Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 56; Mittwoch, 25.1.2012 9:08 Uhr

Bildung/Medizinstudium/Gögele

Hilfe für den ersten Schritt ins Medizinstudium

Schloss Hofen bietet Vorbereitungsmöglichkeiten für den Aufnahmetest an

Feldkirch (VLK) – Vorarlberger Maturantinnen und Maturanten, die in Innsbruck Medizin bzw. Zahnmedizin studieren möchten, können auch heuer bei der Vorbereitung für den Aufnahmetest (EMS) die Unterstützung des Landes nützen. Das Bildungs- und Wissenschaftszentrum Schloss Hofen organisiert mehrere Kurse und einen Probetest. Nähere Informationen dazu gibt es bei einer Informationsveranstaltung mit Vertretern der Universität Innsbruck am Donnerstag, 9. Februar 2012, am Bundesgymnasium Feldkirch-Rebberggasse.

Gesundheitslandesrat Rainer Gögele hofft, dass sich viele junge Vorarlbergerinnen und Vorarlberger für ein Medizinstudium bewerben. "Um die hohe Qualität des Gesundheitssystems und der medizinischen Versorgung in Vorarlberg halten zu können, brauchen wir junge Ärztinnen und Ärzte für Nachbesetzungen in den Landesspitälern und Arztpraxen. Deshalb haben wir großes Interesse, unsere Maturantinnen und Maturanten zu unterstützen, damit möglichst viele den ersten Schritt schaffen und tatsächlich ihr Medizinstudium in Angriff nehmen können", so Gögele.

Der Andrang auf die Medizin-Studienplätze an Österreichs Universitäten ist groß. Deshalb werden die Plätze mittels eines Eignungstests für das Medizinstudium (EMS) vergeben. Dabei wird primär die Studierfähigkeit, insbesondere das Aneignen und Wiedergeben von Lerninhalten überprüft.

Im Rahmen der von Schloss Hofen organisierten Vorbereitungsangebote gibt es Anfang März mehrere Seminare, in denen Medizinstudentinnen und -studenten den EMS-Test einschließlich der zehn Untertests vorstellen und Hinweise geben, was dabei besonders zu beachten ist. Bei einem Probetest am Donnerstag, 22. März 2012, kann erstmals die eigene Leistungsfähigkeit überprüft werden. In anschließenden Vertiefungsseminaren lassen sich individuelle Schwächen beheben.

Unmittelbar vor dem eigentlichen Test an den Universitäten bietet Schloss Hofen erstmals auch einen Crashkurs (Montag, 25. bis Samstag, 30. Juni 2012) an. In dieser Intensivwoche, die speziell auf die Herausforderungen des EMS eingeht, haben Bewerberinnen und Bewerber nochmals die Möglichkeit, sich mit prüfungsrelevanten Inhalten auseinanderzusetzen.

Durch das finanzielle Engagement des Landes Vorarlberg ist das Angebot für die Studienwerber sehr günstig. Für die Teilnahme an der Informationsveranstaltung, am Vorbereitungsseminar und am Probetest einschließlich Vertiefungsseminaren muss mit einem Seminarbeitrag von 35 Euro gerechnet werden, der Crashkurs kostet 200 Euro.

Die Anmeldung zu den einzelnen Modulen erfolgt über die Website des Landesschulrates auf www.lsr-vbg.gv.at. Weitere Informationen zum EMS-Aufnahmetest auf www.schlosshofen.at.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


PDF: Folder



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. |
  3. Datenschutz
Seitenanfang