Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 19.5.2018 9:00 Uhr

Jugend/Freiwilliges Engagement/Wallner

LH Wallner: Anerkennungssystem für engagierte Jugendliche zieht erfreuliche Bilanz

Rund 1.500 Jugendliche und über 200 Vereine und Organisationen sind bereits bei aha plus registriert

Bregenz (VLK) – Freiwilliges Engagement ist ein wichtiger Faktor für die hohe Lebensqualität in Vorarlberg. Jugendengagement soll mit aha plus gezielt gefördert und anerkannt werden. „Die hohe Zahl an Jugendlichen und Organisationen, die sich seit dem Start im November 2017 für aha plus registriert haben, zeigt die große Leidenschaft für freiwilliges Engagement in Vorarlberg“, ist Landeshauptmann Wallner begeistert.

Entwickelt wurde das Anerkennungssystem vom aha – Jugendinformationszentrum Vorarlberg im Auftrag des Büros für Zukunftsfragen, in Kooperation mit dem Fachbereich Jugend und Familie des Landes Vorarlberg sowie mit zahlreichen Partnerorganisationen. aha plus ist ein einfach anwendbares Online-Tool und als Web-Variante sowie als Smart-Phone-App verfügbar.  Unter www.ahaplus.at können sich Jugendliche zwischen 12 bis 24 Jahre und Vereine, Institutionen sowie Gemeinden registrieren und aha plus kostenlos nutzen. Für Jugendliche ist die aha card die Eintrittskarte zu aha plus. 

Engagieren – Punkte sammeln – Chancen nützen

Das Prinzip von aha plus ist einfach: Organisationen können ihre freiwilligen Aktivitäten online stellen. Jugendliche, die sich dabei engagieren, sammeln Punkte und können diese  gegen besondere Dankeschöns, sogenannte Rewards, eintauschen. Dies sind einmalige Möglichkeiten (z. B. Wohnzimmerkonzert oder Jobshadowing), aber auch andere Produkte wie Essens- oder Veranstaltungsgutscheine. „Mit diesem innovativen Anerkennungssystem wollen wir Jugendengagement gezielt fördern. Gleichzeitig soll dem freiwilligen Engagement in Vorarlberg Anerkennung und Wertschätzung entgegen gebracht werden, damit sich noch mehr Jugendliche ehrenamtlich betätigen“, erklärt Landeshauptmann Wallner.

aha plus kennenlernen

Über 600 Interessierte aus Vereinen, Organisationen und Gemeinden aus ganz Vorarlberg haben in den letzten Monaten Workshops besucht, um aha plus näher kennen zu lernen. Im Frühjahr und Herbst 2018 liegt der Fokus darauf Jugendliche anzusprechen. „Mit Workshops an Schulen und Lehrbetrieben wollen wir jungen Menschen die Vorzüge von freiwilligem Engagement näher bringen. Denn Engagement macht nicht nur Spaß, sondern eröffnet auch die Chance, neue Erfahrungen zu sammeln. Diese Erfahrungen sollen künftig in einem Engagement-Lebenslauf dokumentiert werden“, erklärt Projektleiterin Barbara Österle. Weitere Informationen zu aha plus sind unter www.ahaplus.at zu finden.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang