Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 22.11.2018 8:43 Uhr

Kultur/Bernhard

"Hinter den Erfolgsgeschichten stehen Menschen"

Landesrat Bernhard sagte Kulturschaffenden Dank für ihr Engagement

Bregenz (VLK) – Es ist bereits Tradition: Alljährlich bedankt sich die Vorarlberger Landesregierung bei den Kulturschaffenden und Kulturvermittlern für ihren engagierten Einsatz. So lud Landesrat Christian Bernhard am Mittwoch, 21. November, wieder Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Kulturinitiativen zum persönlichen Treffen, um seine Wertschätzung für ihre Arbeit und ihr Wirken auszudrücken.

"Hinter der lebendigen Kulturszene in unserem Land steht großes, meist ehrenamtliches Engagement", betonte Bernhard. Dafür könne man nur ein ebenso großes Dankeschön aussprechen. "Die Landesregierung kann zwar fördern, aber es braucht das Zutun vieler Menschen, die vielfach auch im Hintergrund arbeiten", lobte er den Einsatz und Idealismus der Geehrten.

Vom Museum zur Museumswelt

Ein "Danke" ging an diesem Abend an Anton und Anneliese Bär, die sich mit Führungen und tollen Programmen um das Heimatmuseum Bezau verdient machen und sich stark für einen Erweiterungsbau einsetzen.

Was 1998 mit einem Elektromuseum bei den ehemaligen Textilwerken Ganahl begonnen hat, ist mittlerweile zur Vorarlberger Museumswelt angewachsen. Ohne das Engagement von Manfred und Elfi Morscher, Hubert Feuerstein, Kurt Moll und Peter Schmid wäre die Erfolgsgeschichte dieses einzigartigen Museumsprojektes nicht möglich gewesen – auch sie wurden geehrt.

Ende des Jahres ziehen sich Baldur und Hanni Hämmerle aus dem Exkursionausschuss des Vorarlberger Landesmuseumsvereins zurück. Seit 2007 hat das Ehepaar Organisationstalent und Begeisterung eingebracht und für den Verein 117 Exkursionen und Kulturreisen organisiert und begleitet.

Ein neuer Kulturraum entsteht

Im Frühjahr 2018 wurde durch den Neubau eines Pavillons aus der Burgruine Blumenegg in Thüringen ein kultureller Begegnungsort. Unter Federführung des Vereins Burgfreunde Blumenegg wurde das Projekt umgesetzt: Obfrau Alexandra Wucher hat mit großem Engagement die Realisierung möglich gemacht, Herbert Reimann hat als Bauleiter viel Know How, Zeit und Herzblut investiert. 

Karl Hartmann war 2004 Gründungsmitglied des Feuerwehr-Oldtimer-Vereins in Hard. Seine Sammelleidenschaft und viel Wissen waren wesentlich für die Entwicklung des Vereins, der mit der Fahrzeughalle seit 2009 über eine Ausstellung verfügt, aber auch Oldtimerfahrten organisiert und sich regelmäßig im Rahmen der Aktion "Reiseziel Museum" engagiert. 

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang