Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 12.1.2018 17:00 Uhr

Verkehr/Verkehrssicherheit/Rüdisser

Akustische Erhöhung der Verkehrssicherheit im Montafon

LSth. Rüdisser: Beseitigung von „Funklöchern“

Bregenz (VLK) – Der Maurentobeltunnel und der Gortnieltunnel im Montafon sind ab sofort vollständig und durchgängig mit einer Radioversorgung ausgerüstet. Rechtzeitig zur Wintersaison der Schigebiete im hinteren Montafon können die beiden ORF-Programme Radio Vorarlberg und Hitradio Ö3 ohne Unterbrechung in beiden Tunneln empfangen werden. „Gerade mit Blick auf die Verkehrssicherheit ist es wichtig, dass die Tunnel in Vorarlberg bestmöglich mit Rundfunkempfang ausgestattet sind“, sagt Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser.

Der 556 Meter lange Maurentobeltunnel und der 228 Meter lange Gortnieltunnel liegen an der L188 Montafoner Straße zwischen Tschagguns und St. Gallenkirch. An Spitzentagen befahren täglich mehr als 11.000 Fahrzeuge die beiden Tunnel. „Tunnel sind neuralgische Stellen im Straßenverkehr und eine entsprechende Rundfunkversorgung hebt die Qualität des gesamten Straßennetzes“, so der Landesstatthalter.

Die Tunnelanlagen wurden vom Land Vorarlberg im Jahr 2013 sicherheits- und bautechnisch saniert. Im Zuge dieser Arbeiten wurden bereits die notwendigen baulichen Vorkehrungen für eine spätere Radioversorgung getroffen. Der dringende Wunsch für eine Radioversorgung im Maurentobel- und Gortnieltunnel und damit einem durchgehenden Empfang auf dieser wichtigen Verbindungsstraße bis ins hintere Montafon wurde bereits von mehreren Seiten eingefordert - darunter das Land, Stand Montafon, umliegende Gemeinden,  Tourismusverband Montafon und nicht zuletzt auch zahlreiche Verkehrsteilnehmer. „Ich freue mich, dass die Umsetzung des Projekts möglich war und danke allen Beteiligten, insbesondere den Verantwortlichen des ORFs, der auch die Kosten dieses Projekts trägt“, schließt Rüdisser.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang