Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 25.1.2018 15:55 Uhr

Politik/Diplomatie/Russische Föderation/Sonderegger

LTP Sonderegger begrüßte den russischen Botschafter

Antrittsbesuch von Botschafter Dmitrij Ljubinskij in Vorarlberg

Bregenz (VLK) – Dmitrij Ljubinskij, seit August 2015 Botschafter der Russischen Föderation in Österreich, hat sich im Rahmen seines Vorarlberg-Besuchs am Donnerstag, 25. Jänner 2018, im Landhaus in Bregenz mit Landtagspräsident Harald Sonderegger getroffen. Im Gespräch mit dem Botschafter standen Fragen zur Wirtschaft und der Entwicklung der Beziehungen der Länder im Vordergrund.

Die Außenhandelszahlen der Vorarlberger Wirtschaft betreffend die Russische Föderation entwickeln sich sehr vorteilhaft, hielt Sonderegger fest: Im 1. Halbjahr 2017 ist der Wert der ausgeführten Waren um über 19 Prozent auf 72,2 Millionen Euro angestiegen, die Einfuhren in diesem Zeitraum werden mit 9,8 Millionen Euro beziffert (Steigerung: über 13 Prozent). Als Absatzmarkt gewinne die Russische Föderation für Vorarlberg weiter an Bedeutung, so der Tenor beim Arbeitsgespräch. Der Entwicklung der Beziehungen zwischen Österreich und der Russischen Föderation komme große Bedeutung zu, auf politischer Ebene richte sich der Fokus darauf, einvernehmliche und friedliche Lösungen zu finden.

Begleitet wurde Botschafter Ljubinskij vom Salzburger Generalkonsul Sergej Maguta und vom neuen Vorarlberger Honorarkonsul Hubert Bertsch. Bereits Anfang November 2017 hat das Honorarkonsulat seinen regulären Betrieb aufgenommen. Landtagspräsident Sonderegger gratulierte Hubert Bertsch zu seiner neuen Funktion und dankte ihm für seine wertvolle Arbeit als Honorarkonsul (zuvor schon für die Niederlande).

Zur Person

Dmitrij Ljubinskij wurde am am 1. Dezember 1967 geboren und steht seit 1989 im diplomatischen Dienst. Seit August 2015 ist er Botschafter der Russischen Föderation in der Republik Österreich, zuvor war er fünf Jahre lang Direktor des 3. Europäischen Departements des Außenministeriums der Russischen Föderation. Er spricht deutsch und englisch, ist verheiratet und Vater zweier Töchter.

Infobox

Redakteur/in: Mathias Bertsch (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang