Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 3.11.2017 12:51 Uhr

Diplomatie/USA/Sonderegger/Rüdisser

US-Gesandter Young besuchte Vorarlberg

Freundschaftliche Arbeitsgespräche in Bregenz mit LSth. Rüdisser und LTP Sonderegger

Bregenz (VLK) – Eugene Stewart Young, seit Anfang 2017 Leiter der Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika in Wien, hat am Freitag (3. November) Vorarlberg besucht. Young wurde im Landhaus in Bregenz von Landtagspräsident Harald Sonderegger und Wirtschafts- und Tourismusreferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser zu einem Arbeitsgespräch begrüßt. Im Mittelpunkt des Austauschs standen politische und wirtschaftliche Fragen.

Vorarlberg unterhält mit den Vereinigten Staaten von Amerika starke Handelsbeziehungen. Für die heimische Wirtschaft sind die USA nach Deutschland, der Schweiz und Italien der viertwichtigste Exportmarkt. Nach vorläufigen Zahlen wurden im Vorjahr Waren und Dienstleistungen im Umfang von mehr als 500 Millionen Euro aus Vorarlberg in die USA ausgeführt. Die Steigerung zum Jahr davor liegt bei über vier Prozent. Zugleich verfügen viele der international tätigen Unternehmen aus Vorarlberg über Betriebsstandorte in den USA. Sie sind somit auch wichtige Arbeitgeber innerhalb der US-Wirtschaft.

   Umgekehrt sind aus den USA im Jahr 2016 Waren und Dienstleistungen im Wert von 59 Millionen Euro nach Vorarlberg geliefert worden. Zum Jahr davor entspricht das einem Plus von 6,7 Prozent. Hinsichtlich der weiteren Entwicklung zeigten sich die Gesprächspartner zuversichtlich: "Die Wirtschaftsbeziehungen können in einem entsprechend positiven Umfeld weiter vertieft werden", betonte Landesstatthalter Rüdisser.

US-Bekenntnis zur engen Partnerschaft mit Europa

   Beim Arbeitsgespräch im Landhaus wurden neben den intensiven wirtschaftlichen Beziehungen auch aktuelle geopolitische Entwicklungen diskutiert. Young versicherte, dass sich die USA auch unter Präsident Trump unverändert zur Fortführung der sehr guten Beziehungen mit der Europäischen Union und ihren Mitgliedstaaten bekennen. Landesstatthalter Rüdisser und Landtagspräsident Sonderegger erörterten mit dem Leiter der US-Botschaft zudem die Ergebnisse der österreichischen Nationalratswahl.

Vorarlberger Betriebe und Produkte in USA begehrt

   In wirtschaftlicher Hinsicht zeigte Young besonderes Interesse an einer Intensivierung der Beziehungen der US-Wirtschaft mit den heimischen Vorarlberger Unternehmen, die laut Young durch höchste Produkt- und Servicequalität längst nicht mehr nur in Nischenmärkten überzeugen. "Auch das Konzept der dualen Ausbildung von Fachkräften in Industrie, Handwerksgewerbe und Dienstleistungsbereich wird in den USA mit Interesse verfolgt", so Landesstatthalter Rüdisser und Landtagspräsident Sonderegger.

Vorarlberg: Beliebtes Urlaubsziel

  
Vorarlberg ist auch als Urlaubsziel für viele US-Bürgerinnen und Bürger interessant. In der vergangenen Wintersaison konnten in Vorarlberg über 5.300 Gäste aus den Vereinigten Staaten von Amerika begrüßt werden. Von ihnen wurden mehr als 29.000 Nächtigungen gebucht. Entsprechend optimistisch blicken Rüdisser und Sonderegger auch auf die neue Wintersaison: "Es freut uns, wenn die Urlaubsgäste aus den USA die landschaftlichen, kulturellen und kulinarischen Vorzüge Vorarlbergs kennen und zu schätzen wissen".

Zur Person

   Young trat 1987 ins US-Außenministerium ein. Er war bereits in der US-Botschaft in Jamaika und in den USA in der wirtschaftspolitischen Abteilung im Büro für afrikanische Angelegenheiten tätig, arbeitete außerdem in der US-Vertretung bei den Vereinten Nationen in New York und im Operations Center des US-Außenministeriums. Vor seiner Bestellung nach Wien diente Young als US-Gesandter in Ljubljana und davor als Botschaftsrat für politische und wirtschaftliche Angelegenheiten in Belgrad, Zagreb und Bratislava. In Washington koordinierte Young die US-Politik gegenüber Ungarn und arbeitete als Special Assistant der Vizeaußenminister Richard Armitage und Robert Zoellick, verantwortlich für europäische und afrikanische Angelegenheiten. Young war zudem am US-Konsulat in Herat in Afghanistan für die Stärkung der Partnerschaft zwischen den USA und dem westlichen Teil Afghanistans eingesetzt, in Afrika sowohl als Botschaftsrat für Wirtschaftsangelegenheiten in Nairobi und als Generalkonsul im südafrikanischen Durban tätig. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Infobox

Redakteur/in: Simon Groß (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang