Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 1.12.2018 9:00 Uhr

Raumplanung/Spielräume/Wallner/Rüdisser

Wallner: "Mehr Platz für Kinder heißt mehr Lebensqualität für Familien"

Landesregierung genehmigte für zwei Spielplatz-Projekte Förderungen in Höhe von rund 195.000 Euro

Bregenz (VLK) – Für zwei Spielplatz-Projekte sind von Landesseite Förderungen in Gesamthöhe von rund 195.000 Euro in Aussicht gestellt worden, berichten Landeshauptmann Markus Wallner und der für Raumplanung zuständige Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser. Mehr Platz für die junge Generation bedeute ein Mehr an Lebensqualität für Familien, begründet Wallner die Ausgaben: "Es ist ein zentrales Anliegen, den Lebensraum so zu gestalten, dass sich unsere Kinder und Jugendlichen optimal entwickeln können".

Die beiden geförderten Spielplatz-Projekte wurden bzw. werden in den Gemeinden Mittelberg und Mellau realisiert. Im Kleinwalsertal ist eine Komplettsanierung des öffentlichen Spielplatzes bei der Volksschule Hirschegg vorgesehen. Geplant sind Spielflächen, die unterschiedliche Altersgruppen ansprechen und zum Spazieren und Verweilen einladen. Ein großer Spielturm, eine Sandspielfläche und diverse andere Spielangebote sorgen für eine abwechslungsreiche Ausstattung. Am neuen Spielplatz wird es außerdem Freiflächen für Ballspiele und einen Rodelhügel geben.

In der Gemeinde Mellau sind als Teil des neugestalteten Ortskerns drei Spielflächen neu angelegt worden, die eine hohe Freiraumqualität für alle Generationen schaffen. Zu den Spielflächen gehören unter anderem ein Klettergerüst sowie ein großer Sandspielplatz. Vom attraktiven Spielangebot profitieren auch Kindergarten und Volksschule.

Für eine offene, familienfreundliche Gesellschaft müssten die Bedürfnisse der Kinder in den Mittelpunkt gerückt werden, betonen Wallner und Rüdisser. Positiv sei zu vermerken, dass in die Planungen für die beiden Spielplatz-Projekte die junge Generation aktiv einbezogen war, betont der Landesstatthalter. Mit dem 2009 vom Landtag beschlossenen Spielraumgesetz und den attraktiven Förderrichtlinien für öffentliche Spiel- und Freiräume wurde in Vorarlberg eine beachtliche Dynamik ausgelöst. Seither sind bereits eine Vielzahl von Projekten von den Gemeinden erfolgreich umgesetzt worden. Vom Land wurden die Investitionen in Spiel- und Freiräume bis heute mit rund 5,9 Millionen Euro gefördert. Darin eingerechnet sind auch die bewilligten Mittel aus dem Vorarlberger Strukturfonds.

Infobox

Redakteur/in: Manuel Apollonio (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang