zum Sommer soll sich in Vorarlberg jeder gegen Corona impfen lassen können der das machen möchte, teilt Landeshauptmann Markus Wallner mit. Gestern wurden ja die ersten 220 Vorarlberger geimpft, konkret Mitarbeiter und Bewohner von Pflegeheimen, unter anderem vom Pflegeheim für Höchst und Fußach
  2. Die Bundesregierung startet nach dem Impfbeginn jetzt eine Aufklärungskampagne. Es wird ja in drei Phasen geimpft. Erste sind Bewohner von Pflegeheimen sowie das Gesundheitspersonal. Dann folgen Großorganisationen wie die Polizei. In Phase 3 sollen alle Österreicher, die es wollen, geimpft werden
  3. Längere Anstehzonen: So wurde in Vorarlberg auf den ersten Andrang auf die Skigebiete reagiert. Vor allem in Damüls ist es am Wochenende zu kurzeitigen Ansammlungen gekommen. Der Stau habe sich aber wenig später aufgelöst. Auch sonst laufe alles nach Plan
  4. Und: Ein Jubelschrei war wohl am Abend in Oberösterreich nicht zu überhören. Dort darf sich ein Lottospieler über den Sechsfachjackpot freuen. Er kassiert über neun Millionen Euro

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang