Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 19.6.2014 9:00 Uhr

Raumplanung/Spielräume/Wallner/Rüdisser

Kinder- und jugendgerechte Freiräume schaffen

Erneut insgesamt über 175.000 Euro für zwei Projekte freigegeben

Doren/Lustenau (VLK) – Bei der kind- und jugendgerechten Gestaltung von öffentlichen Freiräumen tritt das Land als starker Partner der Gemeinden auf. "Vorrangige Aufgabe ist, den Lebensraum so zu gestalten, dass Kinder und Jugendliche wohnungsnah vielfältige Spiel- und Freiräume vorfinden", erklären Landeshauptmann Markus Wallner und Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser. Für zwei entsprechende Projekte in Lustenau und Doren hat die Landesregierung vor kurzem erneut über 175.000 Euro freigegeben.

   Bis heute wurde auf Grundlage des 2009 im Landtag beschlossenen Spielraumgesetzes in zahlreichen Gemeinden ein Spiel- und Freiraumkonzept beschlossen. "Das Spielraumgesetz hat sich als wichtiger Hebel erwiesen, das Recht von Kindern und Jugendlichen auf Entwicklung und Beteiligung zu verwirklichen und zum Ziel einer offenen und kinderfreundlichen Gesellschaft beizutragen", sagt der Landeshauptmann. Dazu gehöre auch, den Bedürfnissen von Kindern und Jugendlichen die gebührende Aufmerksamkeit zu schenken und sie in die Planung oder Umsetzung von neuen Freiräumen aktiv einzubinden.

Unterstützung für zwei weitere Projekte

   Im Sportzentrum Lustenau wird unter Beteiligung der Jugendlichen ein neuer Jugendpark errichtet. Er besteht aus einem Skatepark, einem Ballspielfeld und einer nutzungsoffenen Wiesenfläche. Darüber hinaus soll eine "Jugendbox" mit attraktivem Sitz- und Aufenthaltsmobiliar entstehen, die zugleich als Sicht- und Wetterschutz sowie als Aussichtsplattform dient. Ziel ist es, ein interessantes, jugendgerechtes sowie kostenlos nutzbares Angebot für bewegungsorientierte Aktivitäten zu schaffen. 

   Auch in Doren wird investiert. Der bestehende Spielplatz soll umfassend saniert werden. Dazu gehört ein neuer Kunststoffbelag für den Ballspielplatz, eine zusätzliche Fläche für Bewegungs- und Radspiele sowie die Erweiterung der Spielangebote zum Klettern.

Infobox

Redakteur/in: Marisa König (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang