Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 7.8.2015 9:22 Uhr

Wirtschaft/Arbeitsmarkt/BIFO/Wallner/Rüdisser

Land stellt für Bildungs- und Berufsberatung deutlich mehr Mittel bereit

BIFO erhält über eine Million Euro – LH Wallner und LSth. Rüdisser: "Anstrengungen im Beschäftigungsbereich müssen weiter hochgehalten werden"

Bregenz/Dornbirn (VLK) – Der Bildungs- und Berufsberatungsinformationsstelle BIFO wird heuer ein Beitrag des Landes in Höhe von mehr als einer Million Euro ausgezahlt. Gegenüber dem Vorjahr entspricht das einer Steigerung von über 15 Prozent. Die entsprechenden Beschlüsse sind vor kurzem von der Landesregierung gefasst worden, berichten Landeshauptmann Markus Wallner und Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser. Die Anstrengungen im Beschäftigungsbereich müssten auch weiter hochgehalten werden, betonen Wallner und Rüdisser.

Die freigegebene Landesförderung setzt sich zusammen aus der Basisförderung für das BIFO, dem Beitrag des Landes für den Betrieb der Landeskoordinationsstelle für Berufsorientierung und aus der Landesunterstützung für das erfolgreiche Projekt ACHTplus. Diese ist im Vergleich zum Vorjahr noch einmal kräftig, um rund ein Drittel, auf mehr als 630.000 Euro angehoben worden. Seit Herbst 2011 werden mit ACHTplus Jugendliche beim Übergang von der 8. bzw. 9. Schulstufe und dem weiteren schulischen oder beruflichen Bildungsweg aktiv unterstützt.

   Qualitativ hochwertige Beratungs- und Betreuungsangebote sind an der Schnittstelle Schule-Beruf besonders wichtig, erklären Wallner und Rüdisser. "Es geht darum, Vorarlbergs junge Generation bei der richtigen Schul- und Lehrstellenwahl bestmöglich zu unterstützen. Die erfreuliche Entwicklung bei der Jugendbeschäftigung macht deutlich, dass hier ein sehr guter Weg eingeschlagen ist", bekräftigt der Landeshauptmann. Für Landesstatthalter Rüdisser wird durch das Projekt vor allem die Entwicklung einer Bildungswegkompetenz positiv gefördert. "Die jungen Menschen werden befähigt, eigene Potentiale, Fähigkeiten und Neigungen zu erkennen, sie zu dokumentieren und zu reflektieren und sie in der Praxis einzusetzen", erläutert Rüdisser.

   Neben dem Engagement im Jugendbereich werden vom BIFO gleichzeitig auch wichtige Schwerpunkte bei der Neuorientierung, Weiterbildung und Qualifizierung von Erwachsenen gesetzt. "Bildungs- und Berufsinformation ist ein wesentlicher Pfeiler zukunftsorientierter Arbeitsmarkt- und Bildungspolitik", hebt Rüdisser die wertvolle Arbeit der fachkundigen Bildungs- und Berufsberaterinnen und -berater hervor. Für ihn ist das BIFO seit mehr als 25 Jahren ein unverzichtbarer Begleiter in Sachen Berufswahl.

Bewährte Berufs-und Bildungsinformation

  
Das von Land und Wirtschaftskammer Vorarlberg gegründete BIFO mit seinen drei Standorten in Dornbirn, Bregenz und Feldkirch vernetzt Organisationen aus dem Bildungsbereich, öffentliche Einrichtungen, Schulen, Land und AMS mit dem Ziel, Bildungs-und Berufsberatung für alle Vorarlbergerinnen und Vorarlberger einfach und sinnstiftend zugänglich zu machen.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang