Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 30.11.2018 17:00 Uhr

Sicherheit/Bundesheer/Gantner

Regionale Einsatzfähigkeit des Bundesheers muss gewahrt bleiben

LR Gantner: Ziel ist, dass der Großteil der Vorarlberger Grundwehrdiener im Land bleibt

Bludesch (VLK) – "Sicherheit ist ein Grundbedürfnis. Wir setzen in Vorarlberg auch in Zukunft auf die Einsatzfähigkeit unserer bewährten regionalen Militär- und Sicherheitsstrukturen. Dazu gehört es, die Bundesheer-Kräfte in Vorarlberg zweckmäßig aufzustocken und funktionsfähig auszustatten. Die bisherigen Zusagen von Bundesseite zeigen in die richtige Richtung." Das sagte Sicherheitslandesrat Christian Gantner bei der Angelobung von 40 Bundesheer-Rekruten am Freitag, 30. November, in der Bludescher Walgaukaserne.

Gantner zählte die entscheidenden Punkte für die künftige Gestaltung der Militärstrukturen in Vorarlberg auf: Dazu gehören ein professionelles Hochgebirgs-Jägerbataillon 23 in der Walgau-Kaserne, eine klare Zuständigkeit, Stärke und Ausstattung des Militärkommandos für die regionale Truppen- und Einsatzführung u.a. bei Krisen- bzw. Assistenzeinsätzen sowie die Stabilisierung der Militärmusik in spielfähiger Stärke. Darüber hinaus brauche es eine gesicherte strukturierte Miliz und die Möglichkeit, dass der Großteil der Grundwehrdiener den Präsenzdienst im eigenen Land ableisten kann. Von den im November 2018 eingerückten Jungsoldaten bleibt nach der Basisausbildung nur die Hälfte in Garnisonen in Vorarlberg, die anderen werden ihren weiteren Dienst beim Militärkommando Tirol in Innsbruck versehen.

"Für die notwendige Bundesheer-Struktur muss in Vorarlberg jedenfalls neues Personal gewonnen werden. Ebenso wichtig ist für die weiteren Ausbauschritte die langfristig gesicherte finanzielle Bedeckung der erforderlichen Maßnahmen", so Landesrat Gantner. Es sei daher sehr zu begrüßen, dass es seitens des Verteidigungsministers ein klares Bekenntnis zu funktionsfähigen regionalen Militär- und Sicherheitsstrukturen gebe.

"Effektive Strukturen vor Ort sind nicht zuletzt für die Einsatzfähigkeit im Katastrophenschutz von entscheidender Bedeutung. Auch die aktuellen Entwicklungen in der Welt zeigen, dass wir selber gut gewappnet sein müssen, um unserer Bevölkerung Schutz, Sicherheit und Hilfe bieten zu können", betonte Gantner. "Dafür braucht es gut ausgebildete Einsatzkräfte und moderne Infrastruktur und Gerätschaften. Dabei ist auch ein europäisches Zusammenrücken bei Sicherheit und Verteidigung begrüßenswert."

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang