Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 122 Dienstag, 21.2.2012 8:39 Uhr

Soziales/Gesundheit/Frauen/Schmid

Info- und Servicedrehscheibe für Frauen

Land Vorarlberg unterstützt FEMAIL-Angebote mit 240.000 Euro

Bregenz (VLK) – Die vielfältigen Angebote des Fraueninformationszentrums FEMAIL werden vom Land Vorarlberg heuer mit rund 240.000 Euro unterstützt. "Das FEMAIL ist für uns ein bewährter Partner in allen frauenpolitischen Belangen, insbesondere wenn es um Information und Beratung geht. Die Fachstelle Frauengesundheit ist zudem eine wichtige Bereicherung an den Nahtstellen im Gesundheits- und Sozialbereich", sagt Landesrätin Greti Schmid.

   Frauen erhalten beim FEMAIL kompetent und vertraulich Information und Beratung zu allen relevanten Themen und Lebensbereichen, von Familie und Partnerschaft bis zu Beruf und Einkommen. Zum Angebot gehören Sprechtage in den Regionen, Frauencoaching, Gruppenveranstaltungen, Workshops und Netzwerkarbeit.

   Im Jahr 2011 konnte das Fraueninformationszentrum FEMAIL rund 2.900 Personen erreichen. Mehr als 2.000 Frauen nutzten das frauenspezifische Beartungs- und Informationsangebot. Im Rahmen von 61 Gruppenangeboten wurden 850 Personen erreicht. Neben zahlreichen Vernetzungs- und Veranstaltungsaktivitäten führte FEMAIL in Kooperation mit Gemeinden 65 Sprechtage und ein Gesundheitsprogramm für Frauen mit Migrationshintergrund durch.

   Wesentliche Schwerpunkte setzt das FEMAIL auch über die Fachstelle Frauengesundheit. Deren Ziel ist es, sowohl die körperliche als auch die geistige, emotionale und soziale Gesundheit von Frauen zu stärken. Die Fachstelle ist in regem Kontakte mit regionalen Institutionen aus dem Gesundheits- und psychosozialen Bereich. Darüber hinaus wurde ein Online-Service Frauengesundheit mit einem Überblick zu den frauenspezifischen Gesundheitsangeboten im Land Vorarlberg entwickelt und eine Beratungsstelle für Frauen mit Gesundheitsfragen eingerichtet.

   Die Leistungen von FEMAIL können ohne Verpflichtung und auf Wunsch anonym in Anspruch genommen werden und sind vorwiegend kostenlos. Für nähere Informationen siehe www.femail.at.

Infobox

Redakteur: Mag. Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang