Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Sonntag, 11.11.2018 13:00 Uhr

Chronik/Jubiläum/Purtscher/Wallner

LH Wallner gratuliert Alt-Landeshauptmann Purtscher zum 90. Geburtstag

Landeshauptmann: "Zahlreiche wichtige Weichenstellungen in der Ära Purtscher"

Bregenz (VLK) – Den bevorstehenden 90. Geburtstag von Alt-Landeshauptmann Martin Purtscher am Montag (12. November 2018) nimmt Landeshauptmann Markus Wallner zum Anlass, um die Verdienste des Jubilars für Vorarlberg und seine Menschen herauszustreichen. "Zahlreiche wichtige Weichenstellungen gehen auf die Ära Purtscher zurück, die am heutigen Erfolg Vorarlbergs maßgeblichen Anteil haben", zollt Wallner den politischen Leistungen Respekt und Anerkennung. Im Rahmen eines gemeinsamen Abendessens am Donnerstag (16. November) wird er dem Jubilar auch noch persönlich die Glückwünsche des Landes aussprechen.

Großer Weitblick habe Purtscher im gesamten politischen Wirken ausgezeichnet, so Wallner anlässlich des Ehrentages seines Amtsvorgängers: "Den Dienst für seine Heimat und die Menschen im Land hat er mit großem Verantwortungsbewusstsein, viel Umsicht und enormer persönlicher Hingabe verrichtet". In Europa- und energiepolitischen Fragen sei das weit blickende Engagement besonders deutlich zum Vorschein getreten, erinnert der Landeshauptmann weiter. Als Vorsitzender der Europakommission der ÖVP (1987 - 1989) hat Purtscher federführend bei der Vorbereitung des österreichischen Ansuchens um den EU-Beitritt mitgewirkt. "Damit hat er sich von Anfang an als Verfechter eines Beitritts zur Europäischen Gemeinschaft hervorgetan", betont Wallner.

Martin Purtscher engagierte sich auf Landesebene (von 1964 bis 1997 als Landtagsabgeordneter, von 1974 bis 1987 als Landtagspräsident und von 1987 bis 1997 als Landeshauptmann) sowie auch national und international. 1988/89 war er Präsident der Arbeitsgemeinschaft Alpenländer (ARGE ALP), 1989/90 Vorsitzender der Internationalen Bodenseekonferenz (IBK) und Vorstandsmitglied der Versammlung der Regionen Europas (VRE). Über mehrere Jahre brachte er zudem seinen breiten Erfahrungsschatz und seine Managerfähigkeiten als Aufsichtsratsvorsitzender in die beiden Energieunternehmen Vorarlberger Illwerke AG (VIW) und Vorarlberger Kraftwerke AG (VKW) ein.

Martin Purtscher erblickte am 12. November 1928 in Thüringen als Sohn einer achtköpfigen Bauernfamilie das Licht der Welt. Sein Ausbildungsweg führte von der Volksschule Thüringen an die Handelsschule Feldkirch und an die Handelsakademie in Bregenz, wo er im Jahr 1948 maturierte. Das Studium der Rechtswissenschaften absolvierte Martin Purtscher als Werksstudent in Innsbruck, wo er im Jahr 1953 zum Dr. jur. promovierte. Seine berufliche Laufbahn startete Martin Purtscher in der Privatwirtschaft bei den Lorünser-Leichtmetallwerken in Schlins, wo er 1952 zum kaufmännischen Direktor bestellt wurde. Im Jahr 1966 wechselte Purtscher zu Suchard Bludenz, wo er zunächst als Geschäftsführer wirkte und von 1984 bis 1987 als Leiter der Jacobs-Kraft-Suchard- Gruppe erfolgreich tätig war.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang