Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Mittwoch, 12.6.2019 11:09 Uhr

Bildung/Musik/Schöbi-Fink

„Eine beeindruckende Klangschau“

LR Schöbi-Fink lud zum Empfang der erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Bundeswettbewerbs „prima la musica“

Feldkirch (VLK) – Das Land würdigte die großartigen Leistungen der Vorarlberger Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Bundeswettbewerbes „prima la musica“ Dienstagabend mit einem Empfang im Landeskonservatoriums in Feldkirch. Preisträgerinnen und Preisträger spielten Werke aus ihrem Wettbewerbsprogramm. Landesrätin Barbara Schöbi-Fink gratulierte den insgesamt 59 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Vorarlberg: „Großartige Ergebnisse wie diese sind ein Beleg dafür, dass wir an die Spitze in der österreichischen Begabungsförderung gehören“.

Der diesjährige Bundeswettbewerb fand heuer von 25. Mai bis 2. Juni in Klagenfurt statt. 767 Sieger/innen aus allen österreichischen Bundesländern, Südtirol und Liechtenstein stellten sich neun Tage lang in insgesamt 505 Wertungen einem musikalischen Wettstreit. Aus Vorarlberg sind insgesamt 59 Musikerinnen und Musiker aus den Musikschulen, Musikmittelschulen sowie dem Landeskonservatorium angetreten. Diese erspielten in Wertungen 16 erste Preise bzw. Gold mit ausgezeichnetem Erfolg, 23 zweite Preise bzw. Silber mit sehr gutem Erfolg sowie acht dritte Preise bzw. Bronze mit gutem Erfolg sowie ein Teilgenommen. „Damit knüpft Vorarlberg nicht nur an die Erfolge der letzten Jahre an – im Vergleich zur Einwohner- und Teilnehmerzahl hat Vorarlberg damit im österreichweiten Vergleich überdurchschnittlich gut abgeschnitten“, freute sich die Landesrätin: „Großartige Ergebnisse wie diese sind aber auch ein Beleg dafür, dass wir an die Spitze in der österreichischen Begabungsförderung gehören“. Schöbi-Fink dankte dabei auch den Musikschulpädagoginnen und Musikschulpädagogen, „die unsere jungen Nachwuchstalente professionell und mit viel Einsatzfreude und Engagement fördern und unterstützen“.

Zwei Bundessiegerinnen

In den studienorientierten solistischen Pluskategorien wurde unter allen ausgezeichneten Erfolgen der Titel „Bundessieger/in“ pro Kategorie und Altersgruppe vergeben. Trotz der starken Konkurrenz aus den anderen Bundesländern konnten zwei Musikerinnen aus Vorarlberg diese besondere Auszeichnung für sich gewinnen und sind somit die Erfolgreichsten in ihrer Altersgruppe: Johanna Bilgeri, Fagott, Altersgruppe IIIplus, und Patricia Nägele, Blockflöte, Altersgruppe IVplus. Johanna Bilgeri erhält ihren Unterricht am Vorarlberger Landeskonservatorium bei Prof. Allen Smith, Patricia Nägele studiert an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Prof. Rahel Stoellger.

Alle Ergebnisse des Bundeswettbewerbes können auf der Homepage von Musik der Jugend unter www.musikderjugend.at nachgelesen werden.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Hauptnavigation


Landespressestelle

Presseaussendungen (VLK)

  1. VLK aktuell

Pressetermine

Sprechstundentermine

Pressekonferenzen

Medienauswertung

Medienverzeichnis

Foto, Audio, Video

Öffentlichkeitsarbeit

Medientransparenzgesetz

Publikationen

Archiv



Wallner: Kompetenzen und Erfahrung von Landsleuten im Ausland nützen

EU-Beitritt vor 25 Jahren hat sich für Vorarlberg deutlich ausgezahlt

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang